Neuheiten 2019 | Neuheiten 2018
Neuheiten 2017
| Neuheiten 2016 | Neuheiten 2015 | Neuheiten 2014
Neuheiten 2013 | Neuheiten 2012 | Neuheiten 2011 | Neuheiten 2010
Neuheiten 2009 | Neuheiten 2008 | Neuheiten 2007 | Neuheiten 2006
Neuheiten 2005 | Neuheiten 2004 | Neuheiten 2003 | Neuheiten 2002
 
  TT - Neuheiten 11 / 2019
   
 
Hersteller Neuheit
Gabor Modelle: Traditionell ist Arnold Gabor mit einem Messestand in Leipzig vertreten. Mit im Gepäck waren dieses Jahr zahlreiche neue Modelle für TT. Für die sonst sehr stiefmütterlich mit Automodellen bedachten DB-Freunde gibt es den Opel P1 als Epoche 3-typisches „Westauto“ als Limousine und als Caravan in drei zeittypischen Farbtönen hellblau, taubenblau und in einem hellen Grau. Ein Kultauto aus der DDR ist hingegen der RS 1000. Dieser erscheint zunächst in orange, gelb, rot und blau. Bei den Lkw-Modellen erscheint der DAF/Raba in zwei Versionen. Die Sattelzugmaschine wird zunächst in blau und rot an-
geboten, der Koffer-Lkw läuft ebenfalls in blau und zudem in rot als erste Bedruckungsvariante „Flohm & Drähner“.
Bahn + Hobby Günsel: Am Stand von Bahn + Hobby Günsel aus Leipzig wurden die neuen RK-Modelle Tatra141 Schwerlastzugmaschine, Tieflader TL12 sowie der CZ-Tiefladeanhänger P20 präsentiert. Den Tatra gibt es in Staubgrau (#RK-TT0185-gr) sowie als Fahrzeug der NVA
(#RK-TT0185-M). Im Set erhältlich ist eine graue Tatra-Zugmaschine mit Tieflader TL12 (#RK-TT0187). Den Tieflader TL12 gibt es zudem in NVA-Ausführung (#RK-TT0189-M). Weiterhin neu sind der CZ-Tiefladeanhänger P20 in grauer Farbgebung (#RK-TT0191), von dem es ebenfalls eine grüne Variante
für die NVA-Tartra-Zugmaschine gibt (#RK-TT0191-M). Die Modelle sind bei Bahn + Hobby Günsel sowie anderen Modellbahngeschäften erhältlich. Interessierte Fachhändlerwenden sich an: Handelsvertretung Günsel, Matthias Günsel, PF 301449, 04254 Leipzig.
Karsei:

Die Firma Karsei gehört ebenfalls zu den Firmen, die jedes Jahr zur modell-hobby-spiel in Leipzig mit einem Messestand vertreten ist. Gezeigt wurden dort Neuheiten, die sofort lieferbar sind sowie Arbeitsstände von angekündigten Neuheiten. Von den Uerdinger Kesselwagen wurden gleich vier neue Deko-Varianten aufgelegt. Neu ist das Modell in Ausführung der BraBAG (Braunkohle-Benzin AG) DR für die Epoche II. Für die DR Epoche IV erscheinen die Kesselwagen „Elsterglanz“, „Elaskon“ sowie „Schwedter Bitumen“. Neu ist weiterhin das Zugset des Bauzuges der Signal- und Fernmeldemeisterei Fürstenwalde. Der Zug besteht aus TP Mannschaftswagen, Niederbordwagen in grün mit Weimarlader T170 sowie TP Hochbordwagen mit LadegutTelegraphenmasten in braun. Das Set gibt es jeweils in Epoche III und IV. Vom Modell des sächsischen Traglastenwagens in TTe gab es ein erstes Montagemuster zu sehen. Die Auslieferung der Modelle soll im vierten Quartal dieses Jahres erfolgen.

Hädl Manufaktur: Die Firma Hädl präsentierte in Leipzig neben dem bereits in Gotha vorgestellten Modell der Dampflok der Baureihe 55 gleich zwei formneue Güterwagen. Aufgelegt wird ein
zweiachsiger gedeckter Güterwagen der Gattung Leipzig. Der Wagen erhält seitliche Schiebetüren, die sich öffnen lassen. Zunächst erscheint der „Leipzig“ als Modell der DR Epoche III. Die Wagenflotte wird zudem
um den zweiachsigen gedeckten Güterwagen der Gattung „Oppeln“ erweitert. Auch dieses Modell hat bewegliche Schiebetüren und erscheint ebenfalls zunächst in Ausführung der DR für die Epoche III. Info: www.haedl.de
Kres: Traditionell nutzt die Firma KRES die modell-hobby-spiel in Leipzig zur Ankündigung von Neuheiten für das nächste Jahr. Die TT-Bahner dürfen sich auf die Komplettierung des Doppelstock-Gliederzuges freuen, denn nun wird auch der Büffetwagen aufgelegt. Das Modell soll im 1. Quartal 2020 lieferbar sein. Als zweite Formneuheit erscheint der vierachsige Triebwagenbeiwagen VB 197 805. Diesen gibt es zuerst in der roten Lackierung mit weißem Streifen als Modell der DR, Epoche IV. Weitere Neuheiten für 2020 sind der Gläserne Zug als Modell der DRG, Epochell, sowie der SVT der BR 175 als Jugendklub „Ernst Thälmann“ als Neuauflage mit überarbeiteter Technik. Für dieses Jahr kommen noch der Doppelstock-Schienenbus BR 670 (Probefahrt im TTK12/2019), der fünfteilige Doppelstock-gliederzug DGB 12 in Ausführung der DR, Epoche IV, und als Überraschungsneuheit der Steuerwagen VS98/S1 der Prignitzer Eisenbahn GmbH. Info: www.kres.de
Kuehn-Modell: Als Überraschung präsentierte die Fa. Kühn in Leipzig, die bereits lieferbaren Modelle zwei-und dreiachsigen DR-Rekowagen. Zunächst als Modelle der Epoche III gibt es zwei vierteilige Sets. Ein Set enthält einen Prototypwagen, einen Gepäckwagen und zwei Sitzwagen mit drei Achsen (#42315). Das zweite Set beinhaltet ebenfalls einen Prototyp- und einen Gepäckwagen sowie zwei zweiachsige Traglastenwagen (#42317). Als weitere Formneuheit wurden die Reisezugwagen der Bauart „Altenberg“ angekündigt. Dabei wird es vorbildgerecht die unterschiedlich langen Wagen 2./3. Klasse sowie 3. Klasse geben. Aufgelegt wird ein dreiteiliges Set aus 1 x BC4i-35a und 2x C4i-35£ als Modelle der DR, Epoche III, sowie in gleicher Wagenzusammenstellungein Set rotbraun lackierter Wagen der CSD, Epoche III. Die Lieferung ist für das erste Quartal 2020 geplant. Zudem gab es die Arbeitsstände der BR 94 zu sehen, die demnächst fertiggestellt sein wird. Bereits lieferbar sind folgende vierachsige Kesselwagen der Bauart Uerdingen, die jeweils im Set mit zwei Wagen mit verschiedenen Betriebsnummern erhältlich sind: Kesselwagen-Set MINOL DR Epoche IV (#51520), Kesselwagen-Set LEUNA, DR, Epoche IV, (#51524) sowie Kesselwagen-Set der MÄV (#51526). In Leipzig zu sehen war zudem der Triebwagen der BR 650 (RS1) in Ausführung derODEG („Ostdeutsche Eisenbahn GmbH“) für die Epoche V. Das Modell (#33518) wird mit neuer Leiterplatte und Next-18-Schnittstelle erscheinen. Info: www.kuehn-modell.de
Modellbahn Union: Rund um das Thema Feldbahn sind diverse Modelle neu lieferbar. Dabei wird ein umfangreiches Programm aufgelegt, das auch passende Gleise und Weichen enthält. Lieferbar ist u.a. eine zweiachsige Feldbahndiesellok (#MU-TT-A00375). Beim Modell handelt es sich um ein 3D-Druck-Resinmodell. Dieses kann mit handelsüblichen Farben gestaltet werden. Passend zur Lok gibt es ein Zweierset Feldbahn Kipploren (#MU-TT-A00383). Die Fotos zeigen jeweils die Modelle, wie sie geliefert werden sowie beispielhaft einen Gestaltungsvorschlag. Info: www.modellbahnunion.com
Die Modellbahnwerkstatt:
Nach der Bahnhofmeisterbude Gernorde ist als weiteres Gebäudemodell der Bahnhof „Steinerne Renne“ (#1801) für TT erschienen. Der Lasercut-Bausatz besteht aus MDF und Karton. Er verfügt über eine feine Fachwerkausführung, gravierte Mauersteine und ein Dach mit Schindelstruktur. Länge 240 mm, Breite 57 mm, Höhe 42 mm.
Noch: Neu sind verschiedene Baum-Packungen aus der Standard-Serie für TT. Die neuen Baum-Packungen sind geeignet, um große Flächen preisgünstig „aufzuforsten“. Die Rohlinge derStandard-Bäume werden von Hand gedreht, in Form geschnitten, koloriert und mit einem speziell entwickelten Flock beflockt. Jeder Standard-Baum hat einen Wurzelfuß. Von den 16 angekündigten Packungen sind nun 7 Packungen erhältlich: Laubbäume,
8 Stück, 10-14 cm (#24600), Laubbäume, 16 Stück, 10-14 cm (#24601), Mischwald, 4 Laubbäume + 4 Tannen, 10-14 cm (#24620), Mischwald, 8 Laubbäu,e + 8 Tannen, 4-10 cm (#24623), Tannen, 16 Stück, 10-14 cm (#24641), Tannen, 16 Stück, 4-10 cm (#24643) und Schneetannen, 16 Stück, 4-10 cm (#24683). Info: www.noch.de
Piko: Von den vierachsigen Rekowagen sind neue Varianten lieferbar. Die Modelle erscheinen als Wagen der Epoche III in grüner Farbgebung mit weißem Streifen sowie schwarzem Rahmen. Aufgelegt werden zwei Sitzwagen Bghw mit unterschiedlichen Wagennummern (#47604 und 47605) sowie ein kombinierter Sitz-/Gepäckwagen BDghw (#47606). Info: www.piko.de
Modelleisenbahn Schirmer:
Nach der Auslieferung der Formneuheit der Einheitsabteilwagen, die ja zunächst als Modelle der DR für die Epoche III erschienen sind, ist nun ein weiteres neues Modell lieferbar. Es handelt sich um einen zweiachsigen Gaskesselwagen mit 3 Kesseln. Das Modell erscheint in Ausführung der DR für die Epoche III.
Info: www.modelleisenbahn-schirmer.de
Spiele Max: Neben dem normalen Modellbahn-Sortiment gibt es in den Filialen der Handelskette auch regelmäßig Sondermodelle, die nur dort erhältlich sind. Exklusiv nur bei Spiele Max lieferbar ist das Modell einer Diesellokomotive V 15 als Lok Nr. 49 der NVA Epoche IV in grün mit NVA-Emblem (#681-71441). Das Piko-Modell verfügt über eine elektrische Schnittstelle PluX16, einen Lichtwechsel weiß/rot, mit Fahrtrichtung wechselnd und einen Motor mit großer Schwungmasse. Info: www.spielemax.de
Thomas Bradler Verlag: Die vier DR-Bauzugwagen, Pwg 44 und MCi 43 für die Epoche III sowie der G10 und der Nordhausen für die Epoche IV sind momentan vergriffen. Im Dezember erfolgt nochmals eine Nachproduktion, die aber nur die bis Ende November eingegangenen Bestellung sowie eine sehr kleine Restmenge abdecken wird. Bestellschluss ist der 26. November. Die Lieferung erfolgt im Dezember. Die Nachproduktion der beiden Beiwagen von Schirmer verschiebt sich auf ca. März 2020. Bestellungen werden für die Wagen weiter entgegengenommen. Das Bauzugwagenset 2 DR Epoche IV hat trotz unserer Absage einer Nachproduktion so viele Vorbestellungen erreicht, dass wir es nun doch noch einmal in kleiner Auflage produzieren. Bestellschluss ist hier ebenfalls der 26. November 2019.
Modellbau Veit: Nach verschiedenen Varianten der sächsischen IV K kommt jetzt als neues Modell die VII K Neubau in TTe auf die Gleise. Die Lok wiegt ca. 125 Gramm, Antrieb und Stromabnahme erfolgt auf allen 5 Antriebsachsen. Der Antrieb kommt von einem Faulhabermotor. Mindestradius 210 mm obwohl sie auch den 195er Trix-Radius problemlos durchfährt. Es kann dann allerdings Probleme bei angehangenen Wagen geben. Das Modell wird aus Weißmetall und Messinggussteilen gefertigt. Der Getrieberahmen besteht aus Polyamid. Das Modell soll Anfang 2020 in den Handel kommen.
Tillig: ln diesem Monat sind beim rollenden Material zahlreiche Dekovarianten aus-geliefert worden. Zudem wird das Bettungsgleis-Sortiment um neue Gleiselemente erweitert. Neu für die Epoche III sind der Säuretopfwagen Z „VEB Elektrochemisches Kombinat Bitterfeld“ der DR (#17441), der offene Güterwagen Vtu der CSD (#14290) und der gedeckte Güterwagen Gu der MÄV (#95230). Für die Epoche IV erscheinen von den dreiachsigen Rekowagen als Varianten ein Reisezugwagen 2. Klasse Bag (#13234) und der Gepäckwagen Dag der DR (#13434). Zudem gibt es den offenen Güterwagen El-u der DR (#14289). Für die Epoche V sind die Modelle Elektrolokomotive 101 001-6 der DBAG, Designstudie (#02319) und der Niederbordwagen
Ks 447 der DB AG (#14761) lieferbar. Und in Ausführung der Epoche VI kommen die Diesellokomotive Reihe T448p der NZTK Sp.o.o. (#02766) sowie die Kesselwagen Zas der SLOVVAGON a.s. (#18461) bzw. Zacns der ATIR-RAIL (#18462) neu in die Fachgeschäfte. Beim grauen Bettungsgleis ist u.a. die Bettungsgleis Doppelkreuzungsweiche (#83792) neu.
Info: www.tillig.com
Modellbahn Kreativ: Nach dem Universallader T 157/2 gibt es ein weiteres Fahrzeug als Modell, dass im Straßenbild der DDR bzw. auf Baustellen weit verbreitet war. Gemeint ist der Dreiraddumper Picco mit Mulde. Das hochdetaillierte Modell (# 20310.1) besteht aus Weißmetall, Messingussteilen und Decals (Vmax Schild und polizeiliches Kennzeichen). Die Mulde liegt lose bei und kann auf den Rahmen gelegt oder gekippt mit ein wenig Klebstoff fixiert werden. Beim Vorbild
wurde die Mulde von zwei Ketten gehalten und lief auf einer Laufbahn ab, hatte also keinen Drehpunkt. Ebenfalls neu ist die Kropfachse einer Dampflok der BR 58 als Denkmal zur Ausschmückung von Bw oder Bahnhöfen (#21345). Hierbei handelt es sich um ein Weißmetallmodell mit exakt nachgebildeten Speichen sowie maßstäblicher Raddicke und Durchmesser, montiert auf Echtholzschwellen. Alle Modelle werden als Fertigmodelle geliefert.
Info: www.modellbahn-kreativshop.de
Table Top-Fan: Neu ist ein Bausatz, um aus dem Modell einer handelsüblichen BR 01 eine BR 03 Stromlinie zu bauen. Das Gehäuse mit Tender und Feuerbüchse und die Aufnahme des Antriebes sind eine Eigenentwicklung. Der Kessel ist so konzipiert, dass mit wenigen Mitteln und auf Basis der BR 01 der Firma Tillig GmbH (neu), alle Antriebsteile einer BR 01 verwendet werden können. Die von TT-Fan entwickelte Feuerbüchse mit Aschekasten und Aufnahme des Deichselstocks, hat Raum für den Einbau eines geeigneten Lautsprechers. Die Beleuchtung erfolgt mit Lampen von Fischer Modellbau. Für den Kohlekasten gibt es ein Gewicht. Info: www.tt-fan.com
   
 
  TT - Neuheiten 10 / 2019
   
 
Hersteller Neuheit
Modellmanufaktur Beckert:  
Neu für TT sind Halbreliefhäuser, die beim Vorbild aus der Gründerzeit stammen. Die Gebäudebausätze bestehen aus einem ge-laserten Bodenteil, gelaserten Fenstern mit Scheiben sowie doppelt kaschierten, stabilen Teilen, die mit wasserfester Farbe bedruckt sind. Alle Teile sind bereits ausgestanzt. Info: www.modellmanufaktur-beckert.de
Arnold (Hornby): Pünktlich zur beginnenden Modellbahnsaison gibt es zwei neue Varianten der Baureihe 251 der DR für die Epoche IV. Neu ist die 251 015-4 in grüner Lackierung mit rotem Fahrwerk sowie die 251 012-1 in bordeauxroter Lackierung mit schmalem Zierstreifen. Info: www.hornbv.com
Modellbahn-Bachmann:
Vorgestellt wurden neue Ladegüter für TT-Güterwagen verschiedener Hersteller. So gibt es für den vierachsigen Schüttgutwagen Fall von Karsei einen magnetischen Einsatz mit Zuckerrüben (#2200320). Zuckerrüben als Ladegut sind auch für den vierachsigen offenen Güterwagen Eas von Roco (#2120420) sowie den Eas5948 von Tillig erhältlich (#2021420). Für das Tillig-Modell des zweiachsigen offenen Güterwagens Omu ist Ladegut Buntschrott (#2010329 A) lieferbar und für den vierachsigen Selbstentladewagen Fad 155 Ladegut Eisenerz (#2011902). Info: www.modellbahn-bachmann.de
adp-Modellbau: ln Kooperation von adp-Modellbau Bernd Schaefer und Kimmeria aus Cherson in der Ukraine wird das Maßstabsgerechte Flugzeugmodell des Doppeldeckers AN-2 im Maßstab 1:120 aufgelegt. Die AN-2 wurde ab 1949 gebaut und ist als historisches Flugzeug noch heute im Einsatz zu bewundern. Die Handarbeitsmodelle aus Resin sind in verschiedenen Dekovarianten erhältlich. Info: www.adp-modelle.de
auttos.de: Die Modellautos von Studio ALi aus Kiew sind in Deutschland bei Matthias Palmer erhältlich. Als Neuheiten wurden verschiedene Jelcz LKW vorgestellt, so die Typen Jelcz 315, 316 und 317 D. Die Fahrzeuge gibt es in verschiedenen Dekovarianten. Ein Hingucker ist zweifelsohne der Jelcz als Zugfahrzeug für einen Zirkus, zu dem es auch einen Zirkuswagen sowie einen Elefanten gibt. Neu ist ebenfalls das Modell des Kettenfahrzeuges DET 250, das auf Baustellen im unwegsamen Gelände eingesetzt wurde. Info: www.auttos.de
Beckmann TT: Aktuell in Produktion und Auslieferung befindet sich das Modell der preußischen P6 als 37 127 der DRG für die Epoche II. Auf vielfachen Wunsch der TT-Bahner wird es von der P6 später auch eine Lok der DR für die Epoche III geben. Bereits große Fortschritte sind beim nächsten Lokprojekt, der Baureihe 89.0 (preuß. T8) sichtbar. Die KPEV beschaffte etwa 100 Dampfloks dieser Baureihe. Als erste Variante soll das Modell der DR in Ausführung der Epoche III aufgelegt werden. Die Auslieferung ist für das erste Quartal 2020 geplant. Info: www.beckmanntt.de
Bierwagen sammeln in TT:
Auch in diesem Jahr stellte Peter Beu zwei neue Bierwerbewagen für TT vor. Auf Basis des bekannten Kühlwagens der Firma Tillig wurde der Kühlwagen Fiedler Dampflokbier aufgelegt. Dieses Bier ist unter anderem durch die Veranstaltungen und Sonderfahrten des VSE in Schwarzenberg im Erzgebirge bekannt. Der zweite Bierwerbewagen trägt Werbung für das Bier Clarissen Alt, das im Original von der Hövels Hausbrauerei aus Dortmund hergestellt wird. Info-E-Mail: peterbeu@t-online.de
Gützold: Von fischer-modell erscheint eine weitere Variante der überarbeiteten Gützold 65.10 in TT. In Gotha gezeigt wurde die 651049-9 als Museumslok in Ausführung der Epoche VI. Das Modell zeigt den aktuellen Zustand der Museumslok aus Arnstadt. Das Modell hat beidseitig freistehendes 3. Spitzenlicht, rote Zugschlussbeleuchtung und einen Glockenankermotor. Die Lok ist ab sofort als limitierte Sonderserie erhältlich. Info: www.guetzold.de
Thomas Bradler Verlag Sondermodelle:
MCi 43 Aufenthaltswagen 83-14-25, Ein Wagen mit zwei Bühnen, mit zwei Dachlüftern und einem Rauchabzug, zwei Fenster je Wagenseite grün lackiert. Bauzug 401, Epoche III;
Pwg 44 Bürowagen 83-16-28, Ein Wagen mit einem Dachlüfter und einem Rauchabzug. Bauzug 401, Epoche III;
G 10 Werkstattwagen 947 0726-3, Auf vielfachen Wunsch ein einzelner 010 mit Fenstern für die Epoche IV mit neuen Anschriften. Bauzug 401, Epoche IV;
„Nordhausen" Gerätewagen 947 0729-7, Formvariante mit Türen zum Öffnen und Seitenwände ohne Lüfter., Bauzug 401, Epoche IV;
MCi 43 Aufenthaltswagen 60 80 99-11 137-9, Als Ergänzung zum 2016 erschienenen und ausverkauften Bauzugwagen-Set DB, grün. Ein Wagen mit zwei Bühnen, mit zwei Dachlüftern und einem Rauchabzug, zwei Fenster je Wagenseite grün lackiert. Epoche IV;
Bauzugwagen-Set DB, blau, Nach der Einführung der neuen Farbgebung bei den Reisezugwagen der DB Mitte der 70er Jahre wandelte sich auch die Farbgebung von grün nach blau. Zwei vorbildgetreue Bauzugwagen im Zustand Ende der 1970er Jahre.;
Endlich in Epoche IV — die Beiwagen von Modelleisenbahn Schirmer. Zu Beginn der Epoche IV behielten die Beiwagen noch die ursprüngliche Lackierung in rot/creme und bekamen nur die neue EDV-Nummer angeschrieben. Die Lackierung in rot mit weißem Streifen erfolgte erst ab Mitte der 70er Jahre und längst nicht bei allen Wagen. So standen einige dieser Beiwagen noch bis zur Ausmusterung in dieser Lackierung im Einsatz. Beiwagen 190 807-8 (ex Ci 33), Beiwagen 190 801-1 (ex BCi 34);
Bestellungen bitte nur schriftlich per E-Mail, Fax oder Post: Thomas Bradler Verlag, Rhinstraße 137 A, 10315 Berlin, Telefax: 030 / 34 90 15 16, Mail: info@tb-verlag.net
Köppe-Modellbau: Neu sind Motorhalterungen für den Einbau von neuen Motoren in TT-Lokomotiven. Diese Halterungen sind ein praktischer Helfer, wenn es die alten Motoren nicht mehr gibt oder andere Motoren in eine vorhandene TT-Lok eingebaut werden sollen. Meist lassen sich da die alten Halterungen für den Motor nicht verwenden. Neu sind hier Motorhalterungen für alle Drehgestellloks der Firma Tillig Modellbahnen GmbH, in der ein alter Bühler-Motor eingebaut ist. Weiterhin gibt es eine Motorhalterung mit Glockenankermotor als Ersatz für den Bühler-Motor und Motorhalterungen für Dampfloks. So kann in die Schlepptender-Dampfloks der Firma Tillig Modellbahnen GmbH ein Glockenankermotor mit einer entsprechenden Motorhalterung eingebaut werden (BR 50 / 50.35, BR 23, BR 35.10, BR 01 / 01.5, BR 03). Zu er-kennen an der Zahl „T26“ auf den Gewichten des Tenders. Der Speisewagen WR 4ü 60/61 der DR soll entgegen früherer Ankündigungen nun in Großserientechnologie aufgelegt werden. Das Modell wird bei Kres produziert und von Köppe-Modellbau vertrieben, wenn wenigstens 200 Vorbestellungen zusammen kommen. Info: www.koeppe-modellbau.de
Kres: In Gotha gab es den Arbeitsstand beim Doppelstock-Schienenbus der Baureihe 670 zu sehen. Das Modell ist beim Werkzeugbau schon in vielen Teilen serienreif und wird demnächst zur Auslieferung kommen. Ein Clou bei dem Modell ist die Nachbildung der kleinen klappbaren Seitenspiegel. Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Überraschung bei den Straßenfahrzeugen. Vorgestellt wurden die Simson Mopeds S50 und S51 diese gibt es jeweils im Zweierset in verschiedenen Farben (S50 in gelb und in blau, S51 in grün und in rot). Weiterhin gibt es neue Varianten von Modellen. Der LVT der Epoche V wird ab jetzt mit geänderter Betriebsnummer 772 402-4/ 972 502-9 ausgeliefert. Wie üblich gibt es eine analoge Ausführung mit 6poliger Schnittstelle, eine mit FlexDec und aufWunsch auch mit Sound (#772N, 772ND, 772NDS). Aktuell lieferbare Neuheit ist der VT 45 „Stettin“ der DB Epoche III. Auch dieser ist in den Varianten mit 6poliger Schnittstelle, mit FlexDec oder mit Sound (#1385, 1385D, 1385DS) erhältlich. Info: www.kres.de
Hädl Manufaktur: Wir hatten im Editorial des TT-Kurier ja schon vor zwei Ausgaben angekündigt, dass es bei den Triebfahrzeugen in diesem Jahr noch eine Überraschung geben wird. Die Firma Hädl kündigte in Gotha mit dem Dampflokmodell der BR 55 (preuß. G8.1) nun ihr erstes Triebfahrzeug für TT an. Die Lok soll im ersten Quartal 2020 zur Auslieferung kommen. Ausstattungsmerkmale sind u.a. Glockenankermotor, Kurzkupplungskulissen an beiden Fahrzeugenden sowie zwischen Lok und Tender sowie höhenbewegliches Fahrwerk mit Ausgleichshebeln. Das Modell wird in Großserientechnologie gefertigt. Neben dieser Überraschung folgten gleich noch weitere Formneuheiten, die bereits lieferbar sind bzw. kurz vor Auslieferung stehen. Formneu ist der Bierwagen Rothaus mit hochliegendem Bremserhaus der DRG Epoche II (#113951). Das Modell erscheint als Einmalauflage limitiert auf 100 Stück. Eine weitere Formneuheit ist der gedeckte Güterwagen „Dresden“ Glt mit Bremserhaus in Ausführung der DRG, Epoche II (#113111-11). Die Varianten der DR Epoche III und der DB Epoche III folgen zeitnah. Ebenfalls neu ist ein 20”-Conatainerder DR in grauer Farbgebung (#711001-09). Info: www.haedl.de
Hobbyshop.cz: Neu ist das Modell der ARRIVA BR 845 (ex DB BR 628). Diese Fahrzeuge sind seit mehreren Jahren auf tschechischen und slowakischen Gleisen eingesetzt, einschließlich der Linie Arriva Express Prag Hbf - Nitra (SK) und S-Bahn in Prag. Das Modell von Kres wird in Zusammenarbeit mit Hobby Shop-Riha als exklusive limitierte Serie von 100 Stück in analoger Version, digitaler Version mit FlexDec-Decoder nach NEM 651 und digitaler Version mit Sound (deutsche Ansagen) aufgelegt. Neu im Sortiment sind ein Tatra-Autodrehkran und ein Flak-Schützenpanzer. Info: www.hobbyshop.cz
Jan & Björn: Die 70-Tonnen-3-bay Hopper wurden in den USA und Canada seit g 1940 vorwiegend zum Transport von Kohle eingesetzt. Nachdem § sie später aus diesem Einsatzgebiet durch neuere Wagen verdrängt wurden, fanden einige Wagen neue Betätigungsfelder. Das Modell zeigt einen solchen Wagen, der noch in den 1980er Jahren von der Boltimore&Ohio zum Phosphat-Transport eingesetzt wurde. Info-E-Mail: jan_phuklin@janogbjoem.clk
Karsei-Modellbahn: Neu sind verschiedene Varianten des vierachsigen gedeckten Güterwagens der TP-Bauart. Für die DR Epoche III wurde ein Zweierset Wagen für den Stückgut-Schnellverkehr aufgelegt. Neben der auffälligen Bedruckung verfügen diese Wagen als Formänderung auch über Fenster in den Seitenwänden. Die gedeckten Güterwagen ohne Fenster gibt es zudem als Wagen für den Gepäck- und Expressgutverkehr der DR Epoche III sowie bedruckt mit dem Logo vom Waggonbau Gotha, ebenfalls DR Epoche III.
TT-Modellbau Matthias Kehrer:
Neu im Programm sind Modelle bayerischer Schnellzugwagen. Für die Epoche II (DRG) erscheinen je ein Wagen 1./2. Klasse, 3. Klasse und ein Gepäckwagen. Für die DB Epoche III gibt es zusätzlich noch einen kombinierten Wagen 1. Klasse/Speisewagen. Ebenfalls neu ist das Modell eines Viertelzuges der Berliner S-Bahn. Zwei Viertelzüge ergeben einen sogenannten Halbzug. Mit einerweiteren Einheit kann ein Dreiviertelzug und mit vier Viertelzügen ein Vollzug gebildet werden. Info-E-Mail: tt-modellbau@web.de
TT-Modellbau Dr. J. Kunze:
Als Ergänzungzu den Werkstattwagen Halle-Saale Nr. 468, 493 und 420 erscheint das Modell des offenen Güterwagens „Bauzug Halle“ (#421). DieserdientdemTransportvon witterungsunempfindlichen Baumaterialien wie Schotter oder Sand. Fahrgestell mit KKK und Kühn-Kupplungen. Als weitere Neu-heit gibt es den vierachsigen Privat-Kessel-wagen der Fa. Messer-Griesheim (#510), in dem Flüssiggase und Stickstoff transportiert wurden. Design Epoche III. Beschriftungen und Anschriftentafeln teils dreifarbig. Leitern und Geländer sowie die Bremserbühne als filigranes Ätzteil, KKK mit Kühn-Kupplungen. Neu ist ebenfalls der Dieselkraftstoff-Tank-wagen für die Wiebe-Bauzüge (#416). Beschriftungen und Anschriftentafeln dreifarbig. Leitern und Geländer sowie die Bremserbühne als filigranes Ätzteil, KKK mit Kühn-Kupplungen. Den Wiebe Wasserwagen sowie der Sonderwagen für den Transport von Heizöl haben wir bereits im TTK 9/2019 vorgestellt. Info-E-Mail: dr-kunze@email.de
Kuswa Modellbau: Nützliches Zubehör und Kleinteile stellt Gerd Kuswa schon seit vielen Jahren auch für die Nenngröße TT her. Neu sind Traversen für Telegrafenmasten. Diese gibt es für Einzelmasten (#tz 202) und für Doppelmasten (#tz 203). Weiterhin erhältlich sind verschiedene Bronzestreifen, wie sie u.a. zur Stromabnahme verwendet werden (#xf 210 und xf 230). Diese Bauteile sind direkt bei Kuswa Modellbau erhältlich. Info: www.kuswa.de
Lakomodelle: Vom neuen Modell des Triebwagens VT 766, waren erste Teile in Gotha zu sehen. Das Vorbild wurde von der ATG bzw. den DWK gebaut und 1932 von der DRG erworben. Beheimatet war der vierachsige Triebwagen beim BW Husum, nach 1945 zum VT 85 905 umgezeichnet. Info: lokomodelle@gmx.de
TT-Straßenfahrzeuge: Von Modellbau Lantzsch gibt es auch in diesem Jahr eine Reihe nuer Modellautos für TT. Zu nennen ist der LKW vom Typ KrAZ in den Ausführungen NVA Sankra, flache Pritsche, Pritsche und Kran. Ebenfalls neu ist ein Autotransporter auf MAN-Basis mit sieben SUV als Beladung. Weiterhin gibt verschiedene dreiachsige MAN mit Ladekran (Funktionsmodell) und verschiedenen Beladungen. Info-Tel.: 034263/42633
Peho-Kurzkupplung: Peter Horn überraschte die TT-Bahner einmal mehr mit innovativen Ideen. So wurde als Neuheit ein Haltebügel für die Magnetkupplung 330 vorgestellt. Bei schwer-gängigen Kulissen kann der Kontakt der Magnetkupplung unter Umständen auf einer Seite kurz abreißen. Durch den Haltebügel wird das verhindert. Info-E-Mail: hornpeter@web.de
Mod-Art Projekty: Mod-Art Projekty aus Polen stellte in Gotha ein Drehschemelwagen-Pärchen für TTe-Schmalspur vor. Die Rungen sind drehbar und ein Wagen des Pärchens hat eine Bremserbühne. Derartige Wagen wurden in erster Linie zum Transport von Langholz aber auch zum Schienentransport eingesetzt.
P.L-Modellbau: Peter Lorenz hat von IG MET die Altenberger Mitteleinstiegswagen übernommen. Diese wurden von ihm überarbeitet und werden nun in zeitgemäßer Ausführung neu aufgelegt. Die Modelle haben jetzt Kurzkupplungskinematik, neue Fenster, neue Puffer und sind komplett neu bedruckt. Der Mitteleinstiegswagen ist als Modell der DRG für die Epoche II, als Wagen der DR für die Epoche III, DB-Wagen der Epoche III sowie in der Lackierung der Leipziger S-Bahn, Epoche III erhältlich. Der Schwerlastwagen Rlmmp von IG MET wurde ebenfalls überarbeitet (KKK, neue Puffer, neue Bedruckung). Den Wagen gibt es als Modell der DR Epoche IV mit Rungen oder mit einem T34 als Ladegut. Info: www.lorenz-modellbahn.de
MOEBO: Neu ist das Modell einer noch weitgehend im Original befindlichen ehemaligen preußischen „Normbrücke“. Das Vorbild hat als einzige ihrer doch sehr auffälligen Bauart den 2. Weltkrieg überlebt. Das Modell lässt sich also von Epoche I bis in die heutige Zeit einsetzen. Ein einfacher Zusammenbau des Bausatzes wird durch Zapfverbindungen gewährleistet. Dank des durchgefärbten Kartons kann eine farbliche Nachbehandlung ggf. entfallen. Für eine vorbildliche und maßstäbliche Optik sorgt u.a. die aufwändige Präzisionsgravur in Echtholzoptik für die Bohlenwege. Diese sind etwas breiter ausgeführt und können, je nach verwendetem Gleissystem wenn nötig eingekürzt werden. Das Modell der Brücke hat eine Länge von 24 cm. Ebenfalls neu ist der Bausatz für eine Rangierleitstelle nach Originalvorbild. Diese gibt es wahlweise in grauer oder beiger Farbgebung mit abfallendem Putz.
Info: www.moebo.de
Peresvet: Von den zur Nürnberger Spielwarenmesse angekündigten Neuheiten waren in Gotha zahlreiche Modelle lieferbar. Dazu zählt das Zweierset Mitropa-Schlafwagen DR Epoche III, ein Weitstreckenwagen 1. Klasse der SZD für die Epoche III, ein Bassinwagen zum Transport lebender Fische der SZD sowie ein vierachsiger Flachwagen mit niedrigen Bordwänden. Beim Mitropa-Schlafwagen sowie beim Weitstreckenwagen handelt es sich um Modelle, die in einmaliger Auflage in Kleinserie gefertigt werden.
PSK Modelbouw: Peter Koster hat von Waggonbau Schwaetzer u.a. den sechs-achsigen Schwerlastwagen übernommen. Dieser Wagentyp wurde überarbeitet und wird nun wieder neu produziert. Bei der Modellumsetzung wurden u.a. die unterschiedlichen Drehgestelle der DB-und der DR-Ausführung im Modell berücksichtigt. Dem Wagen liegen einige Zurüstteile bei, die noch montiert werden müssen. Das Foto zeigt den Wagen ohne diese Zurüstteile. Info: www.psk-tt.com
Martin Reiche: ln den letzten Jahren hat sich in TT eine kleine aber feine Szene rund um das Thema TT-Feldbahn (TTf) gebildet. Martin Reiche fertigt dafür in Kleinstserie Fahrzeuge. Zu Gotha wurden mehrere Neuheiten präsentiert. Bei den Loks sind neu die Bunkerlok HF 50b und die Jung ZL 105. Zu diesen Modellen gibt es auch einen 12 V Antrieb, allerdings ohne elektrische Runterregelung. Weiterhin neu sind der HFB Wasserwagen der alten Bauart bzw. der HFB „Brigadetender“. Der Vertrieb der Modelle erfolgt durch Schwenke Modellbau.
Info: www.schwenke-modellbau.de
Modelleisenbahn Schirmer:
Neu ist das Modell eines zweiachsigen Gaskesselwagens mit 3 Kesseln (#64002). Das Modell verfügt über Kurzkupplungskulissen und Kupplungsaufnahme nach NEM. Der Gaskesselwagen wird zunächst als Modell der DR in Ausführung der Epoche III aufgelegt. Info: www.modelleisenbahn-schirmer.de
TAM-Automodelle: Auch in diesem Jahr gab es wieder neue Automodelle von TAM. Der Schwerpunkt lag dieses Mal beim Thema Schwerlasttransporter. Aufgelegt werden verschiedene Zugmaschinen mit unterschiedlichen Schwerlastaufliegern.
PTLBahn: Von PTLBahn gibt es neu den Bausatz für den Bau von Verteilerkästen EK 73. Diese genormten Verteilerkästen waren in der Bundesrepublik ab Mitte der 70er Jahre und in der DDR ab Ende der 70er Jahre überall im Straßenbild zu finden.
Info: www.ptlbahn-shop.de
SD-Modell: Ingo Sigismund hat zwei neue Adapter aufgelegt. Adapter 1605 ist eine Normschachtverlängerung für Modelle mit Schürze. Dieser Adapter ist für N und TT geeignet. Der Adapter 1606 dient der Aufnahme der Blatt-Richtfeder der Fa. Fleischmann, Spur N. Der Adapter wird benötigt, um die Digitalkupplung 1601 an diese Modelle montieren zu können. Info: www.sd-modell.de
Stromlinie.eu: Neu ist der Bausatz einer Spillanlage (#3000204) mit denen Wagen in Anschlussgleisen auch ohne Lok rangiert werden können. Der Modellbausatz besteht aus einer Demagspille uno 5 Umlenkrollen mit Betonfundament. Weiterhin gibt es den Bausatz für einen Zellenwagen für den Gefangenentransport Baujahr 1921. Die Bausätze sind in Epoche II (# 2000164) und Epoche III (#2000166) erhältlich. Fertigmodelle werden folgen. Weitere Neuheiten sind ein Knochenwagen zum Transport von tierischen Knochen sowie die BR 03.10 in Fotolackierung. Vorbild ist die 03 1001, wie sie im Stromlinienalbum auf Seite 236 abgebildet ist. Die Lok hat das Fahrwerk der BR 01 der Fa. Tillig und durchfährt trotz der vollständig geschlossenen Schürze den 310 mm Radius. Die polnische Variante der BR 03.10, die Pm3, wird nun ausgeliefert.
Wer noch ein Modell haben möchte sollte dies bis Ende Oktober bestellen.
Info: www.stromlinie.eu
Tillig: Erneut sind eine Vielzahl von Modellen zur Auslieferung gekommen. Für die Epoche II gibt es neu das Güterwagenset, bestehend aus einem gedeckten Güterwagen der BDZ, einem Kühlwagen der DRG und einem Kesselwagen der CSD (#01817), den dreiachsigen preußischen Abteilwagen 3. Klasse der DRG (#13150) sowie die beiden preußischen Druchgangswagen 3. Klasse mit und ohne Traglastenabteil (#16044 und 16045). Für die Epoche III gibt es neu den Kühlwagen „Radeberger Exportbierbrauerei“ der DR (#17390), den Kesselwagen „BV ARAL“, eingestellt bei der DB (#95862) sowie die beiden ehemals preußischen dreiachsigen Durchgangswagen 2. Klasse C3i der BBÖ (16049 und 16050). In Ausführung der Epoche IV erscheinen das Modell der BR 86 mit Windleitblechen, wie die Maschinen auf der Insel Usedom eingesetzt waren (#02182), die E-Lok der BR 254 der DR, zwei zweiachsige Rekowagen mit und ohne Traglastenabteil (#13232 und 13233) und der Niederbordwagen Res DR (#18129). Für die Epoche V gibt es den offenen Güterwagen SBB Cargo (#501874) und den vierachsigen offenen Güterwagen Ealos der FS (#15713). Für die Epoche VI schließlich wurden die Elektrolokomotive Reihe 386 der METRANS Rail s.r.o. (#04926) und der O-Wagen Ealos-x DB AG (#15712) ausgeliefert. In Gotha zu sehen waren zudem die Arbeitsstände der aktuellen Formneuheiten.
Info: www.tillig.com
TT-Club: Neu ist ein dreiteiliges Personenzug-Set der DR. Dieses besteht aus einem zweiachsigen Gepäckwagen, einem zweiachsigen Personen-wagen Bi 33 mit offenen Bühnen und einem zweiachsigen Personen-wagen Bi 33 mit geschlossenen Bühnen. Die Wagen sind in der Ausführung der frühen Epoche III bedruckt und lackiert. Für die DR Epoche IV ist ein vierachsiger Tankkesselwagen neu im Sortiment.
Info-E-Mail: post@tt-club-modellbahn.de
TT-Modell: Auch in diesem Jahr gab es wieder einige Neuheiten von diesem russischen Hersteller zu sehen. Neu sind je ein Wagen erster Klasse und ein Wagen zweiter Klasse der ungarischen Staatsbahn MAV in der neuesten Farbgebung des Vorbildes. Die Wagen sind aufwendig und sehr farbenfroh bedruckt.
Info-E-Mail: tt-model@mail.ru
Zeuke-TT: Rob Dikken präsentierte in Gotha für die TT-Bahner, die sich mit nordamerikanischen Eisenbahnen im Modell beschäftigen, einen Hopper der Burlington in verschiedenen Ausführungen. Die in Großserientechnologie gefertigten Modelle verfügen über eine umfangreiche Bedruckung. Beim Vorbild standen diese 70-Tonnen Hopper in den 1960er und 1970er Jahren für den Transport von Kohle im Einsatz. Weitere Hopper andere Bahnverwaltungen sind in Vorbereitung.
Info: www.zeuke-TT.com
WieMo: Von WieMo gab es zu Gotha erneut einige Sondermodelle. Aus der Produktion von Hädl stammen drei Güterwagen mit Werbeaufdrucken zu Gotha. Je ein Kesselwagen und ein Kühlwagen der DR „VEB Thüringer Ölwerke“ und ein zweiachsiger Kühlwagen „VEB Brauerei Gotha“. Alle Wagen sind auf
80 Stück limitiert. Weiterhin erscheinen von Peresvet weitere vollständig überarbeitete ehemalige Zeuke-Zweiachser. Diese Personenwagen haben ein komplett neues Fahrwerk, KKK, NEM-Schacht, Metallradsätze, Inneneinrichtung, eingesetzte Fenster (bis auf die Stirnseite bei den Wagen
mit geschlossenen Bühnen) sowie neue Bedruckungen. Aufgelegt werden jeweils 55 Stück der Ausführungen DB Epoche III mit offenen Bühnen, DB Epoche III mit geschlossenen Bühnen sowie DRG mit offenen Bühnen und DRG mitgeschlossenen Bühnen. Info: www.wiemo.com
 
  TT - Neuheiten 09 / 2019
   
 
Hersteller Neuheit
Auhagen:   Diesjährige Auhagen-Neuheit ist der Multicar M22 mit Anhänger (#43661). Er wird als Bausatz geliefert, der aus einer überschaubaren Anzahl filigraner Teile besteht. Seitenspiegel sind ebenso vorhanden wie der silbern abgesetzte Kühlergrill und die Lampen. Die Räder können beweglich montiert werden. Ebenfalls lieferbar ist der neue einständige Lokschuppen (#13345) mit kleinem Werkstattanbau und Wasserturm. Er ist ebenso modular aufgebaut, wie der schon etwas länger lieferbare zweiständige Lokschuppen. Schuppen und Wasserturm können separat aufgestellt werden. Das Modell ist auch für größere Dampfloks wie die BR 01 und BR 18 geeignet. Lichte Torhöhe ohne Gleis 49 mm (Bei Gleisen mit Bettung, Höhe durch Unterbau ausgleichen), lichte Torbreite 37 mm, Abmessungen: 307 x 132 x 112 mm. Info: www.auhagen.de
Hädl Manufaktur: Vom Modell des vierachslgen Sattelbodenselbstentladewagens Takkll erscheint ein Wagen der DR, Epoche IV, mit neuer Betriebsnummer (#113404-04). Das Modell ist in braun lackiert. Der Wagen verfügt über Kurzkupplungskulisse und Normschacht. Die vielen einzeln angesetzten Teile sind werkseitig bereits montiert. Diese neue Variante ist bereits lieferbar. Beim Vorbild lief der Wagen in Ganzzügen aber auch in kleineren Gruppen oder sogar als Einzelwagen in Güterzügen. Transportiert wurden nässeempfindliche Güter wie Gips und Bims. Info: www.haedl.de
Busch: Bei den Güterwagen gibt es zwei neue Varianten der bekannten Kohlewagen Fals-zz. Sie erscheinen in rotbrauner Farbgebung mit Y-25 Drehgestellen, mit Dach und offener Bühne. Die Modelle der DR Epoche IV haben neue Betriebsnummern (#31322 und #31323). Von den Zweiseitenkippwagen Fakks DR IV erscheinen zwei Wagen in brauner Farbgebung mit neuen Be-triebsnummern (#31415 und 31416). Gleich fünf neue Zubehörsets dürften künftig die Bei den Güterwagen gibt es zwei neue Varianten der bekannten Kohlewagen Fals-zz. Sie erscheinen in rotbrauner Farbgebung mit Y-25 Drehgestellen, mit Dach und offener Bühne. Die Modelle der DR Epoche IV haben neue Betriebsnummern (#31322 und #31323). Von den Zweiseitenkippwagen Fakks DR IV erscheinen zwei Wagen in brauner Farbgebung mit neuen Be-triebsnummern (#31415 und 31416). Gleich fünf neue Zubehörsets dürften künftig die TT-Anlagen bereichern: Lackierer (#8852), Reparaturrampe (#8853) Flochhubwagen (#8854), Flubwagen (#8855) und Signalfernsprecher (#8856). Die liebevoll zusammengestellten Sets beinhalten jeweils auch eine Figur, passend zum Thema. Das Set „Flochhubwagen“ enthält zudem Flochregale mit Überdachung und passendem Lagergut, wie Paletten, Fässer, Kisten und Maschinenteile. Info: www.busch-model.com
TT-Modellbau Dr. J. Kunze:
Zur AKTT-Publikumsmesse in Gotha am 7. September werden gleich fünf neue Güterwagen aufgelegt. Dazu gehören u.a. der Heiz-ölvorratswagen Halle (#429) und ein Wiebe Wasserwagen (#511). Der G-Wagen Gms 35 wurde ab 1992 bei der DR als Sonderwagen für den Transport von Heizöl eingesetzt und ist im Modell eine Ergänzung zu den beiden Werkstattwagen Halle-Saale (#468 und 493). Beim Wiebe Wasserwagen sind die Beschriftungen teils dreifarbig. Leitern und Geländer sowie die Bremserbühne sind filigrane Ätzteile. Info: www.dr.kunze-online.de
Modellbahn Union: Neu ist das Modell einer Segmentdrehscheibe mit Servoantrieb (#MU-TT-B00069). Der Bausatz enthält einen Servo mit welchem die Bühne gedreht werden kann. Der Servo kann an jede handelsübliche Steuerung angeschlossen werden. Die Segmentdrehscheibe wird komplett mit Gleisprofilen von Kühn mit angelöteten Stromanschlusskabeln für die Bühne geliefert. Die Gleisanschlüsse liegen nicht bei. Die Position derGleisanschlüsse kann frei gewählt werden, mit dem Servodecoder lassen sich dann die korrekten Positionen präzise einstellen. Maße: Länge x Breite: 180 x 162 mm. Die Einbautiefe der Drehscheibe beträgt ohne Servo 13 mm, mit Servo 47 mm. Bühnenlänge 150 mm. Info: www.modellbahnunion.com
Moebo: Zur Auslieferung kommt der Lasercut-Bausatz eines Wiegehauses nach Originalplan der DB. Das Modell besticht durch seine verwitterte Holzoptik. Diese wird durch eine aufwändige Präzisionsgravur erreicht. Der Bausatz ist In drei Farben erhältlich und kann auch zweckentfremdet als Pförtnerei oder auch im Gleisbereich als Rangierunterstand eingesetzt werden. Ebenfalls neu ist das Gebäude einer Stell-werksschlosserei/Werkstatt nach Original-plan eines vor mehr als 80 Jahren errichteten Gebäudes, das direkt neben einem BW im Ruhrgebiet stand. Da damals noch geschmiedetwurde, verfügt das Gebäude auch übereinen großen Schornstein. Lieferbar ist der Bausatz in beigem/grauem Putz oder geziegelt. Info: www.moebo.de
Piko: Lieferbar ist die Formneuheit des Modells der Diesellok TGK2 (#47520). Zu Beginn der 1960er Jahre entwickelte die Maschinenfabrik Kaluga in Russland diese zweiachsige Lok. 184 Maschinen wurden in die ehemalige DDR an Industriebetriebe geliefert. Vorbild des Modells Ist Lokomotive Nr. 2 des VEB Elektro-Keramische Werke Sonneberg, Rev.-Datum 10.3.81. Das Modell zeichnet sich u.a. durch extra angesetzte Handstangen, exakt ausgeführte Geländer, Hupe, Sandkästen, Luftkessel und Aufstiege. Durch den Zinkdruckgussrahmen hat die kleine Lok ausreichend Zugkraft. Das Modell verfügt über einen kleinen aber starken Motor, eine Next18-Schnittstelle, LED-Beleuchtung und digital schaltbares Schlusslicht.
Die Modellbahnwerkstatt:
Neu Ist der Lasercut-Bausatz für ein Gartenhaus in TT (#140100). Dieses Gebäude lässt sich vielseitig einsetzen, ob als Gartenhaus, Geräteschuppen oder einfaches Wochenendhaus. Das rund 3 x 3 cm kleine Modell besteht aus Sperrholz und Karton. Info: www.die-modeHbahnwerkstatt.de
Thomas Bradler Verlag Sondermodelle:
MCi 43 Aufenthaltswagen 83-14-25, Ein Wagen mit zwei Bühnen, mit zwei Dachlüftern und einem Rauchabzug, zwei Fenster je Wagenseite grün lackiert. Bauzug 401, Epoche III;
Pwg 44 Bürowagen 83-16-28, Ein Wagen mit einem Dachlüfter und einem Rauchabzug. Bauzug 401, Epoche III;
G 10 Werkstattwagen 947 0726-3, Auf vielfachen Wunsch ein einzelner 010 mit Fenstern für die Epoche IV mit neuen Anschriften. Bauzug 401, Epoche IV;
„Nordhausen" Gerätewagen 947 0729-7, Formvariante mit Türen zum Öffnen und Seitenwände ohne Lüfter., Bauzug 401, Epoche IV;
MCi 43 Aufenthaltswagen 60 80 99-11 137-9, Als Ergänzung zum 2016 erschienenen und ausverkauften Bauzugwagen-Set DB, grün. Ein Wagen mit zwei Bühnen, mit zwei Dachlüftern und einem Rauchabzug, zwei Fenster je Wagenseite grün lackiert. Epoche IV;
Bauzugwagen-Set DB, blau, Nach der Einführung der neuen Farbgebung bei den Reisezugwagen der DB Mitte der 70er Jahre wandelte sich auch die Farbgebung von grün nach blau. Zwei vorbildgetreue Bauzugwagen im Zustand Ende der 1970er Jahre.;
Endlich in Epoche IV — die Beiwagen von Modelleisenbahn Schirmer. Zu Beginn der Epoche IV behielten die Beiwagen noch die ursprüngliche Lackierung in rot/creme und bekamen nur die neue EDV-Nummer angeschrieben. Die Lackierung in rot mit weißem Streifen erfolgte erst ab Mitte der 70er Jahre und längst nicht bei allen Wagen. So standen einige dieser Beiwagen noch bis zur Ausmusterung in dieser Lackierung im Einsatz. Beiwagen 190 807-8 (ex Ci 33), Beiwagen 190 801-1 (ex BCi 34);
Bestellungen bitte nur schriftlich per E-Mail, Fax oder Post: Thomas Bradler Verlag, Rhinstraße 137 A, 10315 Berlin, Telefax: 030 / 34 90 15 16, Mail: info@tb-verlag.net
Tillig: Eine Reihevon Neuheiten fürTTgibtes auch in diesem Monat zu vermelden. Für die Epoche III erscheint das Modell des Selbstentlade-wagens Fds der NS (#17524). In Ausführung der Epoche IV gibt es neu die Modelle Diesellokomotive BR 119 der DR (#02794), Klapp-deckelwagen T-v der DR (#14713) und Kesselwagen Udh „VEB Zellstoffwerke Wittenberge" der DR (#17312) sowie den Taschenwagen Sdkms 707 der DB, beladen mti zwei 20'-Containern (#18154) und den Taschenwagen „Novatrans" der SNCF, beladen mit zwei 20'-Containern (#18156). Die Epoche V ist mit dem Niederbordwagen Ks 447 der DB AG (#14761) und dem Schwenkdachwagen Tdgs-v 930 der DB Cargo (#17560) vertreten. Für die Freunde der modernen Bahn, Epoche VI, sind die Modelle Elektrolokomotive 254 052-4 der Leipziger Eisenbahn-Gesellschaft mbH (#04419), Elektrolokomotive Reihe 370 der PKP Intercity (#04970), Doppelstock-wagen Metronom Eisenbahngesellschaft mbH (#16801), Schwenkdachwagen Tds 941 der DB AG, vermietet an Hydro Agri Rostock GmbH (#17561) und Selbstentladewagen Fcs der CFL (#17523) neu im Fachhandel erhältlich. Info: www.tillig.com
 
  TT - Neuheiten 08 / 2019
   
 
Hersteller Neuheit
Busch:  Beim rollenden Material gibt es neue Varianten der vierachsigen Selbstentladewagen. Lieferbar sind zwei rotbraune Kohlewagen Fal mit Niesky-Drehgestellen sowie offener Bühne ohne Dach mit unterschiedlichen Betriebsnummern in Ausführung der DR für die Epoche IV (#31320 und #31321). In diesem Jahr kommt von Busch zudem viel nützliches TT-Zubehör für die Gestaltung kleiner Szenen in den Handel. Lieferbar ist eine moderne kleine Straßenwalze mit dem dazugehörigen Bauarbeiter (#TT 8851), derdiese bedient. Fabrikgelände oder Gewerbegebiete können mit dem Set Gitterboxen mit Füllgut (#TT 8832) belebt werden. Das Set enthält zwei Gitterboxen, Lkw- bzw. Traktorenreifen, Einwegpaletten, Maschinenteile, Kisten, Fässer und Rohre. Info: www.busch-model.com
Modellbahn Union: Neu ist das Modell einer 16-m-Drehscheibe für TT (#MU-TT-B00085). Das Handbetriebene Modell wird als Bausatz aus Lasercut- und Kunststoffbauteilen angeboten. Die Drehscheibe wird komplett mit Gleisprofilen von Kühn mit angelöteten Stromanschlusskabeln für die Bühne geliefert. Die Gleisanschlüsse liegen nicht bei. Die Position der Gleisanschlüsse kann frei gewählt werden. Maße: Durchmesser 172 mm, Länge der Bühne 135 mm. Einbautiefe 20 mm. Derartige Drehscheiben entstanden beim Vorbild während der Länderbahn Epoche und konnten für alle damals aktiven Lokomotiven benutzt werden. Später, nach Einführung der Einheitslokomotiven, waren diese Drehscheiben nur noch für die kleineren Schlepp-tender- und Tenderlokomotiven geeignet. Info: www.modellbahnunion.com
Hädl Manufaktur: Neu ist ein 2er Set MG43 Behelfspersonenwagen, DR Epoche II. Das Set beinhaltet zwei Nichtraucherwagen mit jeweils unterschiedlichen Betriebsnummern. Im Original hat ein Wagen einen Batteriekasten und eine Lichtmaschine, der andere Wagen wurde über ein Kabel an den Stirnseiten mit Elektroenergie versorgt. Diese Steckdosen auf einer Halterung und kleinere weitere Formänderungen an den Stirnseiten wurden auch bei unserem Modell nachgebildet. Die Wagen besitzen eine Inneneinrichtung und sind für Innenbeleuchtung vorbereitet. Info: www.haedl.de
KRES: Lieferbar ist eine neue Variante des LVT als Modell der DR Epoche IV. Neben der geänderten Betriebsnummer 172 175-0/ 172 757-7 mit der Beheimatung Reichen-bach/Voigtland, besteht die Besonderheit in der Ausführung mit Zierleisten, die während der Epoche IV bei nahezu allen Fahrzeugen entfernt wurden. Das Modell ist in den Varianten analog, digital und digital mit Sound (#172M/172MD/ 172MDS) erhältlich.
Info: www.kres.de
Modellbahnshop Sebnitz:
Lieferbar sind die Formneuheit der Automodelle Skoda Spartak, Octavia und Felicia. Die Modelle werden in Zusammenarbeit mit der Firma V&V Model exklusiv für MBS gefertigt und ausschließlich vom Modellbahnshop Sebnitz vertrieben. Derzeit sind 6 Varianten lieferbar (2x Spartak, 3x Octavia Limousine und 1x Octavia Kombi): Skoda Spartak Limousine, türkisgrün (#32-15760), Skoda Spartak Limousine, elfenbein/kirschrot (#32-15761), Skoda Octavia Limousine, elfenbein (#32-15763), Skoda Octavia Limousine mohnrot (#32-15764), Skoda Octavia Limousine, diamantschwarz (#32-15765) und Skoda Octavia Kombi, kirschrot (#32-15767). Die Modelle werden in aufwendiger Handarbeit lackiert. Scheinwerfer, Heckleuchten, Kennzeichenhalter, Zierleisten und Stoßstangen sind exakt nachgebildet und coloriert. Info: www.mbs-sebnitz.de
Auhagen: Die zur diesjährigen Nürnberger Spielwarenmesse von Auhagen angekündigten Neuheiten fürTT werden planmäßig Ende Juli im Fachhandel erhältlich sein. An dieser Stelle soll schon einmal der neue große Portalkran (#13344) vorgestellt werden. Das Modell verfügt über eine große verglaste Kanzel für den KranführersowieüberGreiferund Haken. Der Portalkran ist 25 cm breit und 9,8 cm hoch. Die Höhe zwischen der Ladestraße und dem Boden der Kanzel für den Kranführer beträgt 5,8 cm. Beigefügt sind 2 Schienen mit einer Länge von 38,4 cm auf denen der Portalkran laufen kann. Das Modell ist nicht angetrieben. Info: www.auhaaen.de
Piko: Von der BR 55 gibt es als neue Bedruckungs-Variante das Modell der Reihe 415 der CSD in Ausführung der Epoche III (#47103). Das Piko-Modell überzeugt durch die feine Lackierung und Bedruckung sowie viele angesetzte Details, wie Lokpfeife, freistehende Leitungen und Kolbenschutzrohre. Die Lok verfügt über einen digital schaltbaren fahrtrichtungsabhängig funktionierenden Lichtwechsel, einen schweren Zinkdruckgussrahmen, einen kräftigen Motor sowie einen engen Lok-Tender-Abstand und ist mit einer Digitalschnittstelle nach NEM 662 Next18 ausgerüstet. Info: www.piko.de
Modelleisenbahn-Schirmer:
Eine Neuauflage erfährt der sechsachsige Niederbordwagen Samms. Er ist mit einer Sandladungsimitation ausgestattet und trägt eine neue Betriebsnummer: 31-50-486 0740-8. Das DR-Modell der Epoche IV hat die Artikelnummer 20282. Die Lieferbarkeit ist mit „ab sofort“ angegeben. Die angekündigte Neuentwicklung der Einheits-Abteilwagen (EAW) steht kurz vor der Auslieferung. Zuerst wird das 2er-Set DR, Epoche III, bestehend aus D21B und BC21 geliefert. Info: www.wodelleisenbahn-schirmer.de
Tillig: Auch diesen Monat gibt es wieder zahlreiche neue Modelle quer durch die verschiedenen Bahnverwaltungen und Epochen. Für die Epoche II sind die ersten Modelle des Rheingold-Express lieferbar: 3er-Set (#07184) sowie Wagen 1. Klasse (#13361). Weiterhin lieferbar ist der Eil-zug-Gepäckwagen DRG (#13373). Für die Epoche III ausgeliefert wurden Eilzugwagen 1. Klasse DR (#13364) und Eilzug-Gepäck-wagen (#13374), O-Wagen Ompu der DR (#14238), Gaskesselwagen DR (#15040), Ell-zug-Gepäckwagen DB (13375), Packwagen Pw3 der DB (#13407), Gaskesselwagen „BP Benzin- und Petroleum AG“ (#15013) und Eilzugwagen der PKP 1./2. Klasse (#13354), 2. Klasse (#13355) sowie der dazu passende Gepäckwagen (#13396). Für die Freunde der Epoche IV gibt es die DR-Modelle Dampflokomotive BR 01 (#02138), Diesellok BR 103 (#04642) sowie die Donnerbüchsen 2. Klasse (#13019), 2. Klasse Traglasten (#13020), mit geschlossenen Bühnen (#16002) und Gepäckwagen (#16003) sowie den Kesselwagen Zakk-w DR (#18503). Für die DB Epoche IV lieferbar sind die Elektrolokomotive BR 103 (#02434) und der Staubsilowagen „Frankenzucker“ DB (#17769). Für die Epoche V erhältlich sind der Reisezugwagen BDwsb 270 DB AG (#16612), Schiebewandwagen „Railion“ DB AG (#14840), Schiebewandwagen RailCargo Austria der ÖBB (#14841) und die Reisezugwagen 2. Klasse PKP (#16276) sowie 2. Klasse PKP mit geänderter Betriebsnummer (#16277). Schließlich gibt es für die Epoche VI die Reisezugwagen 1. Klasse ZSSK (#16690) und 2. Klasse (#16691), den offenen Güter- wagen Eas derZSSK Cargo (#15276),Staubsilowagen GATX (#17705), Gaskesselwagen WASCOSA (#15042) und das Güterwagenset der Ermewa/LOVOCHEMIE, bestehend aus zwei Schwenkdachwagen Tads (B) (#01818). Info: www.tillia.com
 
  TT - Neuheiten 07 / 2019
   
 
Hersteller Neuheit
Busch:  Von den v ierachsigen Zwe ise itenk ippwagen gibt es zwei weitere Wagen mit neuen Betriebsnummern in der Ausführung des Gleis­ bauunternehmens W iebe. Bei den Gelb lackierten Wagen musste die überlackierte Beschriftung der einst braunen Wagen wieder fre i ge legt werden, was eine auffällige Flickenlack ierung ergab. Die Wagen haben die Betriebsnummern 35 80 678 1009-0 (#31408) und „. 1028- 5 (#31409). Bei den Straßenfahrzeugen gibt es neu den Trakto r Fortschritt ZT 300 mit Schneefräse ASS 02. Die AnbauSchneeSchleuder ASS 02 wurde beim Vorbild für den Front­ anbau an Traktoren konzipiert und über die Zapfwelle angetr ieben. Info: www.busch-model.com
Elriwa: Nach der bereits angekünd igten Piko 55 in einer von Saxon ia gea lterten Ausführung w ird bei Elriwa die Serie vo n gealterten Loks mit einer Piko 131 fortgesetzt (Basismodell Piko #47326). Die A uslieferung der Diesellok 131 031-7 DR Ep. IV ist für Juni 2019 geplant. Die Produktionsmenge wurde auf 50 Stück festgelegt. Eine Nachproduktion ist nic ht vorgesehen. Aufgelegt werden die Var ianten BR 131 analog (#Sax iona 120022) oder mit Z imo-Henn ing-Sound (#Saxiona 120022- ZH). Außer den Loks werden auch gea lterte Wagen in limitierter Auflage angeboten Kühn 51340-GA - 2er Set Teleskophaubenwagen, DBAG, Ep.V, gealtert, Arno ld HN9701-GA - 3er Set Selbstent ladewagen Fac125, DBAG, Ep.V, gea ltert sowie Arno ld HN9703-GA - 3er Set Selbstent ladewagen Fac265, KIROW, Ep.V, gealtert. Info: www.elriwa.de
fischer-modell: Nach der Auslieferung des überarbeiteten Modells der Gützo ld 65.10 für die Epoche III kommt nun auch ein überarbeitetes Modell für die DR Epoche IV zur Auslieferung. Das Modell der 65 1008-5 unter­ scheidet sich gegenüber der Epoche III Var iante nicht nur durch die Bedruckung sondern auch durch zahlre iche andere Details. Zu nennen sind freistehendes drittes Spitzen licht mit direkt integrierter goldweißer LED, Giesl-Ejektor (auch im Henning-Soundprojekt vorbildgerecht nachgebildet), Steckdosen für Wendezugsteuerung an Puffer­ bohle vorne bzw. Tenderrückwand, detailliert nachgeb ildeter Steu­ erungsträger einschließ lich Strom­ leitung, Verteilerdosen und Handrad sowie vier Behälterluftleitungen an Pufferbohle vorne und hinten. Info: www.fischer-modell.de
Haedl: Als Formneuheit ersche int das Modell des gedeckten Güterwagens G02 „ Hannover" in der Ausführung der DRG für die Epoche II (#113 921). Bei dem Modell handelt es sich um die Nachbildung eines gedeckten Güterwagens der für die Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen gebaut worden war. Wagen­ kasten und Türverstrebungen unterscheiden sich deutlich vom preußischen G-Wagen . Als weitere Variante wird dieser Wagen in der Ausführung der DR Epoche III (#113 923) aufgelegt. Beide Modelle sind ab sofort lieferbar. Bei den Straßenfahrzeugen gibt es den Lkw Ural Pritsche/Plane neu in militär­ grüner Farbgebung mit hinten geschlossener Plane (#124 111). Somit eignet sich das Modell zum Beispiel zum Transport von Material oder auch zur Ver­ ladung auf Güterwagen. Info: www.haedl.de
Kres: lieferbar ist eine neue Variante des Doppel­ stockgliederzuges DGB12 in Ausführung der DR Epoche III. Neben einer geänderten Betriebsnummer bietet das Modell diverse weitere Unterschiede zu den bisher er­ schienenen Varianten. Dazu gehören Sonderabteile im Endwagen (Dienstabte il, Mutter und Kind, Schwerbeschäd igte) und die Nachbildung der Übergänge nicht mit Faltenbälgen sondern einer Abdeckung der Übergänge mit Gummibändern. Auch diese Variante hat es beim Vorbild einst ge­ geben . ieferbar ist das Modell in analoger Ausführung (#1958) oder mit Funktions­ decoder (#1958D). Mit dem Funktions­ decoder lässt sich u. a. die als Zubehör lieferbare Innenbeleuchtung schalten. Weiterhin neu ist das Modell der BR 628.4, mintgrün mit geänderter Betriebsnummer und Zugzielanzeige Frankfur t/M Hbf. mit altem DB-Logo (#6284M2, #6284MD2 mit FlexDec und #6284MD2S mit eingebauten Sound) . Info: www.kres.de
Modellbahn Union: lieferbar sind die Modelle eines Schalt­ kastens mit 2 Türen (#MU-TT-A00164) sowie eines Hochspannungsschaltkastens (#MU-TT-A00165). Jedes Set enthält jeweils 4 Schaltkästen. Die Schaltkästen sind als 3D-Druck-Resinmodelle gefert igt, die un­ lackiert geliefert werden. Sie lassen sich mit handelsüblichen Farben gestalten. Die Fotos zeigen jeweils die Modelle, wie sie geliefert werden und einen Gestaltungsvorschlag . Info: www.modellbahnunion.com
NOCH: Neu sind Patina-Maker zum Nachkolorieren von Modellgebäuden und Modelllandschaften . Die ergiebigen Marker haben je eine weiche Pinselspitze. die sich den Strukturen anpasst und eine breite für die Behandlung von Flächen. ieferbar ist das Set Patina-Marker für Modelle (#61158) mit sechs verschiedenen Farben und Patina­ Marker für die Landschaft (61159) mit fünf verschiedenen Farben. Dieses Set enthält zudem einen „Blender-Stift" mit dem ein nach­ trägliches Aufhellen bzw. Verwaschen des Farbauftrages möglich ist. Weiterhin neu ist die PROFl-Lokliege für HO/ TT (#99355) mit zwei Ausbuchtungen für die Lokmodelle. In einer kann die Lok kopfüber in den weichen Schaumstoff eingek lemmt werden. In der schrägen Ablage lassen sich Loks und Wagen seitlich oder schräg über Kopf platzieren. Info: www.noch.de
Piko: lieferbar ist das Modell der Diesellok der Baureihe 102.1 der DR in orangener Farbgebung der DR Epoche IV (#47503). D9S Piko-Modell besitzt dem Einsatzgebiet entsprechend einen kräftigen Motor mit präzise aus­ gewuchteter Schwungmasse. eine an­ gemessene Höchstgeschwindigkeit für den Modellbahneinsatz und ausre ichend Zugkräfte für alle vorbi ldentsprechenden Zug- garn ituren. Neben einer saubere n Lack ierung und Bedruckung stellen die Führerhausbeleuchtung, die frei­ stehenden Rangiergriffe und Geländer sowie der kleine Feuerlöscher einen Blickfang dar. Mit dem Fahrtrichtungs- ! abhängigen, automatischen Licht- wechsel weiß/rot ist die separate, digitale Absc haltbarkeit des roten „Rücklichts" verbunden. Das Modell lässt sich dank einer Next18-Schnittstelle ein­ fach digitalisieren . Info: www.piko.de
Tillig: Auch in diesem Monat gibt es wieder viele neue Modelle quer durch Bahnver waltungen und Epochen. Zudem erscheinen anlässlich des Firmenjubiläums einige Sondermode lle. Für die Epoche II sind neu zwei dreiachs ige preußische Durchgangswagen der DRG (#16042 und 16043) sowie der Güterzug­ packwagen Pwgs-38 der DRG (#13479). Für die Epoche III lieferbar sind die Modelle Diesellokomotive V 75 der DR (#02627) und Güterzugpackwagen Pwgs der DR (#13480), Reisezugwagen 2 . Klasse der DB (#13151) und Bürowagen der DB (#16046), Reisezugwagen 1. Klasse A4ipüh der ÖBB (#13365) und Reisezugwagen der CSD (#16048) sowie für die PKP Reisezugwagen 1. Klasse Aix (#13366), Gepäckwagen Fx der PKP (#13396) und ex preuß. Reisezug­ wagen (#16047). Für die Epoche IV gibt es neu das Reisezugwagenset „Salonwagen­ zug 2" der DR (#01778) , bestehend aus Salonwagen A, Beiwagen zu Salonwagen A und Salon-Schlafwagen sowie den offenen Güterwagen Eas 5965 der DR (#15275). Für die Epoche V sind lieferbar Elektro­ lokomotive 156 004-4 der DB AG (#04996), Reisezugwagen 1./2. Klasse (#13596) sowie 2 . Klasse By 438 (#13597), alle DB AG und Diesellokomotive V 100 001 der Nordic Rail Service GmbH (#04595). Für die Epoche VI gibt es neu den offenen Güterwagen Eanos der AAE Cargo (#15691) und den gedeckten Güterwagen der ÖGEG (#17382). Info: www.tillig.com
 
  TT - Neuheiten 06 / 2019
   
 
Hersteller Neuheit
Busch:  Von den Modellen des Erzwagens Fal-zz sind zwei neue Varianten lieferbar. Es handelt sich um zwei Wagen in rotbrauner Farbgebung In Ausführung der DR für die Epoche IV. Die Wagen mit Bremserbühne sind einzeln erhältlich und haben verschiedene Betriebsnummern: 40 50 655 5171 (#31318) und 40 50 655 5230-5 (#31319). Info: www.busch-model.com
Karsei: Neu im Karsei-Programm ist die gedeckte Variante der TP-Wagen der Deutschen Reischsbahn. Sie erscheinen in braunen Ausführungen der Epochen II, III, IV sowie als grünes Bahndienstfahrzeug (Epoche IV).
Kres: Als aktuelle Neuheit wird der Signaldienstwagen der Baureihe 740 der DBAG in Ausführung der Epoche V ausgeliefert. Das Modell stellt eines von insgesamt sechs beim Vorbild umgebauten VT 98 dar. Bei der Modellumsetzung handelt es sich nicht nur um eine Dekovariante. Der Wagenkasten wurde komplett vorbildgerecht geändert und mit entsprechenden Dachaufbauten versehen. Zudem verfügt das Modell über eine Innenbeleuchtung. Das Modell gibt es wahlweise in Ausführungen mit 6-poliger Schnittstelle (#7403) oder mit FlexDec-Decoder (#7403D). Info: www.kres.de
RTS Greenkeeper: RTS liefert aktuell die zur Spielwarenmesse 2019 angekündigten RTS Flockfasern an den Handel aus. Zudem sind die Flockfasern auch im RTS Onlineshop verfügbar. Lieferbar sind Fasern in folgenden Farben und Längen: Frühling (2, 4, 6 und 12 mm), Sommer (2, 4, 6 und 12 mm), Dürres Gras (2, 4, 6 und 12 mm), Herbstgras (2, 4 und 6 mm) sowie Braun (2, 4, 6 und 12 mm). Die Flockfasern werden in einer wieder befüllbaren Kunststoffdose mit 50 Gramm Inhalt geliefert. Zudem werden Nachfüllbeutel zu 50 und 100 Gramm verfügbar sein.
Piko: Für die Freunde der modernen Bahn liefert Piko zwei neue TT-Modelle aus. Im Fachhandel erhältlich ist das Modell der E-Lok Vectron in der Ausführung der ZSSK für die Epoche VI. Die Lok verfügt wie beim Vorbild über 4 Stromabnehmer. Weiterhin erhältlich ist der Diesel-Vectron der Baureihe 247 in Ausführung der InfraLeuna, ebenfalls für die Epoche VI. Piko hat bei der Modellumsetzung des Vectron die Unterschiede zwischen Diesel- und Elektrolok berücksichtigt, wie z.B. die Unterschiede bei den Fahrzeuglängen, den Drehgestellabständen und zahlreichen äußerlichen Gestaltungsdetails. Beide Modellvarianten sind mit kräftigen Motoren mit je zwei Schwungmassen ausgestattet. Die Modelle besitzen PluX22-Schnittstellen und sind für den Digitalbetrieb inklusive Soundnachrüstung vorbereitet. Info: www.piko.de
Tillig: Erneut gibt es von der Firma Tillig auch in diesem Monat zahlreiche Neuheiten quer durch die verschiedenen Epochen und Bahnverwaltungen. Fürdie Epoche I erscheint das Personenwagenset der KPEV (#01814). Es besteht aus drei vierachsigen Abteilwagen (je ein Wagen 1./2./3. Klasse, 2. Klasse und 3. Klasse). Die Wagen verfügen über Bremserhäuser und die Nachbildung der Kessel für die Gasbeleuchtung.. Ebenfalls für die Epoche I ist zudem der Kesselwagen „Rositzer Zucker-Raffinerie“, eingestellt bei der KSächsStsEB (#95857) erschienen. Neu für die Epoche II ist der Kesselwagen „Ölwerke Julius Schindler“, eingestellt bei der DRG (#95859). Für die Epoche III gibt es einen dreiachsigen preußischen Abteilwagen 2. Klasse der DB (#13152), den Reisezugwagen 2. Klasse Bipüh derÖBB (#13353) und den Kühlwagen La „Mrazrny“ der CSD (#15325). Für die DR, Epoche IV, sind die Elektrolokomotive 252 003-9 (#04995) und der Kühlwagen Ibbhss 8366 (#14697). Für die DB, Epoche IV, gibt es neu den Reisezugwagen 2. Klasse BDm 273 mit Gepäckabteil (#16210). Als Fotonachlese reichen wir den Silberling 1./2. Klasse ABn 703 der DB (#13868) nach. Für die Epoche V sind die Reisezugwagen 1./2. Klasse ABDomsbd 409.1 mit Gepäckabteil der DB AG (#501848) sowie 1. Klasse Admnu der PKP (#16275) erschienen. Für die Freunde der Epoche VI gibt es neu die Elektrolokomotive BR 189 der DB Cargo (#04470), die Diesellokomotiven 285 104-2 der Eisenbahn-Bau-und Betriebsges. Pressnitztalbahn mbFI (#04939) sowie 285 119-4 der Captrain Deutschland GmbFI (#05031) und den offenen Güterwagen Eanos der PKP Cargo (#15692). Info: www.tillig.com
 
  TT - Neuheiten 05 / 2019
   
 
Hersteller Neuheit
Busch:  Als neue Variante erscheint der Flachwagen Samm 4818 in Ausführung der DR Epoche IV mit braunem Langträger, beladen mit drei Holzkabeltrommeln (#31174). Der Wagen trägt die Betriebsnummer 31 50 4818 313-3. Beim Landschaftsbaumaterial gibt es die neue Packung mit 19 Frühlingsbäumen für N/TT (#97632). Die kleinen Bäumchen präsentieren sich in hellem oder in einem etwas dunkleren Grün oder mit weißen bzw. rosa Blüten und sind besonders preiswert. Info: www.busch-model.com
Hädl Manufaktur: Neu ist das Modelt des Lkw L60 mit Pritsche in ziviler Ausführung und Ballonreifen (#121072). Den L60 gibt es mit grauer Pritsche. Dazu werden verschiedene Farb-varianten bei den Fahrerkabinen aufgelegt. Die Modelle sind lieferbar und bereits im Fachhandel erhältlich. Info: www.haedl.de
Kuehn modell & digital: Als Formneuheit wurden nun die Modelle der „Bardotka“ gleich In zwei Ausführungen an den Modellbahn-Fachhandel ausgeliefert (siehe auch Probefahrt In dieser Ausgabe). Im Jahre 1964 begann bei der Firma CKD in Prag die Entwicklung einer dieselelektrischen Uni-versal-Lokomotive für die Tschechoslowakischen Staatsbahnen (CSD). Nach dem Bau von 7 Prototypen wurden im Zeitraum von 1966 bis 1971 insgesamt 223 Lokomotiven der Baureihe T478.1 und 82 Lokomotiven der Baureihe T478.2 (ohne Zugheizung) geliefert. Noch heute sind die Lokomotiven in den unterschiedlichsten Farbgebungen als Baureihe 749/751 bzw. 752 im Einsatz. Im Modell umgesetzt wurde zunächst eine Variante alsT478.1, CSD Epoche IV (#33410) eine749 (exT478.1), CD Epoche V (#33412). Beide Modellvarianten waren kurz nach Auslieferung werksseitig ausverkauft. Eine Wiederauflage soll voraussichtlich im Sommer 2019 erfolgen. Info: www.kuehn-modell.de
Dipl.-Ing. Michael Klunker: Neu ist der Komplettbausatz eines Personenwagens der bayrischen Zugspitzbahn von 1929 (#120-155) fürTTm. Einige dieser Wagen sind aktuell noch bei der Zugspitzbahn und bei einer Museumsbahn im Einsatz. Lieferbar ab Ende Mai 2019. Ebenfalls für TTm erscheinen die Komplettbausätze für Roll-bock-Zwlschenwagen der „Geilenkirchener Kreisbahn“ (GKB) und der „Euskirchener Kreisbahn“ (EKB) (#120-154). Der Bausatz besteht aus je einem 4-Achser (GKB), einem 2-Achser (EKB) und einer Bahnmeisterlore. Es lassen sich die Wagen GKB 152/153 und EKB 430/431 bauen. Die GKB-Wagen stammen beim Vorbild von den „Bielefelder Kreisbahnen“ (BK). Dort sind sie ohne Aufbauten gelaufen. Baugleiche Wagen waren auch bei der „Hersforder Kreisbahn“ anzutreffen. Lieferbar ab Ende Mai 2019.
Loewe Modellbahnzubehör: Lieferbar sind die zur Spielwarenmesse Nürnbergangekündigten beiden eingleisigen Kastenbrücken für TT. Es handelt sich dabei um Lasercut-Bausätze aus hochwertigem Architekturkarton. Die Modelle sind ab der Epochell einsetzbar und verfügen über präzise und detailliert ausgeführte Seiten-und Bodenträger in Fachwerkbauweise. Widerlager und Pfeiler sind nicht im Bausatz enthalten. Erhältlich sind Kastenbrücke, ein- gleis¡g/TT, 165x40 mm (#3002) und Kastenbrücke, eingleisig/TT, 281 x 40 mm (#3003). Die Brückenbausätze sind im Modellbahnfachhandel oder direkt erhältlich. Info: www. loewe-modellbahnzubehoer.de
Modellbahnunion: Lieferbar ist das Modell einer Hatra Dreiradwalze für TT (#MU_TT-A00267). Bel dieser handelt es sich um ein 3D-Druck-Resinmodelt, das unlacklert geliefert wird. Es lässt sich mit handelsüblichen Farben gestalten. Das Foto zeigt einen Gestattungsvorschlag. Gleiches gilt für die ebenfalls lieferbare TT-Baustellenampel MU-TT-A00263 Das Set enthält zwei Ampeln. Info: www.modellbahnunion.com
NOCH: Die neuen feinen Naturprodukte Sand und Kies sind ideal, um realistische Feldwege oder Sandstrände zu gestalten. Der Sand ist in zwei Körnungen erhältlich: fein (#09234) und mittel (#09235), jeweils 250 g. Mit dem Sand lassen sich Strände am Meer oder einem Bade- oder Baggersee gestalten. Der Kies (#09237) ist deutlich gröber, passt farblich aber ideal zum Sand. Alle drei Produkte können auch gemischt verwendet werden. Info: www.noch.de
Spielemax: Als Exklusivmodell aus der Produktion von Kres erscheint ein dreiteiliger Doppelstockgliederzug DGB 12 DR Epoche IV In einer gealterten Ausführung. Das Modell verfügt zudem über eine aufwändige, vorbildgetreue Flickenlackierung (#1090-1953). Passend zu diesem 3-telllgen Doppelstockgliederzug gibt es einen Ergänzungswagen der DR Epoche IV, ebenfalls gealtert mit Flickenlackierung (#1090-19531). Schließlich wird auch noch der Doppelstock-Gepäckwagen DDG(e) in Ausführung der späten Epoche IV DR mit vorbildgetreuer Flickenlackierung aufgelegt (#1090-1967). Info: www.spielemax.de
Viessmann: Lieferbar ist das TT-Wartesignal mit Anstrahlleuchte (#4919). Es verfügt über einen filigranen Messingmast in originalgetreuer Lackierung und einen Patentsteckfuß für einfache Montage. Mit 3 LEDs, wartungsfrei. Signalbild Ra11. Höhe: 47 mm. Ebenfalls lieferbar Ist das neue „5A Powermodul“ (#5225). Dieses eignet sich für einen stabilen und kräftigen Schaltstrom sowie helle und flackerfreie LED-Beleuchtung. LED-Leuchten arbeiten fast doppelt so hell Im Vergleich zur Versorgung über einen Wechselstrom-Trafo. Ein Powermodul reicht zur Versorgung mehrerer Decoder, bis zu 200 LED-Leuchten. Belastbarkeit: 5A. Gegen Überlast geschützt, eine grüne LED zeiet die Betriebsbereitschaft an. Info: www.viessmann-modell.com
Tillig: Erneut sind eine Vielzahl an Neuheiten von der Firma Tillig an den Fachhandel ausgeliefert worden. In gewohnterWeise listen wir diese sortiert nach Epochen und Bahnverwaltungen auf, um den Überblick ein wenig zu erleichtern. Neu für die Epoche I Personenwagenset der KPEV, bestehend aus drei vierachsigen Abteilwagen (#01814) sowie das Modell des Wärmeschutzwagens der MFFE (#17379). Für die Epoche II sind zwei zweiachsige Kühlwagen mit Bremserhaus lieferbar: „Fürstliche Brauerei Köstritz“, eingestellt bei der DRG (#17387) und „Gösser Bier“, eingestellt bei der BBÖ (#17393). Für die Epoche III sind neu Eilzugwagen 1./2. Klasse AB4Ü (#13351) und 2. Klasse B4Ü (#13352) sowie offener Güterwagen Olr (#17290) der DR, weiterhin der Kühlwagen „Fleinekens Brouwerij Amsterdam“, eingestellt bei der NS (#17395). Für die Epoche IV sind erschienen Dampflokomotive BR 50.40 der DR (#03031), gedeckter Güterwagen Flasgs-v der DR (#15116) sowie Containertragwagen RsderDSB, beladen mitzwei 20‘-Containern (#18128). Für die Epoche 5 lieferbar sind die Diesellokomotive 203 302-5 der DB Netz Instandsetzung (#04594), Rolldachwagen Tamns 893 der DB AG, vermietet an Berzelius Umwelt-Service (#15722) und gedeckter Güterwagen Gbs 265 der DB AG (#17177). Die mit Abstand meisten Neuheiten sind im Bereich der Epoche 6 erschienen. Dazu gehören die E-Loks BR 193 der CAPTRAIN / ITL (#04820), BR 193 der Regiojet a.s. (#04821) sowie die 155 007-8 der Erfurter Bahnservice GmbH (#04325). Bei den Wagen gibt es die vierachsigen Güterwagen Eanos der ZSSK Cargo (#15693) und der ÖBB (#15694), die Niederbordwagen Res der PKP Cargo (#18126) und der BUG Verkehrsbau AG (SK) (#18125) sowie den Kesselwagen Zacns der WASCOSA (#18501). Ebenfalls neu für die Epoche 6 gibt es den START-Schiebewand-wagen Hbis-tt „DB Schenker“ der DB AG (#14842). Info: www.tillig.com
 
  TT - Neuheiten 04 / 2019
   
 
Hersteller Neuheit
Busch:  Von Busch sind die ersten Modelle der zur Nürnberger Spielwarenmesse angekündigten Neuheiten bereits an den Modellbahn-Fachhandel ausgeliefert worden. Bei den Wagen lieferbar sind der vierachsige Kalkkübelwagen „VEB Hydrierwerk Zeitz“ für die Epoche IV sowie der sechsachsige Flachwagen Samm4818 mit Paletten für den Transport von Betonplatten für den Wohnungsbau. Bei den Straßenfahrzeugen ist der Framo in den Varianten Bus und Kastenwagen in verschiedenen Farben erhältlich. Gleiches gilt für den Traktor Famulus von Mehlhose, für den Busch den Vertrieb übernommen hat. Info: www.busch-model.com
Haselhuhn-Modelle: Neu ist ein Kopfsteinpflaster-Weg für TT. Dieser ist 33 mm breit und 640 mm lang und wurde so lasergraviert, dass ein dunkles Fugenbild entsteht. Der Weg ist nur 0,5 mm dünn und von hinten für dünneren Kleber durchlässig, so dass bei geschickter Handhabung gleich noch die Fugen begrast oder bekrümelt werden können. Info: www.haselhuhn-modelle.de
HDV Günsel: Nach dem Ikarus 66 startet die Handelsvertretung für Modellspielwaren Matthias Günsel in Kooperation mitV&VModelle neue Projekte für TT. In Kürze kommt das Modell der Tatra-141-Schwerlastzugmaschine zur Auslieferung. Diese wird es in den Varianten Pritsche und Pritsche/Plane geben. Passend dazu sollen der Tieflader TL 12 und ein Zementsilohänger aufgelegt werden. Das Foto zeigt den aktuellen Arbeitsstand der Zugmaschine von Anfang März. Das Fahrzeug soll im April im Fachhandel erhältlich sein. Interessierte Händler können sich an die Handelsvertretung Günsel wenden.
Herpa: ln der Baugröße TT gibt es zwei neue interessante Varianten vom Pkw-Modell des VW Golf I. Zum einen lieferbar ist der VW Golf als Fahrzeug für die Einsatzleitung einer Feuerwehr (#066754). Das Fahrzeug hat die Aufschrift „Einsatzleitung“ und eine blaue Rundumleuchte. Eine weitere Neuheit ist der VW Golf I „Post“ (#066761). In den 1970er Jahren wurde der VW Golf I u.a. auch als Zustellfahrzeug eingesetzt. Info: www.herpa.de
Karsei: ln Fortsetzung der Serie der TP-Wagen erscheint nun als Formneuheit auch der gedeckte TP-Wagen. Das Modell wird gleich in vier verschiedenen Varianten produziert: DRG Epochen (#23260), DR Epoche III (#23261), DR Epoche IV (#23262) sowie in grüner Lackierung als DR-Bahndienst-wagen Epoche IV (#23263). Vom Kesselwagen der Bauart Uerdingen erscheint als neue Variante der Wagen „Schwefel flüssig“ VEB BKK Espenhain, eingestellt bei der DR Epoche IV (#23207). Neu ist auch ein vler-achsiger Flachwagen. Nachdem aus sicherheitstechnischen Gründen die Gasflaschen der vierachsigen Flaschenkesselwagen nicht mehr genutzt werden konnten, wurden einige Flaschenwagen zu Flachwagen umgebaut. Im Modell gibt es einen Wagen der DR Epoche IV (#23275) sowie einen des VEB KWO (#23276). Beide sind mit Kabeltrommeln des VEB KWO (Kabelwerk Oberspree) beladen.
Kres: Die erst in der letzten Ausgabe des TT-Kurier angekündigten Neuheiten SVT „Köln“ als BR 182 009/509/010 der Deutschen Reichsbahn Epoche IV sowie die beiden Triebwagen T1 und T3 derPrignitzerEisenbahn GmbH fürdie Epoche Vsind inzwischen schon lieferbar. Die Triebwagen T1 und T3 unterscheiden sich in der Bedruckung. So trägt der T3 die Aufschrift „Wir fahren mit Pflanzenöl.“ Die Modelle sind in je zwei Varianten erhältlich. Die analoge Variante besitzt einen Steckplatz nach NEM651. Die zweite Variante ist ab Werk mit FlexDec ausgestattet und bietet einen deutlich erweiterten Funktionsumfang für den Digitalbetrieb mit DCC. Der SVT Köln erhielt nicht nur eine neue Betriebsnummer. So wurden die Türen bis zur Trittstufe rot lackiert. Lieferbar sind drei Ausstattungsvarianten: analog mit 6-poliger Schnittstelle, digital mit FlexDec sowie mit FlexDec und eingebautem Soundmodul. Info: www.kres.de
Piko: Von PIKO sind die ersten der zur Nürnberger Spielwarenmesse angekündigten Modelle ausgeliefert worden. Neu ist das Modell der E-Lok BR 147.5 der LTEVI (#47455). Bei der 147.5 wurden die veränderte Kopfform und die Zugzielanzeige bei der Reisezugvariante bei der Modellumsetzung berücksichtigt. Weiterhin gibt es neu die Diesellok BR 219 der DR Epoche IV mit Spitzenlicht unten (#47346), Die Bedruckung des Modells zeigt die Lok noch mit DR-Lackierung und Bedruckung aber schon mit der Loknummer in Vorbereitung auf die Gründung der DBAG. Beide Modelle verfügen über eine mit der Fahrtrichtung wechselnde Beleuchtung weiß/rot und eine PluX-Digitalschnittstelle. Zudem ist ein 2-erSet gealterter Zementsilowagen der DR Epoche IV (#47030) lieferbar. Info: www.piko.de
Modelleisenbahn Schirmer: Die erste Ausführung des Gaskesselwagens ist als Epoche-Il-Fahrzeug der DRG (#64001) erschienen. Er basiert auf einem zweiachsigen 6-m-Fahrgestell, besitzt eine Bremserbühne und ist serienmäßig mit Kurzkupplungskulissen und Standardkupplung ausgestattet. Info: www.modelleisenbahn-schirmer.de
Tillig: Zahlreiche neue Modelle wurden von der Firma Tillig an den Fachhandel ausgeliefert. Neu istein vierachsigerAbteilwagen 3. Klasse mit Bremserhaus KPEV, Epoche I (#13165). Fürdie Freunde der DR Epoche III erscheinen ein zweiachsiger Rekowagen Bgtr mit Traglastenabteil der DR (#13231) sowie zwei vier-achsige Rekowagen mit unterschiedlichen Betriebsnummern (#16625, 16626). Für die DB Epoche IV gibt es die Elektrolokomotive BR 144 (#04426), die Silberlinge 1./2. Klasse ABn 703 (#13868), 2.Klasse Bn 719 (#13869) und den Steuerwagen 2. Klasse BDnf740 (#13845), alle mit schwarzem Rahmen sowie den Rolldachwagen Tamns893 (#15721) und den Talbot-Schotterwagen 166 (#17504). Für die DR Epoche IV gibt es den Containertragwagen Rgs 3910, beladen mit drei verschiedenen 20'-Containern (#18127). Für die Epoche V erscheinen die beiden Schiebewandwagen Habblllns der DSB (#15812) und Habins der SNCB Cargo/ Nordwaggon (#15813). Neu fürdie Epoche VI sind die E-Lok Reihe 5170 der DB Schenker Rail Polska S.A., (#04822) der Kesselwagen Zaes der DB Schenker Rail Spedkol (#17433), der Schlafwagen Typ Y, der ZU (#16709), der Flachwagen Sgmmns 4505 der ERR mit Beladung (#15154), je ein Güterwagenset der CTL Logistics, bestehend aus zwei offenen Güterwagen Eaos (#01797) und eines der VTG, bestehend aus drei Staubbehälterwagen (#01820) sowie die beiden Kesselwagen Zces der VTG (#17404) und Zaes DUSLO (#17434). Info: www.tillig.com
 
  TT - Neuheiten 03 / 2019
   
 
Hersteller Neuheit
Artitec:  Auch in diesem Jahr bedenkt Artitec die TT-Bahner mit neuem Zubehör. Zu nennen sind der Traktor Zetor Super 50, ein Brückenanhänger für Traktoren, ein Pferdegespann mit Rückewagen und ein Beschlagstand mit Pferd und Hufschmied. Im Militärsegment erscheinen die NVA-Panzer T72, T 55 und BMP1. Während der T72 mit geöffneter Ausstiegsluke erscheint, ist diese beim T 55 geschlossen , so dass das Modell auch auf Eisenbahnwaggons verladen werden kann.
Auhagen: Auch in diesem Jahr hat Auhagen für den TT-Bahner wieder mehrere Neuheiten im Gepäck. Nach dem zweiständigen Lokschuppen in modularer Bauweise folgt in diesem Jahr nun ein einständiger Lokschuppen mit Werkstattanbau und Wasserturm. Diese lassen sich auch separat aufstellen. Geeignet ist der Lokschuppen für Triebfahrzeugmodelle mit einer Länge über Puffer von 219 mm. Damit finden selbst die großen Loks der Baureihe 01 genügend Platz. Dank der Segmentbauweise der Außenwände lässt sich der Lokschuppen aber auch problemlos kürzen (siehe Artikel zum ähnlich aufgebauten zweiständigen Lokschuppen in TTK 2/2019). So eignet er sich dann für einen kleinen Endbahnhofeiner Nebenbahn, wo Loks der Baureihen 86 oder V100 eingesetzt sind. Auch wenn es nach wie vor kein Baukastensystem von Auhagen in TT geben wird, erlauben die beiden Lokschuppen nun erstmalig ein so genanntes Kit-Bashing auch für den weniger erfahrenen Modellbauer. Weitere Neuheiten sind ein großer Portalkran auf Schienen sowie der Bausatz für einen Multicar M22 mit Anhänger. Für den Modellbau und die andschaftsgestaltung sind neu die Dekorplatten Bretterwand Stülpschalung HO/TT und Pflastersteinplatte gerade, klein HO/ TT/N sowie Grasfasern hellgrün, oliv und dunkelgrün.
Beckmann TT: Während die Produktion der preußischen P6 im Moment die Produktionskapazitäten bindet (in der Montage befindet sich gerade ein weiteres Produktionslos) wird in der Entwicklung mit Hochdruck an der Fertigstellung der Tenderlok der preußischen T8 (BR 89.0) gearbeitet. Mit der Auslieferung des Modells ist nach derzeitigem Stand im III. Quartal 2019 zu rechnen. Das Modell erscheint zuerst in der Ausführung der DR, Epoche III.
Busch: Die Firma Busch überrascht den TT-Bahner mit der Neuauflage von Schmalspur-Modellen aus dem ehemaligen Lorenz-Sortiment, Formneuheiten bei den Straßenfahrzeugen und einer Vielzahl kleiner interessanter Ausstattungssets mit Figuren. Bei den Waggons erscheinen ein Flachwagen Samm, beladen mit zwei Framo Kleinbussen für die DR Epoche III. Für DR Epoche IV gibt es neu Flachwagen Samm mit drei Kabeltrommeln, Flachwagen Samm mit Transportgestellen mit Wohnungsbauplatten, Kalkkübelwagen Zeitz, Zwei-seiten-Kippwagen Fakks mit Gebrauchsspuren in zwei Betriebsnummern sowie für die Epoche V Zweiseiten-Kippwagen „Wiebe“ ebenfalls zwei Wagen mit verschiedenen Betriebsnummern. Für die DR Epoche IV sind zudem die Kohlewagen Fal mit unterschiedlichen Bühnen bzw. Fals-zz mit Dach sowie ein MCI Bauzugauffenthaltswagen MCi 43 angekündigt. Für TTe in DR Epoche III Ausführung erscheinen zudem die Modelle der sächs. Einheitspersonenwagen mit zwei verschiedenen Betriebsnummern, der dazu passende Gepäckwagen ein vierachsiger offener und ein vierachsiger gedeckter Güterwagen. Neu sind zudem TTe Flexgleis-rost und TT/TTe Dreischienen-Flexgleisrost. Bei den Straßenfahrzeugen gibt es die Formneuheit des Framo V901/2 den es wahlweise in den Varianten Bus und Kastenwagen geben wird. Von jedem Typ sind gleich drei Farbvarianten geplant, darunterauch jeweils eine mit Zweifarblackierung. Der Traktor ZT 300 erscheint nun mit dem Anbau einer ebenfalls formneuen Schneefräse. Und vom Traktor Famulus von Mehlhose, der im Vertrieb von Busch ist, erscheinen die neuen Farbvarianten Grün/Grau mit gelben Felgen und Blau/Grau mit grauen Felgen. Beim Zubehör gibt es ebenfalls eine ganze Reihe interessanter Sets. Angekündigt wurden Gitterboxen mit Füllgut (2 Gitterboxen mit passendem Füllgut, Handelswaren bzw. Industrieschrott zur Entsorgung: Lkw- bzw. Traktorenreifen, Einwegpaletten, Maschinenteile, Kisten, Fässer und Rohre), Straßenwalze mit Bauarbeiter, Lackierer mit Kompressor und Spritzpistole, Reparaturrampe mit Schweißgerät und Schweißer, Hochhubwagen (Komplett-Set mit Hochhubwagen, Lagerarbeiter, Hochregalen mit Überdachung und passendem Ladegut: Paletten, Fässer, Kisten und Maschinenteile), Hubwagen mit Hubwagenfahrer und Signalfernsprecher mit Bahnbedienstetem. Neu sind zudem Frühlingsbäume N/TT Maigrün, grün, weiß und rosa blühend gemischt und ein TT Bauzaun.
Arnold: Für TT erscheinen von Hornby unter dem Markennamen Arnold in diesem Jahr zwei Ausführungen der Dampflok der BR 95. Geplant sind die Varianten BR 95 mit Kohlefeuerung der DR Epoche III sowie BR 95 mit Ölfeuerung DR Epoche IV.
Krois: Das Wiener Unternehmen, erstmals in Nürnberg, bietet eine strom-führende Kupplung für TT an. Sie wurde überarbeitet, wobei ein zweiter Aufnahmestift es ermöglicht, dass der Kupplungsabstand verringert wird. So können die Wagen nach Herstellerangabe Puffer an Puffer fahren. Es gibt wahlweise Kupplungen mit zwei oder drei Kontakten. Die Kupplung passt in Wagen mit Normschacht nach NEM 358 und kann mit bis zu 1,2 A belastet werden. Krois bietet seine sogenannte Digitalkupplung auch für TT an. Sie ermöglicht digitalgesteuertes Abkuppeln von Wagen mit funktionslosem Gegenstück. Alle TT-Kupplungen sind passend für Normschächte nach NEM 358. Für TT bietet Krois das KS-Signalsys-tem (KS steht für Kombinationssignal) in hochwertiger Ausführung an. Ein Signal besteht aus 3D-Druck-, Messing-und Plastikteilen. Die LEDs sind werkseitig mit Vorwiderständen ausgerüstet und verkabelt. Der Aufbau eines Signales ist filigran, am Hauptmast sind wie beim Vorbild Trittstufen sowie die Leiter in feiner Struktur, die beiden Wartungskörbe am Signal sind am Boden durchsichtig. Eine weitere Besonderheit sind die beiliegenden reflektierenden Mastschilder. Das Signal wird zusammen mit einem Indusi-Glelsmagneten geliefert. Für das hauseigene Car-System mit Abstandssteuerung hat Krois einen neuen Antrieb entwickelt, der es gestattet, sogar kleine Straßenfahrzeuge der Baugröße N zu motorisieren. D. h„ dass damit auch TT-Straßenfahrzeuge ausgestattet werden können und bewegter Straßenverkehr auf TT-Anlagen Einzug halten wird. Unter dem Label LaserCraft fertigt Krois Gebäude, Ausstattung und Zubehör für die Modellbahn. Neu für TT ist das Stellwerk der Südbahn.
Faller: Von Faller gibt es für TT neue Modellbäume (HO/TT), Blätterfollage, Grasbüschel und Grasstreifen. Zu nennen sind die Sets 15 Laubbäume (75-100 mm), 15 Mischwaldbäume (70-90 mm), 30 Mischwaldbäume (50-120 mm), 15 Tannen groß (90-150 mm), Blätterfollagen hellgrün, dunkelgrün, mehrfach und sommergrün, Schilf, Langes Gras, Grasbüschel hell, dunkelgrün sowie Grasstreifen hell und dunkel.
Fischer-Modell: Von der41ererscheintnun ein Modell in Ausführung der DR, Epoche III. Die Lok trägt die Betriebsnummer 41 276. Die Endmontage des Modells ist angelaufen und die Vorbestellungen sollen schnellstmöglich ausgeliefert werden, damit das Modell danach auch frei verfügbar wird. Bei der BR 41 in Epoche III wurde die Qualität der Bedruckung nochmals weiter verbessert.
Gützold: Auf Grund des hohen Qualitätsanspruchs hat sich die Auslieferung der für Dezember 2018 angekündigten überarbeiteten Varianten der BR 65.10 in TT auf Februar verzögert. Die Modelle besitzen laut Herstellerangaben ein seidenweiches Fahrverhalten mit sehr geringen Fahrgeräuschen. Für die Überarbeitung wurde mehr Aufwand betrieben, als ursprünglich eingeplant war, was zu dieser Verzögerung geführt hat. Neben der schon bekannten Anpassung des Antriebs auf einen kräftigen, leisen Glockenankermotor, Umbau auf vorbildgerechte Loklaternen mit weißem Reflektor und Optimierung der Kuppelstangen sind noch weitere Verbesserungen hinzugekommen. So wurde die Bedruckung noch mal verfeinert und das Führerhaus ist jetzt mit einer detaillierten Stehkesselwand sowie Tendervorderwand aus Messingfeinguss ausgestattet. Die Modelle kommen in den Varianten 65 1005 (Epoche III, DR), 65 1008-5, (Epoche IV, DR), 65 1049-9 (Epoche VI, Museumslok) und 65.10 (LEUNA Lok 41).
Hädt Manufaktur: Hädl Manufaktur gibt traditionell Anfang des Jahres nur die ersten Neuheiten bekannt. Diesesind dann aberauch schon im Frühjahr lieferbar. Nach dem preußischen Flachdachwagen G10 folgt nun ein Flachdachwagen sächsischer Bauart. Der Wagen wird in verschiedenen Epochen erscheinen. Ebenfalls neu ist der G-Wagen Dresden mit Bremserhaus. Dervierachsige Kraftstoff-Kesselwagen Zakk-w der DR für die Epoche IV ist jetzt im STandardsortoment. Bei den Straßenfahrzeugen erscheinen neu Ural 375 Militär-LKW-Pritsche mit geschlossener Plane, IFA L 60 Pritsche mit Allradantrieb und Ballonräderin ziviler Ausführung, Zweiseitenkippanhänger FIW 60 mit Aufsatzbordwänden und Ballonrädern sowie Zweiseitenkippanhänger FIW 60 ohne Aufsatzbordwände mit Ballonrädern. Weiterhin wird das Programm der Kleinteile und Ladegüter ergänzt. Neu sind Gasflaschen „5 kg“ und „11 kg“, Flemm-schuhe gelb, Flemmschuhe orange, 20 Fuß Container, 20 Fuß Postcontainer, russische Kleincontainer und Blechrollen (Coils).
Kuehn modell & digital: Das absolute Neuheiten-Highlight der Firma Kühn ist ganz sicher die Ankündigung der Dampflok der BR 94.5 (preuß. T16.1). Damit kommt nicht nur das erste Dampflokmodell dieses Herstellers für TT sondern auch eine wichtige preußische Tenderlok in Großserie. In den Werkzeugen werden diverse Varianten eingeplant. So wird es die Lok zum Beispiel mit und ohne Riggenbach-Gegendruckbremse geben. Als erste Varianten erscheinen Modelle der Epoche III: DR mit hohem abgeschrägtem Kohlekasten, DR mit Riggenbach-Gegedruckbremse, DB mit hohem geraden Kohlekasten und CSD mit flachem Kohlekasten ohne Vorwärmer. Allein diese Detailunterschiede zeigen, dass es von diesem Modell verschiedenste Ausführungen geben wird. Als zweite Formneuheit soll derTrlebwagen der Reihe 810 (ex. M152.0) nebst passendem Beiwagen erscheinen. Zuerst gibt es zwei verschiedene Farbausführungen der CD Epoche V. Die bereits länger angekündigte Formneuheit der BR 111 soll nun In diesem Jahrerscheinen. Neue Varianten sind hier die Einmalauflagen der 111 DB AG mit Scherenstromabnehmer für die Epoche V sowie blau/beige mit Scherenstromabnehmer DB Epoche IV. Und auch die Bardotka steht kurz vorder Fertigstellung. Sie kommt für die CSD Epoche IV und CD Epoche V. Von den bereits bekannten Modellen werden zahlreiche neue Varianten aufgelegt. Zu nennen sind die Diesellok BR 260 beige/ blau mit grauem Fahrwerk der DB Epoche IV, Regioshuttle RS1 In den Ausführungen der ODEG, der Clty-Bahn Chemnitz GmbH, der Elster-Saale-Bahn, CD RegioSpider 840 009 sowie als Emmalauflage CD RegioSpider mit der Betriebsnummer 841 017. Vom Kesselwagen Uerdingen erscheinen die neuen Varianten Minol mit gelben Kessel und rotem Schriftzug, VEB Minol mit grauem Kessel und Minol-Logo, Leuna-Caprolactam sowie MÄV, alle Epoche IV. Alle Wagen werden jeweils Im Zweierset mit unterschiedlichen Betriebsnummern angeboten. Vom Schiebeplanenwagen wurden die Zweiersets LogServ sowie Captrain angekündigt, wobei bei letzterem Set ein Wagen mit zusätzlicher Cowboy-Bedruckung realisiert wird. Schließlich erhält das Gleissystem eine Erweiterung durch eine Doppelte Kreuzungsweiche mit 20° Abzweigwinkel. Im technischen Bereich soll mit cOne ein Controller für Analog- und Digitalbahner realisiert werden. Dieser eignet sich sowohl als Steuergerät für analoge Loks und gleichzeitig auch als DCC-Digitalzentrale. Neu ist zudem der F062, ein flacher Funktionsdecoder für das DCC- und Motorola-Datenformat.
Kres: Wie schon im Oktober 2018 angekündigt erscheinen in 2019 die Formneuheiten Doppetstock-Schienenbus BR 670 und der Büffetwagen DGR. Letzterer passend zum Doppelstockgliederzug. Basierend auf dem Modell des VT 98 (BR 798) der DB wird zudem der Signaldienstwagen 740 003-9 produziert. Bei dem Modell werden umfangreiche Formänderungen erfolgen. Weiterhin gibt es als neue Varianten „Gläserner Zug“ elT1988 in beige-rot für die Epochell, den Triebwagen der Bauart „Stettin“ als VT 45 der DB sowie der Triebwagen der BR 628.4 in mintgrün mit altem DB-Logo. Die LVT werden für die Epochen IV und V mit neuen Betriebsnummern aufgelegt. Weiterhin neu sind der Steuerwagen VS 98 der DB, Epoche III (hier gab es ja bisher nur den Beiwagen zum VT 98) sowie der VT 98 der Prignitzer Eisenbahn GmbFI in Ausführung der Epoche V. Der Doppelstockgliederzug DGB 12 wird für die DR, Epoche III, mit neuen Betriebsnummern aufgelegt und erhält als Formänderung eine glatte Gummiabdeckungzwischen den Wagen. Der SVT137 Köln wird für die DR Epoche IV neu aufgelegt und erhält ebenfalls eine neue Betriebsnummer.
Loewe Modellbahnzubehör: Knut R. Heilmann, bekannt von Heico-Modell und seiner langjährigen Tätigkeit für Hornby-Deutschland, wartet mit dem Vertrieb eines völlig neuen Zubehörsortimentes auf. Während der Schwerpunkt naturgemäß bei HO liegt, gibt es aber auch Formneuheiten für TT. Angekündigt wurde der Lasercut-Bausatz aus hochwertigem Architekturkarton einer Kastenbrücke eingleisig. Das Modell ist ab der Epoche II einsetzbar, verfügt über präzise und detailliert ausgeführte Seiten- und Bodenträger In Fachwerk- bauweise, und hat eine Länge/Breite von 165 x 40 mm. Widerlager und Pfeiler sind nicht im Bausatz enthalten. Ein weiterer Lasercut-Bausatz ermöglicht den Bau ein ähnlich konstruierten Brücke, nun aber einer Länge von 281 mm.
Piko: Nach der gelungenen Markteinführung des ersten Dampflokmodells von Piko für TT gibt es in diesem Jahr ais Formneuheit das Modell der Diesellok TGK2, die auch als „Kaluga“ bekannt ist. Anfang der 1960er Jahre in der damaligen Sowjetunion entwickelt, war die zweiachsige Diesellok mit einer Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h für den Einsatz in Industriebetrieben und als Rangier-lok konzipiert. Die DDR importierte alleine 184 Maschinen, weitere Loks gingen u.a. in die Tschechoslowakei und nach Polen. Das Modell erhält u.a. einen Zinkdruckgussrahmen, freien Führerhausdurchblick und eine Führerstandsbeleuchtung. In einer zweiten Variante wird die Lok auch digital mit Sound erhältlich sein. Darüber hinaus legt Piko in diesem Jahr zahlreiche neue Varianten bei den Triebfahrzeugen auf. So erscheinen die BR 55 als Dampflok BR 415 derCSD (EpocheIII), E-Lok BR 187 der LTE für die Epoche VI, E-Lok Vectron ZSSK (Epoche VI) mit vier Stromabnehmern, Diesellok BR 219 der DR mit Spitzenlicht unten, noch in der alten DR-Lackierung aber schon mit neuer Betriebsnummer Ende Epoche IV im Übergang zur Epoche V, Diesellok BR 247 Vectron der InfraLeuna für die Epoche VI sowie die Diesellok der Baureihe 102.1 der DR (Epoche IV) in oranger Lackierung. Die vierachsigen Rekowagen gibt es nun auch in der Ausführung der DR (Epoche III). Aufgelegt werden zwei Sitzwagen mit weißem Zierstreifen. Passend dazu erscheint der kombinierte Sitz- und Gepäckwagen, der aber vorbildgerecht schon die EDV-Nummer trägt. Bekanntlich wurde bei Wagen schon ab Mitte der 60erjahre die Computernummer eingeführt, während das bei den Triebfahrzeugen bei der DR ja erst 1970 erfolgte. Bei den Güterwagen gibt es als neue Varianten ein Zweierset Schüttgutwagen Falns OnRail/ VTG, gealtert und mit Graffiti versehen. Beide Wagenseiten jedes Wagens haben dabei ein unterschiedliches Dekor. Weiterhin neu ist ein Zweierset Zementsilowagen DR (Epoche IV), gealtert. Im technischen Bereich neu sind der Piko SmartProgrammer und der Piko SmartTester.
Noch: In diesem Jahrgibtes fürTT neue Figurensets, Bäume sowie jede Menge Landschaftsbaumaterialien von Noch. FürTT wurden sechs neue Figurensets angekündigt: Flausmeister - sechs Figuren mit Besen, Kehrblech oder Mülltonne, Rangierer Epoche III & IV, Pinkelpause, beim Grillen - hier ist auch ein nachgebildeter Grill enthalten, Sonnenbad - 4 Figuren mit Liegestuhl oder Liegematte sowie Camping - mit einem Zelt und Camping-Rucksäcken. Alle Sets sind bereits Anfang des Jahres im Handel erhältlich. Die Serie der Standard-Bäume eignet sich besonders dort, wo es darum geht große Flächen zu „bewalden“. Neu sind die Packungen Laubbäume, Tannen, Mischwald und Schneetannen, die es jeweils in verschiedenen Baumhöhen gibt. Zur Begrünung der Anlage gibt es den neuen Gras-Master 2.0, eine Weiterentwicklung des bekannten Gras-Masters. Neu sind zudem mehrere so genannte Perfekt-Sets. Diese Sets beinhalten alle Artikel, die man zum Bau eines bestimmten Bastei-Projektes benötigt. So enthält das Perfekt-Set „Rechts & Links der Gleise“ Naturbüsche, Foliagen, Struktur-Flock und Grasbüschel. Weitere Perfekt-Sets sind „See“, „Winter-Landschaft“ und „Straße“. Passend zum Thema Winter erscheinen verschieden große beleuchtete Weihnachtsbäume. Diese gibt es in den Ausführungen 5cm hoch mit 10 LEDs, 8 cm hoch mit 20 LEDs und 12 cm hoch mit 30 LEDs. Ebenfalls neu sind die „Knitterfelsen“ zur Nachbildung realistischer Felspartien. Die fotorealistischen Felsen werden auf spezielles Papier gedruckt, das extrem stabil und gleichzeitig gut zu knittern ist. Weitere Neuheiten: Patina-Marker, Lokliege, Modell- & Feinmechanik-Ölstift.
Modelleisenbahn Schirmer:
In diesem Jahr erscheinen als Formneuhelten die bereits 2018 angekündigten Einheitsabteilwagen. Aufgelegt wird zunächst ein 2er Set mit den Wagen der Bauart D21b und BC21. Der BC21 erhält dabei geslckte Türen. In dieser Form wird dieser Wagen nur einmalig für dieses Set gefertigt. In dieser Setzusammenstellung gibt es die Wagen in den Ausführungen DRG (Epoche II), DR (Epoche III) und DR (Epoche IV). Weitere Neuheiten sind Gaskesselwagen mit zwei Kesseln der DRG (Epoche II), Gaskessel- wagen mit drei Kesseln der DR (Epoche III), Niederbordwagen Samms mit neuer Betriebsnummer und Ladegut Sand der DR (Epoche III), Schwerlastwagen Smmps beladen mit Blechplatten der CSD (Epoche IV) sowie Dampflok 64 289 der DB (Epoche III).
Die Modellbahnwerkstatt:
Ausgeweitet wird das TT-Sortiment nun mit dem Bahnhof Steinerne Renne an der Harz-querbahn. Das Vorbild des Gebäudes liegt eigentlich an einer Schmalspurstrecke, aufgrund der geringen Bautiefe eignet sich diese Station aber auch für Normalspur-Bahner. Das Lasercut-Modell wird überwiegend aus farbigem Karton gefertigt und soll im 3. Quartal 2019 lieferbar sein.
Thomas Bradler Verlag:
Nachdem bis auf die blauen DB-Bauzug-wagen-Sets alle Sondermodelle des TBV ausverkauft sind, wird es in diesem Jahr erneut eine Fortsetzung der Bauzüge für die DR (Epoche III) und DR (Epoche IV) geben. Für die Epoche III erscheinen ein Werkstattwagen auf Basis des Pwg 44 von Hädl sowie ein weiterer Wagen. Da die Gestaltung des zweiten Modells bei Redaktionsschluss noch nicht feststand, folgen die Infos dazu später. Für die Epoche IV gibt es die für die Epoche III im letzten Jahr schon gelieferten Wagen „Nordhausen“ sowie einen G10 mit Fenstern als Einzelwagen. Die Abbildungen zeigen die Epoche-III-Modelle bzw. den normalen Pwg 44 (Epoche III), der für die Bauzugausführung eine andere Beschriftung sowie andere Details erhält. Alle Modelle werden zur AKTT-Publikumsmesse im September 2019 in Gotha lieferbar sein. Bei entsprechender Nachfrage kann zudem eine kleine Nachauflage des „Bauzugsets 2“ der DR (Epoche IV) sowie der beiden Schirmer-Beiwagen realisiert werden.
Tillig: In diesem Jahr werden zunächst die ausstehenden Formneuheiten aus den Vorjahren abgearbeitet. Dazu gehört in erster Linie das Modell des Vectron, der mit einer technischen Besonderheit aufwartet. Weitere Formneuheit bei den Triebfahrzeugmodellen ist der Diesel-Vectron der zuerst als Sondermodell mit Aufdruck zum Tilllg-Jubiläum aufgelegt wird. Bei den Wagen gibt es formneu das Reisezugwagenset „Salonwagenzug 3“ der DR, bestehend aus Salonwagen B mit Küche, Salonspeisewagen mit Küche und Maschinen-Gepäck-wagen sowie Figurensatz, angekündigt für 2020, Bahnpostwagen Post me-bll/24,2 der Deutschen Post Epoche IV und als Modell der Tschechoslowakischen Post Epoche IV sowie den zweiachsigen Rungenwagen Laaps der DBAG. Zudem wird das Bettungsgleissystem gleich um mehrere Elemente erweitert: Bettungsgleis Doppelkreuzungs weiche ohne Antrieb, Weichenantrieb für DKW mit Bettungsgleis, Bettungsgleis Radius 396 15°, 30°, gebogenes Passstück rechts und gebogenes Passstück links sowie R 396 mm Übergang und für 353 gebogenes Pass-Stück rechts und gebogenes Passstück links. Die von vielen ebenfalls erwarteten Modelle der dreiachsigen DB-Llmbauwagen sind für 2020 ins Auge gefasst. Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr wiederzahlreiche neue Modellvarianten quer durch die Epochen und Bahnverwaltungen. Wir geben einen Überblick, können aber erneut auf Grund der Fülle der Neuheiten nur die wichtigsten Modelle nennen. Für die Epoche I erscheint eine weitere P8 der KPEV mit geänderter Betriebsnummer und geänderten Kesselaufbauten, dazu ein Set vierachsiger Abteilwagen (1./2./3. Klasse, 2. Klasse, 3. Klasse) sowie einen Ergänzungswagen 3. Klasse. Weiterhin Kühlwagen „Böhmische Brauhaus“ KPEV, Wärmeschutzwagen der K.Sachs.Sts.EB, Wärmeschutzwagen der M.F.F.E. und Kühlwagen Hofbrauhaus Rastatt Bad. St.B. Für die Epoche II erscheint ein Set „Rheingold-Express“ als Freelance-Modelle auf Basis der neuen Eilzugwagen sowie als Ergänzung ein Wagen 1. Klasse und ein passender Gepäckwagen, weiterhin ein Personenwagenset der DR, bestehend aus vier dreiachsigen Abteilwagen und einem Ergänzungswagen 3. Klasse. Neu sind zudem Gepäckwagen Pw4ü-37, dreiachsige preußische Druchgangswagen 2./3. Klasse sowie 3. Klasse, Güterzuggepäckwagen Pwgs-38, zweiachsiger Bahnpostwagen der Deutschen Reichspost, Kühlwagen, Wärmeschutzwagen und zweiachsige Kesselwagen mit Bremserhaus. Für die DR Epoche III erscheinen die Modelle V75, zweiachsiger Rekowagen mit Traglastenabteil, Eilzugwagen 1. Klasse, 1./2. Klasse, 2. Klasse, Eilzug-Gepäckwagen, vierachsiger Rekowagen (zwei einzelne Wagen mit unterschiedlichen Betriebsnummern), Güterzuggepäckwagen. Für die DR Epoche IV gibt es neu BR 01, BR 86 Usedom mit Windleitblechen, BR 50.40, BR 119 mit unten liegendem dritten Spitzenlicht, BR 103 (V36), BR 254 (E94) und 252 003-9. Dazu gibt es bei den Wagen eine Neuauflage der Donnerbüchsen sowie verschiedene Güterwagen. Für die DB Epoche III erscheinen die dreiachsigen preußischen Abteilwagen mit und ohne Bremserhaus sowie der dazu passende Gepäckwagen, ein Bauzug-Bürowagen auf Basis des dreiachsigen preußischen Durchgangswagens sowie der neue vierachsige Gepäckwagen Pw4üe. Für die DB Epoche IV kommen neu die E-Loks der Baureihen 103 und 144 sowie die Silberlinge in Ausführung mit schwarzem Rahmen und von den m-Wagen der kombinierte Sitz- und Gepäckwagen sowie ein Wagen der 1./2. Klasse. Für die DBAG erscheinen die 203 302-5 der DB Netz Instandsetzung, die 156 004-4 und die 189 der DB Cargo. Bei den Reisezugwagen zudem die mintgrünen Flalberstädter-Mitteleinstiegswagen 1./2. Klasse und 2. Klasse sowie dazu passend 1./2. Klasse-Wagen mit Gepäckabteil. Bei den Güterwagen sind u.a. ein Hbis-tt 293, ein Gbs 265 mit Bremserbühne und O-Wagen Ealos-x053. Für die Epochen V/Vl kommen neu 285 104-2 der Eisenbahn-Bau- und Betriebsges. Pressnitztalbahn mbH, die 155 007-8 der Erfurter Bahnservice GmbH, 285 119-4 der Captrain Deutschland GmbH. Für die PKP erscheinen die Eilzugwagen 1. Klasse, 1./2. Klasse, 2. Klasse und der Gepäckwagen Fx Epoche III, E-Lok Reihe 370 PKP Intercity Epoche VI sowie Güterwagen Eanos und Res. Für die CD Epoche VI gibt es einen Reisezugwagen 2. Klasse Y/B70 sowie einen Liegewagen Y/B70 sowie die E-Lok der Reihe 386 der METRANS Rail s.r.o. Für die ÖBB erscheinen die Eilzugwagen 2. Klasse sowie 1. Klasse in grüner Lackierung für die Epoche III sowie die 1020 018-6 als Museumslok IG Tauernbahn für die Epoche VI. Weitere Neuheiten bei den ausländischen Bahnverwaltungen sind u.a. Reisezugwagen 2. Klasse Bpm der SBB für die Epoche V/Vl, Ruhesesselwagen Bpm 875 der CNL (CH), Kühlwagen „Heinekens Brouwerij Amsterdam“, eingestellt bei den NS Epoche III oder auch der Schiebewandwagen der DSB für die Epoche V. Darüber hinaus gibt es wie gewohnt zahlreiche Einmalauflagen, die nur bei entsprechender Vorbestellmenge realisiert werden.
Peresvet: Wie jedes Jahr ist Peresvet wenn auch nicht als Ausstellerabermitden eigenen Modellen in Nürnberg vor Ort. An Neuheiten wurden vorgestellt: Zweiachsiger Personenwagen DR Epoche III und 2er Set Mitropa Schlafwagen DR Epoche III. Letzteres ¡steine Kleinserienfertigung limitiert auf 100 Sets. Weiterhin geplant sind Modelle nach sowjetischem bzw. russischem Vorbild. Dazu gehören ein 1. Klasse-SZD-Weitstreckenwagen der Epoche III (Kleinserienfertigung limitiert auf 200 Wagen), ein Bassinwagen zum Transport lebender Fische der RZD sowie das Kesselwagenset „Lukoil“ zum Transport von Erdölprodukten. Das Set beinhaltet zwei verschieden lackierte Wagen der RZD (Epoche VI). Weiterhin wird ein zweiachsiger Kühlwagen derVR (Epoche III) aufgelegt.
PSK Modelbouw: In diesem Jahr gibt es gleich zwei Neuheiten bei den Güterwagen. Peter Koster hat die Formen für den DB-Coiltransportwagen sowie den Schwerlastwagen von Waggonbau Schwaetzer übernommen. Da die Formen nicht komplett und zum Teil verschlissen waren wurden diese überarbeitet und die fehlenden Teile neu gefertigt. Komplett fertig sind sie zurZeit noch nicht. Die Bilderzeigen deshalb den Arbeitsstand per Dezember 2018. Beim Coiltransportwagen der DB und den Schwerlastwagen der DR und DB handelt es sich um 6-achsige Wagen, wobei die unterschiedlichen Drehgestelle der DB-und der DR-Ausführung im Modelt berücksichtigt werden.
Modellbau Veit: In dieses Jahr erscheint als einmalige Sonderserie das Modell der IV K Neubau in einer Ausführung mit geöffneten Dachluken. Es wird jeweils eine Variante für die DR Epoche III und eine für die DR Epoche IV gefertigt. Für die Epoche III ist es die 99 568 und für die Epoche IV die 99 1585-1. Die Modelle sind mit einem Faulhabermotor ausgestattet.
Viessmann: Angekündigt wurde für TT ein motorischer Weichenantrieb für Tillig-Bettungsweiche Es handelt sich um einen kraftvollen, geräuscharmen Antrieb mit zugehörigem Digitaldecoder. Die Elektronik kann bequem in der Gleisbettung untergebracht werden. DerWeichenantriebzeichnetsich durch langsame Bewegung der Weichenzungen aus. Der Decoder versteht die Formate Märklin-Motorola und DCC und kann die angeforderte Soll- oder Ist-Stellung per RailCom an geeignete Digitalzentralen, z. B. Viessmann Commander, zurückmelden. Er kann aber auch analog betrieben werden. Zusätzliche Schaltausgänge für Relais oder LEDs sowie für konventionelle Stellungsrückmeldung und Herzstückpolarisation vervollständigen den Funktionsumfang. Weiterhin neu sind LED-Leuchtstreifen für stationäre Beleuchtung. Diese bestehen aus flexiblem Material und sind auf der Rückseite mit Klebeband beschichtet. Angeboten werden sie in Breiten von 2,3 oder 8 mm mit warmweißen oder weißen LEDs.
Westsächsische Feingusswerke:
ln der Nenngröße TT wird dieses Jahr der ümbausatz der Baureihe 43 001 - 43 010 der DRG/DR auf Basis der 44 von Roco gefertigt. Im Bausatz ist ein komplett neues Gehäuse für Lok und Tender enthalten, neue Zylinder und weit über 100 neue Messingfeingussteile. Außerdem erfährt der Bausatz der Baureihe 52 Generalreparatur der DR eine komplette Überarbeitung. Es wird ein komplett neuer Kessel für die Tillig-Grundmodelle gefertigt, welcher gegenüber dem Originalkessel die Verlängerung aufweisen wird. Auch bekommt der Kessel nun alle erforderlichen Teile aus Messingguss beigelegt, sowie neue Ätzwindleitbleche. Gefertigt wird außerdem ein Kessel der BR 52 im Originalzustand ohne Frostschutzeinrichtung für die Tillig-Grundmodelle.
Heißwolf Modellbahnzubehör:
Als Variante des bewährten SFR1500 ist im ersten Quartal 2019 der Gleichspannungs-Fahrregler GFR1500 erhältlich. Der sehr einfach zu bedienende Fahrregler liefert ausschließlich eine fein regelbare Gleichspannung, die zum Betrieb von analogen Modellen mit Glockenankermotor vorgesehen ist. Die maximale Ausgangsspannung sowie das Verhalten der Kurzschlussüberwachung lassen sich in der Konfiguration einstellen. Übertemperaturschutz und Lüftersteuerung sorgen für einen sicheren Betrieb. Der Fahrregler besteht aus einem handlichen Bedienteil und einem Leistungsteil, welches mit oder ohne Gehäuse erhältlich ist. Angeboten werden Fahrregler GFR1500, Leistungsteil in offener Ausführung (ohne Lüfter), Fahrregler GFR1500, Leistungsteil im Gehäuse (mit Lüfter), Einbausatz Lüfter (für Art.-Nr. 1401), Bausatz Bedienteil-Halter sowie Sicherheitstransformator 50 VA.
 
  TT - Neuheiten 02 / 2019
   
 
Hersteller Neuheit
Elriwa:  Seit April 2017 war die 101 112-1 als „Rheingoldlok“ in blau-beige in ganz Deutschland unterwegs. Am 24.10.2018 wurde nun aus der blau-beigen eine rot-beige 101er (siehe TTK 12/2018). Mit dieser typischen und markanten Lackierung, die an die historische TEE-Farbgebung erinnert, wird die 101 112-1 bis April 2020 unterwegs sein. Erhältlich ist das Tillig-Modell (#501719) ausschließlich bei den beteiligten Händlern der Händlergemeinschaft „Die wilde Dreizehn plus“. Bei Elriwa ist zudem das Modell auch mit DC-Zimo-Sound erhältlich (#501719-ZZ). Exklusiv sind zudem das Modell eines Ludmilla-Motors unter Plane, gealtert (#400032.1) von Modellbau Engl sowie gealterte Ausführungen des Kesselwagens Uerdingen von Kühn. Lieferbar sind die 2er-Sets DR, Ep. III, grau (#51510-GA), DR, Ep. IV, grau (#51512-GA), DR, Ep. IV, „PCK Schwedt“ (#51514-GA) und DR, Ep. IV „BUNA' (#51516-GA). Info: www.elriwa.de
Modellbahnunion: Lieferbar sind verschiedene Kabeltrommeln für TT. Bei diesen handelt es sich um 3D-Druck-Resinmodelle, die unlackiert geliefert werden. Sie lassen sich mit handels- üblichen Farben individuell gestalten. Lieferbar sind u.a. das Set Flolzkabeltrommel M1 3x (#MU-TT-A00034), das Set Stahlkabeltrommeln Gr. S 5x (#MU-TT-A00044) oder auch das Set Stahlkabeltrommeln Gr. XL 3x (#MU-TT-A00045). Die Fotos zeigen Modelle anderer Baugrößen. Info: www.modellbahnunion.com
Modellbahn Digital Peter Stärz:
Lieferbar ist das neue Lichtmodul LM-PIC, wahlweise als Bausatz (#613) oder Fertigmodul (#614). Das LM-PIC ist ein kleiner Baustein mit 8 Ausgängen, die über verschiedene Betriebsarten zeitlich im Ablauf gesteuert werden. An die Ausgänge können Lampen und LEDs aber auch Tastereingänge angeschlossen werden. Damit lassen sich auf der Modellbahnanlage verschiedene Beleuchtungsszenarien umsetzen, wie Häuserbeleuchtungen und Reklame oder z.B. auch Bewegungsabläufe über angeschlossene Servomodule. Das Lichtmodul LM-PIC eignet sich für Analogbahnen und alle Digitalsysteme, ist Updatefähig durch gesockelten PIC und verfügt über sieben verschiedene Betriebsarten. Die Betriebsart legt fest, nach welchem Muster bzw. nach welchem zeitlichen Verlauf die acht Ausgänge des Lichtmoduls LM-PIC an gesteuert werden. Info: www.firma-staerz.de
Modellbahn Kreativ: Aktuell sind einige Neuheiten für TT zur Auslieferung gekommen. Den Universallader T157/2 gibt es jetzt auch mit einem Zinkengreifer in den Farben blau und grün (#20011.2). Die Zinken werden aus 0,15-mm-Neusilberblech geätzt und einzeln eingesetzt. Außerdem wurde der Geräteträger RS 09 mit einer Anbau-Ladepritsche ausgerüstet (#20002). Die Pritsche besteht aus Polyurethan, das im Vakuum-Differenzdruck-Verfahren gegossen wird. Das Basisfahrzeug besteht wie üblich aus Weißmetall. Außerdem wurde das Sortiment Signaltafeln um das Wärterhaltsignal Sh 2 in verschiedenen Ausführungen erweitert. Die Produkte sind im Onlineshop von Modellbahn Kreativ und bei einigen Fachhändlern erhältlich. Info: www.rnodellbahn-kreativshop.de
Tillig: Neu ist das Modell des Gepäckwagens Pw4i-31 der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft (#08906) für die Epoche li. Die Freunde der Bundesbahnepoche III dürfen sich über formneue und überarbeitete Eilzugwagenmodelle freuen. Dazu gehören der Gepäckwagen (#13392) der Wagen 1./2. Klasse (#13334), der Wagen 2. Klasse (#13335). Alle überarbeitete Modelle mit neu gestalteten Stirnseiten, breiteren Übergängen und freistehenden Anbauteilen, sowie der formneue Wagen 1. Klasse (#13360). Für die DB-Epoche IV lieferbar ist derzwei-achsige Güterzug-Begleitwagen (#13478) in der Ausführung ohne Dachkanzel. Ebenfalls neu ist der Autotransportwagen ZSSK (#15054) in Ausführung der Epoche V. Info: www.tillig.com
Uhlenbrock: ln Auslieferung befinden sich die beiden neuen lntelliDrive2-Dgitladecoder PluX16 (#74150) und mit 8-poligem Stecker (#74120). Die Decoder bieten die volle RailCom- und RailComPlus-Funktionalität. Die Steuerung mit dem Datenformat Selectrix ist ebenfalls möglich. Das erweiterte Funktionmapping ermöglicht die Nutzung bis zur Funktion F44 mit vielen Sonderfunktionen, z.B. zeltgesteuerte Ausgänge, Blinkgenerator, Feuer-büchsenflackern, Zietbremsen oder Servosteuerung. Mit der decoderinternen Ablaufsteuerung Intellimatic lassen sich Abläufe in bis zu 256 Einzelschritten einrichten. Das kann z.B. eine Pendelendstrecke oder eine Langsamfahrstelle sein. Info: www.uhlenbrock.de
 
  TT - Neuheiten 01 / 2019
   
 
Hersteller Neuheit
Busch:  Vom Zweiseiten-Kippwagen Fakks 6781 der DR gibt es drei neue Modelle der Epoche IV mit Schotterladung. Jeder Wagen hat eine andere Betriebsnummer. Die Modelle sind einzeln erhältlich (#31412, 31413, 31414). Ebenfalls neu ist der Kohlestaubwagen der DR, Epoche IV mit Gebrauchsspuren (33504). Info: www.busch-model.com
Westsächsische Feingusswerke:
Neu ist das Dampflokmodell der 50 3109-1, DR Epoche IV, dreidomiger Kessel mit Kriegskastentender 2'2'T26. Der Bausatz enthält einen komplett neuen Kessel mit Oberflächenvorwärmer. Die Besonderheit der Maschine war ihr geschlossenes Norweger-Führerhaus der BR 52. Weiterhin liegen überöO neue Messinggussteile sowie die neue Beschriftung bei. Benötigt wird zusätzlich ein Tillig-Modell der BR 50 (Altbau). Ebenfalls neu sind die Teilesätze für den Dreikammer-Kohlenstaub-Wannentenderfür die BR 52 sowie für den Einkammer-Kohlen-staub-Wannentender für BR 44, 52, 58 usw. Info: www.modellbahnmanufaktur-crotten dorf.de
Ebert: Die Firma Erbert hat aktuell das Sortiment der HL-Signale für die Nenngröße TT um das Modell des Bahnübergang-Überwachungsslgnals So16 (#033718) erweitert. Das Modell Ist eine Nachbildung eines HL-Signals mit Betonmast. Das Bü-Überwachungssignal ist ein Kunststoff-Fertigmodell, verfügt über weiße LEDs sowie eine maßstabsgerechte Ausführung des Signalschirms und des Mastens. Die Steigeisen sind ebenfalls nachgebildet und die Stäbe auf der Trittfläche am Podest sind filigran dargestellt. Zudem liegen Mastschilde für ein oder zwei folgende Bahnübergänge bei. Die Signale gibt es im 2er-Set. Info: www.erbert-sianale.de
Kres: KRES legt aktuell die schon länger nicht mehr lieferbaren Modelle des Triebwagens VT135 062 (Epoche III) bzw. 186 004-8 (Epoche IV) sowie die dazu passenden Beiwagen VB 140 312 bzw. 190 820-1 wieder auf. Die Modelle sind jetzt lieferbar. Info: www.kres.de
Kuehn: Nach der Auslieferung der neuen Diesellokmodelle folgen nun weitere Neuheiten im Wagenbereich. Lieferbar ist das formneue Modell des vierachsigen Kesselwagens der Bauart Uerdingen. Von dem Wagen gibt es gleich fünf verschiedene Varianten, die jeweils im 2er-Set erhältlich sind, wobei die Wagen eines Sets unterschiedliche Betriebsnummern haben: Kesselwagen-Set grau, DR Epoche III (#51510), grau, DR Epoche IV (#51512), PCK Schwedt, orange, Epoche IV (#51514), Buna, blau, Epoche IV (#51516) und Kesselwagen-Set air BP, weiß, Epoche IV (#51518). Die detaillierten Modelle bestehen aus über 50 Einzelteilen und verfügen über angesetzte Schildhalter sowie separat montierte Bremsgestänge am Wagenboden. Info: www.kuehn-modell.de
Modellbahnunion: Für die Nenngröße TT ist weiteres Modellbahnzubehör von Modellbahnunion lieferbar. Dazu gehören ein Transformator (#MU-TT-A00027) und ein zweitüriger Schrank (#MU-TT-A00009). Beide Artikel werden jeweils im 2er-Set angeboten. Bei diesen Zubehörartikeln handelt es sich um 3D-Druck Resinmodelle. Diese werden unlackiert geliefert und lassen sich mit handelsüblichen Farben individuell gestalten. Info: www.modellbahnunion.com
Piko: Neben der analogen Ausführung des neukonstruierten Dampflokmodells der BR 55 für die DR Epoche III (#47100) ist von diesem Lokmodell auch die Sound-Variante inkl. Piko-SmartDecoder 4.1 Sound lieferbar (#47101). Der Lautsprecher ist auf die BR 55 abgestimmt und ermöglicht einen kraftvollen Sound. Viele loktypische Geräusche wie Dampfgeräusch, Pfeife, und weitere Funktionen sind einzeln abrufbar. Sound ist auch im Analogbetrieb möglich, dort aber nur das Dampfgeräusch. Bei den Güterwagen gibteseineneueVariantedesSchüttgutwagens Falns. DiesererscheintalsModellderNIAG (#47744)fürdieEpoche VI. Info: www.piko.de
Noch: Die neuen, 20 x 23 cm großen Foliagen können in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt werden: Böden bekommen natürliche Farben und realistische Strukturen, Flussufer und Waldränder erhalten natürlich wirkenden Bewuchs, Sträucher und Bäume bekommen Volumen und wirken realistischer. Neu ist Fotiage in den Grüntönen hellgrün (#07270), dunkelgrün (#07271) und olivgrün (#07272) sowie die Wildgrasfoliage ebenfalls in den drei Grüntönen hellgrün (#07280), dunkelgrün (#07281) und olivgrün (#07282). Weiterhin gibt es Wiesenfoliage und Laubfoliage. Info: www.noch.de
Tillig: ln diesem Monat gibt es in erster Linie Neuheiten nach den Vorbildern der deutschen Staatsbahnen in verschiedenen Epochen. Für die Epoche II erscheinen die überarbeiteten Eilzugwagen als Reisezugwagen 2./3. Klasse BC4L31 (#13336) und Reisezugwagen 3. Klasse C4i-30 der DRG (#13337). Für die Epoche III gibt es neu den vier-achsigen preußischen Abteilwagen mit Traglastenabteil der DR (#13164) und den Schlafwagen WLB4ye der DSG (#13338). Für die Epoche IV gibt es die DR-Modelle der Dampflokomotive BR 52 (#02268), des Güterzugpackwagens Pwgs (#13477) und des offenen Güterwagens Eas (#15686). Weitere Neuheiten sind die Elektrolokomotive 156 003-6 „Railion“ der DB AG (#04994) für die Epoche V sowie der Reisezugwagen 1./2. Klasse ABvmz 111.2 der DBAG in IC-Lackierung (#16110) für die Epoche VI. Für die Freunde der Schweizer Bahnen gibt es neu die Modelle der Elektrolokomotive BR 189 der MRCE/SBB Cargo International (#02489) und die Elektrolokomotive 186150-9 der Crossrail (#04921), beide Epoche VI. www.tillig.com
  Neuheiten 2019 | Neuheiten 2018
Neuheiten 2017
| Neuheiten 2016 | Neuheiten 2015
| Neuheiten 2014
Neuheiten 2013
Neuheiten 2012 | Neuheiten 2011 | Neuheiten 2010
Neuheiten 2009
| Neuheiten 2008 | Neuheiten 2007 | Neuheiten 2006
Neuheiten 2005
| Neuheiten 2004 | Neuheiten 2003 | Neuheiten 2002
 
SeitenanfangHomewebmaster@tt-modelleisenbahn.de

© 2000-2019 Thomas Bradler Verlag, letzte Aktualisierung am 12.10.2019