Neuheiten 2017 |Neuheiten 2016 |Neuheiten 2015 | Neuheiten 2014
Neuheiten 2013Neuheiten 2012 |Neuheiten 2011Neuheiten 2010
 Neuheiten 2009 | Neuheiten 2008 | Neuheiten 2007 | Neuheiten 2006
Neuheiten 2005  | Neuheiten 2004 | Neuheiten 2003 | Neuheiten 2002
 
  TT - Neuheiten 05 / 2017
   
 
Hersteller Neuheit
Arnold: Von Hornby werden neue Varianten des Modells der Dampflok Baureihe 95 ausgeliefert. Als Formvariante erscheint ein Modell der DR Epoche IV/V (Traditionslok von 1982 bis 1994) mit Ursprungskessel und Kohlenfeuerung (#HN9035). Ebenfalls mit Ursprungskessel und Kohlefeuerung gibt es die Lok als Modell der DB für die Epoche III (#HN9036) sowie als Lok in Ausführung der DRG für die Epoche II (#HN9037). Alle Modelle verfügen über eine 18-polige Digitalschnittstelle, eine Schwungmasse sowie ein Spitzensignal, das mit der Fahrtrichtung wechselt. Die Modelle können mit Sound nachgerüstet werden. Info: www.hornbyinternational.com
Donnerbüchse Köln: Für Freunde der DB und der SBB Epoche IV sowie für Sammler interessant ist das neue Zugset TEE Bavaria Zürich - München. Beim Vorbild fuhr der Zug tatsächlich nur dreiteilig und bestand aus einem 1. Klasse Großraumwagen und einem 1. Klasse Abteilwagen der DB in TEE-Farbgebung sowie einem Speisewagen der SBB. Die Modelle wurden vorbildgerecht umgesetzt und weisen gegenüber den originalen Tillig-Modellen einige Änderungen auf. So verfügt der Großraumwagen über eine blaue Innenein-richtung und der Abteilwagen über eine grüne. Die Wagen des Sets verfügen über eine ebenfalls vorbildgerechte Nachbildung eines Hammerschlagdachs. Beim Speisewagen wurden zwei zusätzliche Dachlüfter sowie eine weitere Tür im Küchenbereich realisiert. Passende Zuglok (nicht im Set enthalten) ist übrigens das Tillig-Modell der 219 001-5 der DB, die Tillig als Neuheit 2014 auf den Markt gebracht hatte. Info: www.donnerbuechse.com
Haedl Manufaktur: Als Formneuheit wird jetzt das Modell des Kühlwagens Tnfrhs38 der Deutschen Bundesbahn in Ausführung der Epoche III ausgeliefert (#113805). Bei der DB wurde ein Teil der in den 40er Jahren gebauten Kühlwagen „Berlin“ umgebaut. Sie erhielten dabei eine neue Isolierung. Äußerlich veränderte sich dabei auch der Wagenkasten. Hatten die Wagen vor dem Umbau senkrechte angebrachte Bretter und Verstrebungen präsentierten sich die Wagen danach mit waagerechten Brettern. Auch an den Stirnseiten gibt es deutlich sichtbare Veränderungen. Info: www.haedl.de
Piko: Für die Nenngröße TT lieferbar ist neu ein Zugset der Deutschen Reichsbahn in Ausführung der Epoche IV (#47010). Dieses enthält ein Modell der Diesellokomotive der BR 130, zwei Zementsilowagen und zwei Containertragwagen. Das Modell verfügt über eine digitale Schnittstel-le NEM 658 PI11XI6 und lässt sich mit einem Piko Sound-Decoder (#46194) nachrüsten. Info: www.piko.de
Wolfgang Schneider: Wolfgang Schneider aus Berlin legt verschiedene Bausätze in Lasercut-Technik auf. Dazu gehört das Modell eines Schlauchturms. Die Vorderwand zeigt eine Holznachbildung, während die Seitenwände verputzt sind. Ebenfalls als Lasercutbausatz lieferbar ist das Modell eines Feuerwehr-Steigturms. Beim Vorbild sind solche Wände für Ausbildungs- und Übungszwecke verbreitet. Die Feuerwehrleute schulen hier das Erklimmen von Häuserfassaden mittels Leitern und gleichzeitig dienen die Wände dem Fitnesstraining. Info-Mail: wolfgang-schneider2@gmx.de
Spiele Max: Auch in diesem Monat gibt es in den Filialen der Handelskette Spiele Max Neuheiten für TT. Formexklusiv sind die von Hädl gefertigten vierachsigen Kesselwagen. Die DR-Modelle der Epoche IV gibt es in folgenden Ausführungen: Wagen mit großem Kessel, anthrazith, mit Einheitsdrehgestellen (#0113366-1), Wagen mit kleinem Kessel, schwarz, Y25-Drehge-stelle (#0113366-2) und Wagen mit kleinem Kessel, anthrazit, Y25-Drehgestelle (#0113366-3). In einmaliger Auflage von nur 100 Stück erscheint von der Formneuheit des Hädl DB-Kühlwagens eine Ausführung mit verwittertem Lack. Dieses Modell ist nur online erhältlich. Info: www.spielemax.de
Tillig: Von der Firma Tillig gibt es auch in diesem Monat wieder ein großes Neuheitenpaket. Für die Epoche I ist das Reisezugwagenset der KPEV, bestehend aus vier dreiachsigen Durchgangswagen (#01726) lieferbar. Neu für die Epoche III sind die Modelle Dampflokomotive BR 01.5 (#02006) und dreiachsiger Rekowa-gen B3g der DR (#13230), E-Lok BR 103 der DB (#02445), DB-Diesellok V200 (#02506) und Kesselwagen „Gutehoffnungshütte“, eingestellt bei der DB (#17309) sowie für die CSD die Diesellok Reihe T 435 (#02626). Für die Epoche IV erscheinen die Modelle Dampflok BR 50.35 der DR (#04290), Staubsilowagen Ucs 909 „EVA“, eingestellt bei der DB (#17767), Reisezugwagen 1. Klasse und Reisezugwagen 2. Klasse, Typ Y/B 70 der CFR (#16678,16679), Schlafwagen WLAB, Typ Y der BDZ (#16734) und das Güterwagenset der SBB, bestehend aus zwei Staubsilowagen Ucs (#01765). In Ausführung der Epoche V erscheinen ein Kesselwagen „ITG Transportmittel GmbH“, eingestellt bei der DB AG (#14975), Staubbehälterwagen der ERMEWA (#18255), Reisezugwagen 1. Klasse Amz der ÖBB (#13546), Schlafwagen WLABm, Typ Y der UZ (#16706) und Containertragwagen Sgss der SBB (#18118). Für die moderne Bahn der Epoche VI sind neu Elektrolokomotive BR 183 „alex“ der RBG (#04966), Reisezugwagen 1. Klasse Ampz 143 der CD (#16521), Schlafwagen WLABm, Typ Y, der RZD (#16708) sowie Staubbehälterwagen der GATX (#18254). Info: www.tillig.com
 
  TT - Neuheiten 04 / 2017
   
 
Hersteller Neuheit
Arnold: Lieferbar ist zwischenzeitlich die Formneuheit des Dampflokmodells der Baureihe 95 (siehe auch Probefahrt in dieser Ausgabe). Als erste Varianten wurden die Modelle der DR Epoche III mit Neubaukessel und Ölfeuerung (#HN9026), DR Epoche IV mit Neubaukessel und Ölfeuerung (#HN9027) sowie DR Epoche V mit Neubaukessel und Kohlefeuerung als Mu-seumslok an den Fachhandel ausgeliefert. Ebenfalls lieferbar sind die formneuen vierachsigen Selbstentladewagen. Hier sind vier Sets mit jeweils drei Wagen in folgenden Ausführungen erhältlich: 3er Set Selbstentladewagen Ootv, DR, Ep. III mit niedrigem Oberkasten (#HN9700), 3er Set DR, Ep. III mit hohem Oberkasten (#HN9702), 3er Set Selbstentladewa- gen Facl25 der DBAG, Ep. V (#HN9701) und 3er Set Selbstentladewagen Fac 265, KIROW, Ep. V mit hohem Oberkasten (#HN9703).
Busch: Der dreiachsige Kohlenstaubwagen erscheint in Neuauflage mit neuer Betriebsnummer in Ausführung der Deutschen Reichsbahn für die Epoche IV (#33503). Beim Wagen wurden die Sicherheitshinweise wie beim Original-Vorbild im Modell aufgedruckt. Info: www.busch-model.info
Kres: Lieferbar ist ein neuer Pufferspeicher für Digitaldecoder (#3100). Die Baugruppe wird mit einer Kapazität von 600 piF ausgeliefert, die bei Platzproblemen auf 200 ja F reduziert werden kann. Eine Kapazitätserweiterung ist ebenfalls möglich. Eine Besonderheit des Moduls ist die Möglichkeit der Decoderprogrammierung auf dem Programmiergleis ohne Trennung des Speichers. Der Pufferspeicher ist für Decoder ohne integrierte Ladeschaltung vorgesehen. Er ermöglicht die Pufferung von Geräuschen, Licht und/ oder der Motorfunktion. Zudem ist eine Ladestrombegrenzung zur Vermeidung der Kurzschlusserkennung der Zentrale integriert. Info: www.kres.de
Haedl Manufaktur: Neu und lieferbar ist das Modell des IFA W50L Tanksattelzuges mit Pumpe (#121060). Das Modell wurde in der Form und der Farbgebung einem konkretem Vorbild nachempfunden. Als Besonderheit wurde auch die Pumpe an der Zugmaschine dargestellt. Nach Angaben des Herstellers ist das zugleich die letzte Auflage dieses Tankaufliegers, der danach aus der Produktion genommen wird. Info: www.haedl.de
Karsei: Als Formneuheit lieferbar ist das Modell des Güterwagens Fall 6577. Die Waggonfabrik „Georgi Dimitroff ‘ im rumänischen Arad lieferte in den Jahren 1957 und 1958 400 vierachsige, offene Güterwagen dieses Typs an die DR. Sie konnten als offene Wagen mit ebenem Boden und nach Aufstellen der seitlichen Bodenbleche als Sattelboden-Selbstentladewagen genutzt werden. Das Modell gibt es zunächst als Fall 6577 der Deutschen Reichsbahn in Epoche IV mit brauner Farbgebung sowie als P-Wagen in grau, ebenfalls mit DR Beschriftung Epoche IV, vermietet an die Zentralwerkstatt der Braunkohleindustrie in Gölpa bei Gräfenhainichen. Als Färb- und Bedruckungsvarianten sind das Modell des Gags-v als Bahndienstwagen in der Epoche IV sowie eine Variante des gedeckten Güterwagens Gas in Epoche V der CD im Handel erhältlich.
TT-Modellbau Dr. J. Kunze:
Die Wiebe-Kollektion wird durch einen KSEM-Gerätewagen kurzer Bauart (Glms 207) ergänzt. Vorbildgerecht ist das Türschild nicht aufgedruckt, sondern aufgesetzt. Das Modell verfügt über ein eingesetztes Übersetzfenster, teils geöffnete Lade- und Lüftungsluken. Das Dach ist braun lackiert und wirkt harmonisch zum Wiebe-Gelb. Verbaut wurde ein modifiziertes Hädl-Fahrgestell, ausgestattet mit Kühn-Kupplungen. Das limitierte Modell ist unter der Bestell-Nr. 444 zum Preis von 39,- Euro direkt bei Dr. Kunze erhältlich. Info E-Mail: dr-kunze@email.de
Modelleisenbahn Schirmer:
Für ÖBB-Freunde sind bei Schirmer die Tenderlokomotive 64.311 und ein zweiteiliges Güterwagenset, beides Epoche III, zur Auslieferung gekommen. Die Lokomotive ist mit dem neuen Antrieb und der sechspoligen Schnittstelle ausgestattet. Sie besitzt fahrtrichtungsabhängige Spitzenlichter. Kolbenstangenschutzrohre und die Griffstangen auf den Wasserkästen können bei Vitrinenaufstellung nachgerüstet werden. Das Güterwagenset besteht aus einem „Linz“ mit Bühne und einem „Villach“ mit Bühne und Blechbremserhaus. Während das Güterwagenset (#68080) für 56,20 € (UVP) an-geboten wird, kostet die Lokomotive (#30303) 225,75 € (UVP). Info: www.modelleisenbahn-schirmer.de
Juweela: Für die Ausgestaltung der TT-Anlagen hat Juweela jetzt neu Ziegelsteine im Maßstab 1:120 aufgelegt. Zuerst gibt es diese in den Farben ziegelrot hell/mittel/dunkel und Mix (mit 4 Farben). Demnächst dann auch in grau. Die Modell-Ziegelsteine sind in Abpackungen zu 3000 oder zu 9000 Stück erhältlich. Info: www.juweela .de
Piko: Neben der Formneuheit des Modells der Diesellok der BR 102.1 der DR von Piko sind inzwischen weitere Neuheiten an den Fachhandel ausgeliefert worden. So gibt es im Bereich der Triebfahrzeuge die Modelle der E-Lok BR 193 Vectron in der Ausführung der BLS für die Epoche VI (#47383 ) und der Diesellok der BR 295 der Metrans, ebenfalls für die Epoche VI (#47265). Von den Schüttgutwagen werden als neue Varianten ein Falns der GATX (#47742) und ein Falns in Ausführung der CD Cargo (#47743). Info: www.piko.de
Spiele Max: In den Filialen der Handelskette Spiele Max sind weitere Sondermodelle erhältlich, die von verschiedenen Herstellern speziell für Spiele Max gefertigt wurden. Neu ist das _ E-Lok-Modell der 114 023-5 der DB AG I in gealterter Ausführung aus der Produktion von Tillig (#1317-501647). Von Piko Ä kommt das Modell des Schüttgutwagens Falns KVG „Seehafen Stralsund“. Dieser Wagen ist mit verschiedenen Betriebsnummern lieferbar (#681-72431 ...33). Von Busch wurde der Schüttgutwagen „Kohle“ der DR in gealterter Ausführung aufgelegt. Von diesem Wagen gibt es Varianten in Form unterschiedlicher Bühnenausführungen (mit und ohne Dach) sowie verschiedene Betriebsnummern (#70-3130014...16). Info: www.spielemax.de
Tillig: Die Firma Tillig liefert jeden Monat zahlreiche Neuheiten an den Fachhandel aus. Da wir in Heft 3 auf Grund vom Messebericht und der Neuheiten-Vorschau 2017 nicht über aktuelle Neuheitenauslieferungen berichtet haben, ist die Liste der Tillig-Neuheiten in dieser Ausgabe entsprechend lang. Für die Epoche I erscheint neu der gedeckte Güterwagen Nm der K.P.E.V. (#17351) mit hochgesetztem Bremerhaus und für die Epoche II die Elektrolokomotive E 44 der DRG (#04420). Für die Epoche III zu nennen sind der Speisewagen WR4g, Typ B (#16370) und der dreiachsige Rekowagen der DR (#13221) sowie die Schürzenwagen 1./2. Klasse (#16924) und 2. Klasse (#16942) der DB. Weiterhin der Säurekesselwagen „Silesia“, eingestellt bei der PKP (#14984) sowie die Kesselwagen Scwf „Simotra“ der SNCF (#95854) und Mvd „FERT & Co.“ der FS (#95855). Für die Epoche IV sind lieferbar die Diesellokomotive der VEB Chemischen Werke Buna (#02697), die Reisezugwagen Typ B der DR 1. Klasse (#16302), 1./2. Klasse (#16677) und Speisewagen WRm (#16371), der Schwerlastwagen, beladen mit Panzer BMP-1 (#15623), der Niederbordwagen, beladen mit LKW Robur LO 1801 NVA (#14760) und der gedeckte Güterwagen Glkm (#17356), alle DR. Für die DB Epoche IV sind neu das Einsteigerset Personenzug, bestehend aus Diesellok BR 212 und zwei Reisezugwagen, mit Modellgleis (#01443) und der gedeckte Güterwagen Glkm 191 der DB (#17357) sowie für die ÖBB der Schwenkdachwagen Tds (#14593). Für die Epoche V kommen in Ausführung der DB AG die Dieselloks BR 212 (#501595) und BR 218 (#02717), die Reisezugwagen 2. Klasse Bpmz 295 (#16511) und Bvmz 185 (#16536) sowie der offene Güterwagen Es 026 (#17255). Recht bunt geht es bei den Neuheiten für die Epoche VI zu. Hier sind zu nennen die E-Lok, 186 444-6 der LOKOMOTION (#04918), drei Reisezugwagen „alex“ der RBG: 1./2. Klasse Abvmz „alex“ (#501634) und 2 Wagen 2. Klasse Bomz (#501635/36), zudem für die CD ein Wagen 1. Klasse (#16680) und zwei Wagen 2. Klasse (#16681/82) sowie bei den Güterwagen ein 2er Set 01767 Selbstentladewagen der hvle (#01767), der Schwenkdachwagen Tods der RYKO (#14594), der Gaskesselwagen Zags der GATX Rail Polska Sp.z.o.o. (#15008), der Gaskesselwagen „Walther-Gas“ (#15034), der Schwenkdachwagen Tadgnss der CD Cargo (#15357) und der Selbstentladewagen Fals der PSZ a.s. (#15284). Info: www.tillig.com
 
  TT - Neuheiten 03 / 2017
   
 
Hersteller Neuheit
Arnold: Hornby scheint allmählich wieder in etwas ruhigeres Fahrwasser zu kommen. Gegenwärtig werden die ersten drei Varianten der 95er an den Fachhandel ausgeliefert, die drei weiteren, ebenfalls angekündigten folgen im Laufe des Frühjahrs. Durch die Überhänge vom letzten Jahr, die nun aber lieferbar werden, hält man sich naturgemäß mit weiteren Ankündigungen zurück. Gleichwohl stehen für 2017 einige Modelle an. Dazu zählen, ebenfalls schon 2016 angekündigt, die zweiteilige Doppelstockeinheit DBx der DR in grüner Lackierung mit grauem Dach DR Ep. IV sowie die vierteilige Doppelstockeinheit Dbvqe mit Steuerabteil der DR mit Ganzreklame für ein „koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk amerikanischen Ursprungs“. Das Modell entspricht damit dem Vorbild aus der Zeit nach der Wende. Bei den Güterwagen ist ein dreiteiliges Set vier-achsige Selbstentladewagen mit niedrigem Oberkasten der 2. Bauserie sowie ein dreiteiliges Set mit hohem Oberkasten, jeweils für die DR Ep. IV, angekündigt.
Auhagen: In diesem Jahr gibt es von Auhagen nur wenige Neuheiten für die Nenngröße TT. Angekündigt wurde ein Elektrokarren mit Anhänger. Als Vorbild diente der Balkancar. Er war beim Vorbild als Bahnsteigkarren und für den innerbetrieblichen Transport im Einsatz und weit verbreitet. Neu ist außerdem Gehweg Klein für HO/TT/N. Es handelt sich dabei um eine Kunststoff-Dekorplatte, die es im Set zu 2 Stück und im Set zu 12 Stück geben wird. Im nächsten Jahr soll es dann wieder mehr für TT geben.
Busch: Eine ganze Reihe TT-Neuheiten legt Busch 2017 auf. Beim rollenden Material wird als Formneuheit der Seitenkipper Fakks 127 aufgelegt. In Nürnberg war schon das erste Muster zu sehen. Der Wagen erscheint zunächst in Ausführung der DR Ep. IV mit drei verschiedenen Betriebsnummern. Der sechsachsige Flachwagen Samms erscheint mit verschiedenen Beladegütern (Wohnungsbauplatten-Transport, Maschinentransport mit Abdeckplanen, zwei Traktoren ZT 300 der NVA) jeweils für die DR Epoche IV. Den zweiachsigen Packwagen Pwg-14 gibt es für die DR Ep. III sowie Ep. IV und als Stückgutwagen DR Ep. III. Für die DR Ep. IV erscheinen eine neue Variante vom Kohlenstaub wagen, zwei Kalkkübelwagen sowie als Bauzug wagen der Samm 4818, der G-Wagen Leipzig und der MCi-43. Neu sind die Anhängeleiter THW sowie im Vertrieb der Traktor Famulus von Mehlhose. Neu im Bereich Elektronik ist ein Lichtsteuermodul für die Steuerung von Baustellenblitz, Ampelanlagen, Andreaskreuze, Brandflackern etc. sowie die neuen Realistic Sound Bahnhof, Glocken und Bauernhof.
Adp-Modelle: Für dieses Jahr finden sich auch für TT Fahrzeugneuheiten im Vertriebs-Sortiment der Güstrower Firma. Angekündigt wurden der Chevrolet Impala „Fire Chief ‘ der Raupenschlepper T-100, der LKW G5 als Kipper sowie als Tankwagen der Feuerwehr und der Kranwagen ADK-63.
Faller: Zwar sind Gebäude für TT bei Faller derzeit kein Thema, doch bei den Anlagenbaumaterialien sieht das schon anders aus. Neu sind PREMIUM Ahorn, Walnussbaum und Linde, ein Set mit 5 Do-it-your-self-Premium-Bäumen, 5 Apfelbäume, das Set Waldrandbäume/Sträucher sowie 2 Tannen. Zudem gibt es neue Geländeflocken in den Abstufungen sehr fein, fein und grob jeweils für die Farben sommergrün (meliert), dunkelgrün, olivgrün (meliert) und mittelgrün. Diese eignen sich für die Darstellung von Vegetation oder als Grundlage für die weitere Bewuchsgestaltung mit Bäumen oder Büschen. Weitere Neuheiten sind Premium-Naturwasser sowie Wassereffekt, sowie für die Auflage kleiner Serien aus Eigenproduktion Abformmasse, Formtrennmittel und 2K-Gießharz.
Herpa: Herpa engagiert sich einmal mehr für die Nenngröße TT und wartet in diesem Jahr gleich mit drei Formneuheiten für TT auf. Bei den PKW gibt es mit dem Skoda HOL nun einen weiteren PKW aus dem Hause Skoda. Dieses Fahrzeug war nicht nur auf den Straßen der damaligen CSSR und der DDR anzutreffen sondern wurde auch in viele andere Länder exportiert. Nicht im Neuheitenprospekt enthalten und damit eine echte Überraschungsneuheit ist das Modell der PKW VW Golf I. Damit gibt es von Herpa in TT nun erstmalig auch ein „West"-Auto, was seitens der TT-Bahner ja schon lange gewünscht wurde. Herpa tat damit einen wahren Glücksgriff, denn schließlich kam damit ja nicht nur die Westver-wandtschaft in die DDR. 1977 vereinbarten VW und der Außenhandel der DDR die Lieferung von 10.000 Pkw dieses Typs in die DDR. Bei den LKW gibt es ebenfalls eine Formneuheit. Aufgelegt wird nun ein Container-Sattelzug, der mit Scania R TL als Zugmaschine geliefert wird.
Kuehn modell & digital: Bei der Firma Kühn kommt nun wieder Bewegung ins TT-Sortiment und so können neue Bedruckungsvarianten und die Realisierung schon länger angekündigter Modelle vermeldet werden. Von der DB V60 gibt es als neue Variante Diesellok BR 261 in blau/beige für die DB Ep. IV, Lok 363 159 der DB-Fahrzeuginstandhaltung GmbH - Werk Cottbus, Ep. V und Lok 760 877 als Versuchslok mit Caterpillar-Erdgasmotor, ebenfalls als Modell der Ep. V. Von der BR 140 erscheinen neu ein Modell in verkehrsroter Farbgebung der DB Ag für die Epoche V sowie in schwarzer Farbgebung als Lok der Erfurter Bahnservice GmbH, ebenfalls Epoche V. In diesem Jahr realisiert wird das Modell der E-Lok der BR 111 in verkehrsroter Farbgebung der DB AG für die Epoche V und in beige/ blauer Farbgebung der DB Epoche IV. Als Einmalauflage erscheinen in aufwändiger Bedruckung die Ellok der Reihe 485 der BLS Cargo mit Werbung „Die Alpinisten“ sowie mit Werbung „Connecting Europe“. Beide Modelle der Epoche V sind vorbildgerecht mit vier Pantographen ausgestattet. Der Regioshuttle RS 1 hatte sich ja bei der Modellumsetzung in dieses Jahr verschoben. Dafür werden von den angekündigten Varianten (DB AG und CD) nun jeweils gleich zwei Betriebsnummern aufgelegt. Auch die CSD-Diesellok der Reihe T478.1 soll nun dieses Jahr als Modell erscheinen. Neben der Ep. IV Version gibt es auch ein CD-Modell als Reihe 749 für die Epoche V. Gestoppt wurde hingegen das Projekt der V15/V23. Neue Varianten erscheinen von den Reisezugwagen der Typen Y/B 70. Für die CD Ep. V erscheinen je ein Wagen 1. Klasse, 172. Klasse und 2. Klasse in Najbrt-Lackierung der Epoche V. Der Reisezugwagen mit Gepäckabteil kommt in grün/weißer Lackierung der CD. Den Liegewagen gibt es in blauer Lackierung der CSD Ep. IV. Ebenfalls für die CSD Ep. IV erscheinen ein Wagen 2. Klasse und ein Liegewagen in grüner Lackierung. In der Farbgebung grün/creme erscheinen die Y/B 70 der DR in Neuauflage mit neuer Betriebsnummer. Passend dazu wird nun auch der kombinierte Sitz- und Gepäckwagen aufgelegt. Bei den Güterwagen erscheint als Formneuheit der Kaliwagen Taoos. Diese wurden Anfang der 80er Jahre von der DR bei Arbel Industrie bestellt und 480 Stück geliefert. 1995 wurden die Wagen mit einem durchgehenden Schwenkdach versehen und stehen so heute noch im Einsatz. Den Wagen gibt es einzeln sowie als 3er Set in Ausführung der DB AG, als 3er Set der Railion und im 3er Set in gelber Lackierung. Neu ist zudem die Austauschplatine mit Next-18 Schnittstelle.
Lemke Collection: Manchmal gibt es in TT so etwas wie Zeichen und Wunder. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn AG, der Toch- tergesellschaft S-Bahn Berlin GmbH und Lemke Collection entstand ein exklusives Souveniermodell der BR 481 für den Berliner Tourismus. Aufgrund der handlichen Größe wurde hierfür der Maßstab 1:120 ausgewählt. Das Modell l des Triebkopfes 481 wird ohne Antrieb, auf einem TT-Gleis stehend ausgeliefert. Die Baureihe 481 wurde ab 1996 an die Berliner S-Bahn ausgeliefert und hat als Einzigste einen Übergang zwischen Trieb- und Beiwagen. Diese Einheit bildet einen Viertelzug und wird als Baureihe 481/482 bezeichnet, da der Beiwagen einen Hilfsführerstand hat. Die kleinste betriebliche Einheit ist dann somit ein Halbzug. Bleibt also sehr zu hoffen, dass Lemke auch noch den 482 auflegt, denn sonst bleibt dieses TT-Modell tatsächlich nur ein Souvenir.
Noch: Auch in diesem Jahr bedenkt die Firma NOCH die TT-Bahner mit zahlreichen Neuheiten. Bei den Figuren gibt es die neuen Sets Kinder (9 Figuren), Gleisarbeiter (6 Figuren), Jagd (7 Figuren), 2 verschiedene Fußballteams (je 11 Figuren) und das Mega-Spar-Set „Sitzende“ (60 Figuren). Neu sind zudem Sound-Szenen. Diese bestehen aus je einem Sound-Modul, das für den Anschluss an einen Modellbahn-Trafo geeignet ist, und den dazu passenden Figuren. Angekündigt wurden die Sound-Szenen „Auf dem Bahnsteig“, „Straßenmusiker“ und „Auf dem Bauernhof4. Für die Landschaftsgestaltung gibt es vier neue Schotter-Sorten „Kalkstein“, „Granit“, „Basalt“ und „Gneis“. Neu sind zudem diverse neue Grasfasern und Struktur-Flock, Laub- und Frühlingsbäume, Mischwald, Tannen, Fichten und Schneetannen. Für die Gestaltung von Straßen im Modell gibt es für TT verschiedene Straßenmarkierungs- Schablonen. Für den Geländebau gedacht sind die neue Landschafts-Modellierfolie, Geländebau-Gewebe und Gelände-Alugewebe. Mit dem neuen Felsguss-System lassen sich unterschiedliche Felsen gießen. Dazu kann man die PROFI-Gießmasse und ein Naturfarben-Set verwenden. Bei den Lasercut-Bausätzen sind ebenfalls Neuheiten für TT zu vermelden. Neu sind ein Bahnsteigkiosk, ein Jägerstand, ein Hühnerhaus und ein Viehunterstand.
Peresvet: In diesem Jahr gibt es von Peresvet gleich zwei Formneuheiten. Die erste ist ein vierachsiger Mehrzweckdienstwagen der SZD in Ausführung der Epoche IV. Als zweite Formneuheit erscheint ein vierachsiger Niederbordwagen mit Pressblechboardwänden. Dieser Güterwagen erscheint als Modell der SZD Epoche III, SZD Epoche IV sowie RZD Epoche V. Vom 8achsigen Kesselwagen gibt es neue Farb- und BedruckungsVarianten. So erhält der Kessel eine Farbgebung in elfenbein. Geplant ist je ein Wagen für die SZD Epoche IV und die RZD Epoche V. Diese Kesselwagen dienen dem Transport von Benzin oder Leichtöl.
Piko: Der Sonneberger Modellbahnhersteller baut auch 2017 sein Programm für TT kontinuierlich aus. Bei den Triebfahrzeugen erscheint als Formneuheit das Modell der Rangierlok der Baureihe 102.1. Dieses wird es in den Varianten der DR, Epoche IV und als BR 312 der DB AG der Epoche V geben. Vom Vectron erscheinen als neue Varianten die 475 401 der BLS Cargo und die Lok der BR 193 der PKP Cargo, beide Epoche VI. Die E-Lok der BR 187 erscheint als Modell der LTE. Neu sind zudem das Modell der DR-Diesellok der BR 119, gealtert, die Diesellok der BR 101 in oranger Lackierung als Modell der DR Ep. IV, die V23 „PIKO Kreisel-Lok“ - das Modell der Lok, die vor der Zufahrt zum Piko-Firmengelände in der Mitte eines Kreisverkehrs steht sowie die BR 290 in der Ausführung der Metrans für die Epoche VI. Weitere Formneuheiten gibt es bei den Wagen. Aufgelegt werden die vierach-sigen Rekowagen und der kombinierte vierachsige Reko Sitz- und Gepäckwagen als Modelle der DR Ep. IV sowie der Reko-Speisewagen, ebenfalls als Modell der DR Ep. IV. Im Gegensatz zum Vorbildfoto, das einen Städte-Express-Wagen zeigt, erscheint der Speisewagen zunächst in roter Farbgebung der Mitropa. Somit gibt es nun erstmalig auch Reisezugwagen von Piko für TT. Als neue Varianten gibt es den Schüttgutwagen Falns als Modell der GATX sowie als Wagen der CD Cargo für die Epoche VI. Neu ist außerdem das Set Diesellok der BR 130 mit 2 Zementsilowagen und 2 Containerwagen DR Ep. IV.
PSK Modelbouw: Peter Koster ist einer der wenigen Hersteller, der immer noch mit einem eigenen Messestand in Nürnberg vertreten ist und die Fahne für die kleineren Fir-men hochhält. Auch dieses Jahr hatte er für TT Neuheiten im Gepäck. So gibt es den zweiachsigen Schiebewandwagen Hbis 294 nun auch in Aus-führung der DR für die Epochen IV/V. Vom Schiebewandwagen Hbis-t 297 erscheint als neue Variante das Modell der DSB, ebenfalls für die Epochen IV/V. Vom zweiachsigen Kühlwagen mit Bremserhaus gibt es „das Modell „Brauerei Pringsheim“ aus Oppeln für die Epoche I. Im nächsten Jahr soll es dann auch wieder eine Formneuheit für TT geben.
Roco: Die Roco TT-Neuheiten 2017 wurden zwar schon im Herbst 2016 verkündet, doch der Vollständigkeit halber sollen sie hier erwähnt werden. Als Formvariante wird die BR 44 als Lok mit Kohlenstaubtender aufgelegt. Zudem gibt es die 44er auch als Lok mit Kohletender, beide DR Epoche IV. Als neue Varianten erscheinen die 18 201 in schwarzer Lackierung für die DR Epoche III, die BR 38 als Modell der DB Ep. III sowie der DR Epoche IV. Weiterhin neu sind die V100 DR Ep. III, die BR 114 DR Ep. IV und die BR 202 der DB AG. Von der „Ludmilla“ wird die 234 304 der DB AG in mintgrüner Lackierung sowie die 233 493 Bahnbau, DB AG aufgelegt. Von der „Taucherbrille“ gibt es ein Modell der CSD sowie eine Variante der CD für die Ep. VI. Alle Modelle sind auch mit Sound erhältlich. Als Neukonstruktion wird der vierach-sige offene Güterwagen Eanos aufgelegt. Diesen gibt es im 2er Set der DB Ep. IV, als Wagen der ÖBB Ep. VI und als 2er Set der CDC Ep. VI. Ebenfalls eine Neukonstruktion ist der vierachsige offene Güterwagen Eas der DR, erhältlich im 3er Set der Ep. I IV. Angekündigt wurde auch ein 3er Set i Knickkesselwagen GATX Ep. VI. Wieder im Programm sind die Modelle des VW T4. Diesen gibt es als Bus und als Kastenwagen in ziviler Ausführung, als Fahrzeuge der Bundeswehr und den Bus auch als Feuerwehrfahrzeug.
Tillig: 84 Seiten stark ist das Neuheitenblatt der Firma Tillig. Um die Übersichtlichkeit zu wahren, sortieren wir die Neuheiten wieder nach Epochen. Als Formneuheit im Lok-bereich erscheint das Modell der E 94 in einer kompletten Neukonstruktion. Aufgelegt wird die Lok als E 94 der DRG Ep. II, s E 94 DR Ep. III, E 94 DB Ep. III und Rh 1020 ÖBB, Ep. III. Die zweite Formneuheit im Lokbereich, der Vectron, wird nun für 2018 angekündigt. Mit einer Formänderung wartet die Diesellok der BR 245 der nah.sh für die Epoche VI auf. Bei den Wagen sind folgende Formneuheiten zu vermelden: Salonwagenzug 1 der DR, bestehend aus Salonwagen B mit Küche, Salonwagen B ohne Küche und Beiwagen zum Salonwagen B. Diesem Set sollen 2018 und 2019 weitere folgen. Freunde der DB dürfen sich auf den Reisezugwagen A4y in Ausführung der Epoche III freuen. Gleichzeitig werden auch die Eilzugwagen einer Überarbeitung unterzogen. Das betrifft die Wagen 1./2. Klasse, 2. Klasse und den Gepäckwagen. Diese Modelle gibt es ebenfalls als Wagen der DB Ep. III. Als weitere Formneuheit erscheint der vierachsige offene Güterwagen Eas 5948 im 3er-Set für die DR Ep. IV. Ein weiterer formneuer vierachsiger Güterwagen ist der Eanos 052. Diesen gibt es im 3er-Set der DB Ep. IV, als Wagen der DB AG und der PKP, jeweils Ep. V sowie der CD Cargo und der SBB, jeweils Ep. VI. Und als dritter vierachsiger offener Güterwagen folgt noch der Ealos-x 053 der DB AG Ep. V. Für die moderne Bahn werden formneu die vierachsigen Flachwagen Sgmmns 4505 aufgelegt. Die Modelle in Ausführung der ERR Ep. VI erscheinen einmal als Flachwagen, beladen mit einem Container und einmal als Rungenwagen, beladen mit einer Röhre. Schließlich gibt es neu den zweiachsigen gedeckten Güterwagen Gklm DR Ep. IV und als Gklm 1919 der DB Ep. IV. Mit einer Formänderung erscheint neu der Kesselwagen Zaes der PKP Cargo, Ep. VI. Neben diesen Neuheiten gibt es viele weitere Modelle als neue DekoVarianten. Für die Epoche I erscheinen die T3 und der zweiachsige gedeckte Güterwagen als Modelle der KPEV Ep. I. Für die Epoche II gibt es ein Set aus BR 89 und vier dreiachsigen preußischen Durchgangs wagen, die BR 95 und den G-Wagen mit Bremserhaus der DRG sowie den O-Wagen mit Bremserhaus der OEB. Für die DR Epoche III erscheinen ein Set GmP mit BR 89 einem Personen- und einem Gepäckwagen sowie drei Güterwagen, BR 01, BR 01.5, BR 38.10, E 44, dreiachsige Rekowagen, Schlafwagen Typ B sowie Kesselwagen und der zweiachsige Wärmeschutz wagen „Seefische“. Für DR Ep. IV sind neu die BR 50.35, BR 110, BR 106 mit Pantograph, BR 118 als Buna-Werklok, Autotransportwagen, beladen mit 6 PKW, verschiedene Reisezugwagen Typ B, Rungenwagen beladen mit LO, Schwerlastwagen beladen mit BMP-1. Für die DB Ep. III erscheinen: V 200 mit Schriftzug DEUTSCHE BUNDESBAHN, E 44, Schürzen wagen, zweiachsige Kesselwagen. Für DB Ep. IV gibt es ein Einsteigerset mit BR 212, 2 Silberlingen, Gleisoval und Fahrregler, BR 103, USTC-Militärzug, Autotransportwagen und Staubsilowagen. Für die DB AG erscheinen neu: BR 212, BR 218, BR 142, Desiro „Nationalparkbahn44, BR 101 „Bernina Express abenteuerlich44 sowie Reisezugwagen 2. Klasse Bpmz 295, Bvmz 185 und Speisewagen WRmh. Für die Epochen V bzw. VI erscheinen die 86 1333-3 der Press, die 285 103-8 der F1SL Logisitik GmbH, die 186 444-6 der LOKOMOTION sowie für den „alex44 der RBG die E-Lok der BR 183 und die Reisezugwagen 1./2. Klasse, 2 Wagen 2. Klasse mit unterschiedlichen Betriebsnummern. Schließlich sind auch weitere Bahn Verwaltungen wie PKP, CSD, CD, ÖBB, SBB, FS und viele weitere, die mit den verschiedensten neuen Modellen bedacht werden. Darüber hinaus sind für 2017 erneut zahlreiche Einmalauflagen geplant. Da diese den Rahmen unserer Berichterstattung übersteigen würden, verweisen wir auf den Neuheitenprospekt der Firma Tillig, der im Internet als Datei bzw. in gedruckter Form im Fachhandel erhältlich ist.
Uhlenbrock: Unter dem Slogan „2017, das Jahr der Veränderungen auf kleinstem Raum“ kündigt Uhlenbrock neue Decoder für die kleineren Spurweiten N-TT-H0e an. Die neuen herausragenden Features sind: höhere Ausgangsleistung, microSUSI-Schnittstelle, updatefähig über die Schiene (der Decoder muss zum Update nicht mehr ausgebaut werden), RailComPlus, ABC-Bremsen sowie erwei-tertes Funktionmapping bis F44 (z.B. zeitgesteuerte Ausgänge, Blinkgenerator, Zielbremsen, Servosteuerung u.v.m.). Mit dem neuen DigiTest steht dem Modellbahner eine Digital- und Sounddecoder Teststation mit CV-Programmierung zur Verfügung. Damit lassen sich Decoder, Sounddecoder und Soundmodule testen, CVs auslesen und programmieren und neue Software Versionen in IntelliDrive 2-Decoder einspielen. DigiTest wird über einen USB-Anschluss an den Computer angeschlossen. Eine Digitalzentrale ist nicht erforderlich. Ebenfalls neu sind die DAISY Il-Zentrale sowie das IntelliSound 4 microModul. Letzteres hat Abmessungen von gerade einmal 14 x 8,8 x 3,3 mm.
Viessmann: Neu ist die Nachfolgegeneration des Commander, der Commander 2. Dieser ermöglicht die Steuerung von Modellbahnen mit Smartphone oder Tablet. Die integrierte Kamera von Smartphone oder Tablet erkennt, welcher Bereich gesteuert werden soll und zeigt auch die in diesem Abschnitt fahrende Lok und die nächste Weiche an. Noch einfacher wird die mobile Bedienung mit der optional erhältlichen SmartMaus für Smartphones. Die SmartMaus kann auch mit einer Halterung für Tablets ausgerüstet werden. Neu sind zudem die beiden Soundmodule „Schlechte Manieren“ und „Lanz Bulldog“, ein neuer Multiprotokoll-Lichtdecoder sowie für TT eine beleuchtete Bahnsteiguhr, LED weiß.
Weinert: Auch in diesem Jahr gibt es wieder einige feine Bausätze für die Ausgestaltung der TT-Anlagen von Weinert. Angekündigt wurde ein Zaun mit Betonpfählen, leichte Ausführung. Der Bausatz enthält 20 Pfähle aus Messingguss sowie Draht. Ebenfalls neu sind Ölkannen. Das Set enthält 3 verschiedene Ausführungen mit jeweils 2 Stück. Die Ölkannen bestehen aus Messingguss.
Beckmann TT: Da die bereits angekündigten Projekte zunächst abgearbeitet werden müssen, werden in diesem Jahr keine weiteren Formneuheiten angekündigt. Allerdings kann eine aktualisierte Info zu den Arbeitsständen gegeben werden und natürlich gibt es auch neue Varianten. Für die Schlepptender-Dampflok der BR 37.0-1 (preußische P6) werden die Produktionsformen vorbereitet. Das Modell wird vsl. im Sommer dieses Jahres erscheinen. Zuerst als Maschinen der Epoche II. Das Modell der BR 89.0 (preußische T8) soll dann im Herbst 2017 folgen. Zuerst als Lok der DR Ep. III. Schließlich erscheint noch ein Modell der BR 75 mit geraden Wasserkästen als Mu-seumslok (Sächsisches Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf) mit Beschriftung als Lok der DR für die Epoche IV.
Thomas Bradler
Verlag:

Vor 40 Jahren wurde der AKTT gegründet. Und seit 40 Jahren gibt es nunmehr den TT-Kurier. Ein Grund mehr zu feiern. Der Bradler Verlag legt deshalb zum Jubiläum einige weitere Modelle seines Bauzuges auf. Für die Epoche III erscheint das Bauzugwagen-Set 2 der DR, wiederum mit zwei Wagen des G10 aus der Produktion von Hädl, formexklusiv für den TT-Kurier. Wagen 1 ist ein Vorratswagen ohne Fenster, jedoch dieses Mal mit Bühne und als Formvariante sogar mit Stirnwandtür, Wagen 2 erhält wiederum auf einer Seite zwei und auf der anderen Seite 1 Fenster. Allerdings werden dieses Mal die Seitenwände getauscht. Mit Blick Richtung Bühne befinden sich die zwei Fenster dann auf der rechten Wagenseite. Dieses Set wird bereits im 2. Quartal lieferbar und wird auf Vorbestellung gefertigt. Zur AKTT-Publikumsmesse im Herbst erscheint dann das erste Bauzug-wagen-Set der DR für die Epoche IV. Für die DB-Freunde gibt es dann ein Bauzugwagenset ebenfalls für die Epoche IV in ozeanblauer Farbgebung. Vom grünen DB-Bauzugwagen-Set der Ep. IV sind nur noch 6 Sets lieferbar. Und auch beim DR-Bauzugwagen-Set 1 Ep. III sind noch wenige verfügbar.
Donnerbüchse Köln: Mike Simon hat es sich zum Ziel gemacht, das DB-Segment in TT zu fördern. Hierbei werden zahlreiche Exklusivmodelle aufgelegt, die ohne dieses Engagement wohl kaum erhältlich sein würden. Exklusiv von Beckmann TT werden nun drei Modelle für Donnerbüchse Köln Modellbahnen gefertigt. Diese können ab sofort vorbestellt werden und sind etwa Mitte April lieferbar. Hierbei handelt es sich nicht nur um Deko-sondern um drei verschiedene Formvarianten der BR 120. Aufgelegt werden Modelle von zwei Vorserienloks mit unterschiedlichen Dachgärten sowie einer Serienlok. Im Einzelnen sind es die Modelle der 120 005-4, Vorserienlok mit auf Serienlok umgebauter Dachausrüstung in orientroter Farbgebung, die 120 003-9 Vorserienlok in Farbgebung beige/weinrot mit einfacher Dachausrüstung sowie die Serienlok 120 143-3 in orientroter Lackierung. Alle Modelle entsprechen in ihrer Ausführung der DB Epoche IV.
Elriwa: Von der Karsei-Formneuheit des letzten Jahres, dem gedeckten Güterwagen Gas der DR legt Elriwa zwei Exklusivmodelle auf. Lieferbar ist der Güterwagen in brauner Lackierung in Ausführung der DR Epoche IV (#23044) mit neuer Betriebsnummer. Das Modell ist auf 100 Stück limitiert. Ebenfalls auf 100 Stück limitiert ist der gedeckte Güterwagen Gas der DR Epoche IV in brauner Lackierung mit dem Aufdruck „TRANSWAGGON“ (#23045). Auch dieses Modell hat eine geänderte Betriebsnummer und ist ebenfalls bereits lieferbar.
Gützold: Für TT erscheint in diesem Jahr eine neue Variante des Dampflokmodells der BR 24. Aufgelegt wird das Epoche IV-Modell der 37 1009-2 der DR. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges verblieben lediglich 4 Maschinen bei der DR. Sie wurden ab 1957 im Bw Jerichow stationiert. Während drei Loks 1968 ausgemustert wurden, blieb 24 009 erhalten. 1970 dem Bw Stendal zugeordnet erhielt sie dort die EDV-Nr. 37 1009-2. 1972 wurde die Lok an den Eisenbahn-Kurier in der Bundesrepublik Deutschland verkauft. Die Auslieferung des Modells erfolgt mit NEXT 18 Schnittstelle. Die Lok wird wahlweise analog oder mit Pufferspeicher und Zimo Decoder oder mit Zi-mo Decoder und Henning Sound erhältlich sein. Das Bild zeigt eine Vorab Version, das richtige Modell bekommt dann Scheibenräder für den Vorläufer und eine Behelfsrauchkammertür.
Hapo: Als vollständige Neukonstruktion legt Hapo das Fertigmodell einer Schiebebühne für TT auf. Die Bühnenlänge beträgt 11 cm. Die Schiebebühne in Grubenbauweise ist in den Epochen II bis IV einsetzbar. Die Maße der Grube betragen 11,6 x 22 cm. Die Tiefe beträgt ohne Antrieb 2,5 cm und mit Antrieb 5 cm. Es können an jeder Seite 6 Auffahrgleise angebracht werden. Die Schiebebühne erhält ein Bediener-/ Maschinenhäuschen, hier noch als Zeichnung dargestellt.
Hädl Manufaktur: Von Hädl kommen in diesem Jahr zahlreiche Neuheiten bei den Straßenfahrzeugen und Güterwagen neu für TT. Aktuell ausgeliefert werden der Kühlwagen Tnfhs DR Ep. III, der Kesselwagen Zs-w Minol gelb Epoche IV, der IFA W50LA/A, Mannschaftswagen sowie der Einachsanhänger mit Plane, militärgrün. Hierbei handelt es sich um bereits angekündigte Modelle. Neu angekündigt werden als Formneuheit der offene Güterwagen Om „Breslau“ mit Bremserhaus, DRG, Epoche II, als Formvariante der vierachsige Kesselwagen ZZw, DR Epoche III und ebenfalls als Formvariante der Materialwagen für Flüssiggas als DR-Modelle der Epoche IV. DB-Freunde dürfen sich auf gleich drei neue Güterwagen für die Epoche III freuen. Als Formneuheiten erscheinen der Kühlwagen Tnfrhs38 und der offene Güterwagen Om 12 mit Bremserbühne sowie als Formvariante der Kesselwagen VTG. Bei den Stra-ßenfahrzeugen gibt es die Formneuheiten des LKW IFA L60 mit Allradfahrgestell und Ballonrädern. Angekündigt werden hier ein Dreiseitenkipper mit kippbarer Mulde sowie ein Pritschen-LKW mit Trapezplane in militärgrüner Farbgebung.
Karsei: Vom gedeckten Güterwagen der Bauart Gags-v legt Karsei zwei neue Varianten in brauner und grüner Lackierung auf. Die Modelle der DR Epoche IV sind mit dem Signet des Landwirtschafts-Kombinats „Fortschritt“ versehen und mit einer Grafik des Mähdreschers E 512 bedruckt. Die Mähdrescher dieses Typs waren in der DDR einst weit verbreitet. Im Laufe des Jahres ist mit weiteren Überraschungsneuheiten bei den Güterwagen zu rechnen.
Steffen Klemm Modellbau:
Neu ist der Bausatz für 2x Einheitsquerroll-palette EQW 6000/ Betonplatten WBS70 in TT. Die EQW diente dem freizügigen Transport der industriell vorgefertigten Betonteile für den Wohnungsbau. Ab den 70’er Jahren waren diese in der gesamten DDR per Bahn- und LKW-Transporte im Einsatz. Durch Rollen unter den Paletten, konnten diese per Seilwinde seitlich vom Waggon zunächst auf spezielle Umladefundamente und dann auf LKW Tieflader gezogen werden. Es kamen bei der Bahn modifizierte Wagen der Gattung Samms zum Einsatz. Zuerst nur mit abgeklappten Seitenwänden, später wurden die Seitenwände ganz entfernt. Auf der Straße waren Tieflader nötig. Die Bausätze sind relativ leicht zu montieren und damit eine interessante Ladung für Bahn und LKW. Im Modell bieten verschiedene Hersteller den Samms Waggon an. Man muss lediglich die Bordwände entfernen und die mitgelieferten Teile anbringen. Die Paletten ragen mit ihren Laufstegen über die Pufferbohlen hinaus, was vorbildgerecht ist. Die Firma TAM hat einen passenden Tieflader mit Zugmaschine im Angebot. Mit etwas Anpassungsarbeit lässt sich die Palette wunderbar darauf platzieren.
Heißwolf Modellbahnzubehör:
Der seit über vierzehn Jahren bewährte analoge Fahrregler SFR2000 wurde gründlich überarbeitet und hat dabei ein neues, kompaktes Bedienteil erhalten, das sich bequem mit nur einer Hand einstellen lässt. Kontrast und Helligkeit des Displays lassen sich nach persönlichen Vorlieben anpassen. Die analoge Fahrspannung kann für jedes Fahrzeug individuell programmiert werden. Eine reine Gleichspannung ist ebenso möglich wie in Höhe und Frequenz einstellbare Impulse, die ein sanftes Anfahren aller Fahrzeuge ermöglichen. Das Bedienteil ist durch eine dünne Leitung mit dem Leistungsteil verbunden, welches in einer kompakten offenen Ausführung zum Einbau in die Anlage oder in einem geschlossenen Gehäuse erhältlich ist.
Kres: Neu im Sortiment sind zwei Schienenfahrräder, die als Bausatz angeboten werden. Diese gibt es mit und ohne Sitzbank. Die Verkaufs Verpackung enthält 2 Bausätze, jeweils in schwarz und metallic-blau. Den SVT Köln gibt es nun in der Ausführung als Vindobona der DR für die Epoche III. Aufgelegt werden davon eine analoge Ausführung mit Schnittstelle nach NEM 651, eine digitale mit FlexDec und auf Wunsch auch mit eingebautem Sound. Ebenfalls neu ist ein Ergänzungswagen für einen 4teiligen SVT Köln. Dieser passt dank seiner Revisionsdaten zum bereits ausgelieferten Epoche III-Modell. Entsprechend dem Vorbild wurde die Formänderung für eine Tür auf der ursprünglich einstiegslosen Seite des Wagens umgesetzt. Der Wagen ist einzeln (analog und mit FlexDec) verfügbar oder auch im Verband als 4teiliger Zug SVT 137 273. Von den bereits angekündigten Modellen soll der Gläserne Zug im Laufe des 2. Quartals erscheinen. Die weitere Reihenfolge ist dann der VT 98 gefolgt vom Doppelstockgepäckwagen.
Krüger Modellbau: Martin Krüger aus Dautphetal legt in diesem Jahr mehrere Bausätze für TT auf. Angekündigt wurden eine Lackierschablone für Schienen und Kleineisen, Kontaktbleche für die Modelle der BR 56 und 86, ein Fabrikschild für ein Drehscheibenwärterhaus, Gleisknaggen für Strahlengleise, eine Blechträgerbrücke sowie die Schmalspur-Blechträgerbrücke „Oschatz“. Die Bausätze sind direkt bei Krüger-Modellbau erhältlich.
TT-Modellbau Dr. J. Kunze:
Nachdem das DB-Set für den Unkrautvernichtungszug recht schnell vergriffen war, wird aufgrund der Nachfrage der GS-Gerätewagen als Einzelmodell angeboten. Ausgestattet mit PEHO-KKK und Kühn-Kupplungen ist das Modell unter der Best.-Nr. 437GS für 35,- € direkt beim TT-Modellbau Dr. J. Kunze erhältlich. Die Fertigstellung des ETA verzögert sich, da andere Radsätze als geplant verwendet werden müssen. Dadurch werden auch Anpassungen beim Fahrgestell erforderlich. Die angetriebenen Güterwagen („Geisterwagen“) wurden in einigen Punkten überarbeitet. Anstelle der Magnetkupplung wird der kleinere Normschacht- halter von PEHO verbaut. Es lässt sich so problemlos nach unten herausnehmen, und die störenden Schrauben an den Stirnseiten konnten entfallen. Ab 2017 werden die Geisterwagen 251 bis 254 (auf Basis des GS-Güterwagens) ausschliesslich mit Schnittstelle ausgeliefert. Momentan in Arbeit ist ein kurzer Bauzugwagen Wiebe KSEM auf Basis des Glms 207 mit Fenster und aufgesetztem Türschild.
Modellbahnshop Sebnitz:
In den letzten Jahren erschienen vom Modellbahnshop Sebnitz in enger Zusammenarbeit mit V&V Model zahlreiche Straßenfahrzeuge im Maßstab 1:120. Damit wurde viel für die Belebung der TT-Straßen getan. Erfreulicher Weise wird dieses Engagement fortgesetzt. In Auslieferung befindet sich aktuell das formneue Ex- klusivmodell des Traktor Fortschritt ZT 323-A in hellgrüner Farbgebung. Weitere Färb Varianten werden folgen. Außerdem erfolgt ab März die Auslieferung von zwei weiteren Traktor-Modellen. Hierbei handelt es sich um die Modelle der Traktoren Belarus MTS-82 (rot) und Belarus MTS-80 (rot). Die Modelle werden von V&V Model exklusiv für den Modellbahnshop Sebnitz gefertigt.
Modelleisenbahn Schirmer:
Schirmer wartet in diesem Jahr für TT wieder mit interessanten Formneuheiten auf. Angekündigt werden für Anfang 2018 die Einheits-Abteil wagen der DRG, Bauarten D21/27. Zuerst sollen die Modelle in Ausführung der DR Epoche III erscheinen. Weiterhin neu ist ein 2er Set Flachwagen „Linz“ ohne Bordwände in Ausführung der DRG Epoche II, wobei ein Wagen eine Bremserbühne besitzt. Bei den Straßenfahrzeugen erscheint eine Roman/MAN/ Raba-Zugmaschine mit Anhänger und abnehmbaren Wechselpritschen. Von den vorhandenen Modellen erscheint der Gepäckwagen Pwi 31a als DRG-Modell der Epoche II. Für die DR Epoche IV erscheinen neu der Postwagen ex PwPosti 34a, der Gepäckwagen ex Pwi 31a, der Schwerlastwagen Rlmmp mit Stahlplatten und der Niederbordwagen Samm mit 3 Behältern. Als Einmalauflage und nur bei genügend Bestellungen gibt es den Pw Posti 34a und den Pwi 31a auch als Modell der CSD Epoche III. Hier gilt als Bestellschluss der 30.06.2017.
P.L. Modell: Peter Lorenz kündigt Feldbahn-Gleise für die Nenngröße TTf an. Die Profilhöhe der Gleise beträgt 1 mm, die Spurweite 5 mm. Zunächst erscheinen zwei gerade und ein gebogenes Gleis: Gleis gerade (Fertiggleis) mit 45 mm Länge, Gleis gerade (Fertiggleis) mit 90 mm Länge und Gleis gebogen (Fertiggleis) mit Radius R 90 mm, 30°.
Bernd Schlosser: Als Neuheit für TT wird der Bausatz für den BCPwpost4i der Kleinbahn Rennsteig - Frauenwald bzw. der Kyffhäuser-Klein-bahn mit geschlossenen Bühnen angekündigt. Der Bausatz erscheint in der Variante für die DR Epoche III.
Spiele Max: Von der Handelskette Spiele Max werden in diesem Jahr wieder zahlreiche Exklusivmodelle für TT aufgelegt. Aktuell gibt es ein von Arnold produziertes 3er-Set Selbstentladewagen OOtv der DR Epoche IV. Dieses enthält zwei Wagen mit niedrigem und ein Wagen mit hohem Wagenkasten, die an den VEB Leuna-Werke „Walter Ulbricht“ vermietet sind. Aus der Produktion von Hädl kommen exklusiv drei vierachsige graue Kesselwagen der DR Epoche IVa. Der erste Wagen hat einen großen Kessel und Einheitsdrehgestelle, der zweite einen kleinen Kes- sel und Y25-Drehgestelle und der dritte einen kleinen Kessel und Niesky-Dreh-gestelle.
 
  TT - Neuheiten 02 / 2017
   
 
Hersteller Neuheit
Thomas Dragon:  Da es für die Nenngröße TT kein Schweizer Bahnpersonal als Miniaturfiguren gibt, schritt Thomas Dragon zur Selbsthilfe. Die Figuren wurden bei der Firma Hauser in Auftrag gegeben und sind nun lieferbar. Infos dazu gibt es direkt bei Thomas Dragon über seine E-Mail-Adresse thomasdragon mittelthurgaubahn@gmx.net.
Juweela: Neu von Juweela sind einige Ladegüter für TT, die sich aber auch zur Gestaltung von Ladestraßen, Bahnbetriebswerken oder Industriebetrieben eignen. Radrollen rostig 20 g, Echtrost (#21216) und Radrollen rostig 40 g, Echtrost (#21217). Weiterhin neu lieferbar sind alte Fässer, rostig. Diese alten (Ö1-) Fässer sind schön verbeult und rostig in bunter Mischung als loser Metallschrott. Die Fässer haben unterschiedliche Größen und sind unterschiedlich verbeult. Lieferbar sind sie in Packungen mit 40 g (#21206) und mit 80 g (#21207). Die Homepage von Juweela wurde überarbeitet. Hier sind nun auch alle TT-Produkte zu finden. Info: www. juweela.de
Piko: Unmittelbar bei Redaktionsschluss erreichte uns das Modell der Diesellok der Baureihe 102.1 (#47500) von Piko. Bei diesem Modell handelt es sich um eine komplette Formneuheit des Jahres 2017. Regulär würden wir das Modell also erst im Messebericht Nürnberg präsentieren. Doch die vorliegende Lok stammt bereits aus der Serie. Ende Februar wird das Modell schon im Handel erhältlich sein. Unsere Probefahrt erscheint im nächsten TTK. Lieferbar ist eine neue Variante des E-Lokmodells der BR 151. Diese erscheint als Triebfahrzeug der Lokomotion in der Ausführung der Epoche VI (#47206). Das Modell verfügt über eine digitale Schnittstelle nach NEM 652,2 Haftreifen sowie NEM-Kupp-lungsschächte ohne Kurzkupplungskulisse. Info: www.piko.de
Lenz Elektronik: Kleiner als eine 1-Cent-Münze ist die Nextl 8-Ausführung des Decoders „Silver+“. Die Schnittstelle (NEM 662) bietet 18 Kontakte, so dass drei Funktionsausgänge (max. 500 mA) schaltbar sind.
Kühn modell & digital: Vom Holzroller sind insgesamt vier neue Varianten lieferbar: Ellok der Baureihe 242 der DR, 6 Einzellüfter, rot „Sparlack“, Epoche IV, neue Lokieiterplatte mit Nextl8-Schnittstelle (#31622), Ellok der Baureihe 242 der DR, 6 Einzellüfter, grün, Epoche IV (#31630), Ellok der Baureihe 242 der DR, 6 Einzellüfter, rot, Epoche IV (#31640) sowie Ellok der Baureihe 211 der DR, 4 Doppellüfter, grün, Epoche IV (#31702). Alle Modelle sind mit der neuen Lokieiterplatte inklusive Nextl8-Schnitt-stelle (siehe TTK 1/2017) ausgestattet. Als Fotonachlese können wir noch ein Bild der lieferbaren 371 002-7 der CD im Najbrt-Design (#32920) nachreichen. Lieferbar wird zudem das Modell des Güterwagens vom Typ Taoos (#51450) der DB AG. Das Modell gibt es auch im Dreierset mit verschiedenen Betriebsnummern (#51452). Info: www.kuehn-modell.de
Donnerbüchse Köln: Für die Nachbildung des EC 72/73 „Otto Lilienthal“ hat das Fachgeschäft Donnerbüchse Köln Modellbahnen mehrere Exklusivmodelle aufgelegt. Nachdem wir im TTK 1/2017 den Zugteil der 2. Klasse vorgestellt haben folgt nun noch ein weiterer Wagen 2. Klasse sowie der Zugteil der 1. Klasse. Im Einzelnen handelt es sich um die folgenden Modellausführungen: IC Großraumwagen 2. Klasse, Bpmz 291, orientrot, mit neuer Inneneinrichtung, Epoche IV, DB-Keks rot (#501583), IC Abteilwagen, 1. Klasse, Avmz 111, orientrot, Epoche IV, DB Keks-rot (#501585) und IC Großraumwagen, 1. Klasse, Apmz 121, orientrot, Epoche IV, DB-Keks (#501586). Die Modelle wurden von der Firma Tillig gefertigt und sind ausschließlich bei der Donnerbüchse Köln erhältlich. Info: www.donnerbuechse.de
Spiele Max: Von Hädl wird für die Handelskette Spiele Max formexklusiv das TT-Modell des Flachwagen der Gattung Rmms gefertigt. Neu gibt es den Wagen nun mit Bord- wand in Ausführung der DR für die Epoche IV. Das Modell wird mit verschiedenen Betriebsnummern angeboten (#1100-0113452-1..3). Den Wagen liegen jeweils 2 Sorten Stirnbordwände und ein Satz Rungen bei. Die Modelle sind ausschließlich in den Filialen von Spiele Max erhältlich. Info: www.spielemax.de
Roco: Von Roco kommt für die Nenngröße TT ein neues 3-teiliges Set Schwerlastwagen der DR (#37591) für die Epoche IV in den Handel. Alle Wagen haben unterschiedliche Betriebsnummern und sind beladen. Die Modelle verfügen über Kupplungs- aufnahmen nach NEM 355 und Kurzkupp lungskinematik. Info: www.roco.cc
Tillig: Die Auslieferung gleich mehrerer Formneuheiten ist dieses Mal zu vermelden. Dazu zählen die dreiachsigen preußischen Personenwagen, der zweiachsige gedeckte Güterwagen mit Bremserhaus sowie die Diesellok der Reihe T466.2 der CSD (siehe auch Probefahrt in dieser Ausgabe). Für die Epoche III erscheint das Reisezugwagenset der DB, bestehend aus vier Reisezugwagen, 1 x 1./2. KL, 2x2. KL, 1 x 2. KL mit Packabteil (#01728). Damit sind die DB-Freunde die ersten, die mit den formneuen dreiachsigen preußischen Personenwagen bedacht werden. Für die DR gibt es den ebenfalls formneuen gedeckten Güterwagen G (umgangssprachlich als G10 bezeichnet) mit Bremserhaus. Für die moderne Bahn erscheinen der offene Güterwagen Ealos-t 058 der DB AG, Ep. V (#15271) sowie der offene Güterwagen Eaos-x 075 der DB Schenker (#15269) und der offene Güterwagen Eaos-x 075 der MEG (#15270), beide Epoche VI. Schließlich neu ist auch das Modell der LKW H3A „ VEB Kohlehandel“ (#19016). Info: www.tillig.com
Modelleisenbahn Schirmer:
Das neue OPW-Set besteht aus drei offenen Güterwagen (Villach) mit Bremserbühnen ohne Bremserhaus. Die Fahrzeuge sind den Bahnverwaltungen PKP, DR und CSD zugeordnet und sind entsprechend der Epoche IV lackiert und beschriftet. Standardkupplungen in Kurzkupplungskulissen sowie in Messingbuchsen gela- gerte Achsen mit Spitzenlager zeichnen die Wagen aus. Info: www.modelleisenbahn-schirmer.de
 
  TT - Neuheiten 01 / 2017
   
 
Hersteller Neuheit
Busch:  In überarbeiteter Neuauflage erscheinen bei Busch weitere TT-Wagenmodelle aus dem ehemaligen Lorenz-Sortiment. Dazu gehört das Modell des preußischen Packwagens Pwi-93 in der Ausführung der DR Epoche III mit der Wagennummer 730-121 (#32000). Ebenfalls für die DR Epoche III gibt es drei unterschiedliche Behelfspersonenwagen. Lieferbar sind die Wagen MCi-43 „Nichtraucher“ (#34000), Behelfspersonenwagen MCi-43 „Raucher“ (#34001) und der Traglasten-Behelfsper-sonenwagen MCi-43 (#34010). Letzterer unterscheidet sich formtechnisch von den beiden anderen Wagen durch seitliche Türen im Wagenkasten. Schließlich gibt es noch den gedeckten Güterwagen der Bauart „Leipzig“ (#32100), ebenfalls Modell der DR Epoche III. Alle Wagen verfügen über Normschacht und Kurzkupplungskulisse. Info: www.busch-model.info
Donnerbüchse Köln Modellbahnen:
Zum Ende der Epoche IV fuhren EuroCity auch auf Gleisen der Deutschen Reichsbahn. Einer davon war der EC 72/73 „Otto Lilienthal“. Er verband Berlin über Potsdam, Magdeburg, Braunschweig, Hildeshaim und Frankfurt (M) mit Zürich. Von Berlin bis Hemlstedt wurde der Zug von einer DR-Lok der BR 132 gezogen. Ab Helmstedt bis Frankfurt (M) führte eine DB 120er den Zug und auf dem letzten Streckenstück dann eine BR 103 der DB. Von der Donnerbüchse Köln wurden die Wagen des Zuges, der aus 6 Wagen besteht, exklusiv bei der Firma Tillig Modellbahnen in Auftrag gegeben. Wir zeigen an dieser Stelle den Zugteil 2. Klasse. Dieser besteht aus einem Abteilwagen für IC Dienst bis 200 km/h, 2. Klasse, Bm235, oceanblau/beige, Epoche IV, DB Keks rot (#501580), einem Abteilwagen für IC Dienst bis 200 km/h, 2. Klasse, Bm 235 oceanblau/beige, Epoche IV, DB Keks beige (#501581) und einem IC Großraumwagen, 2. Klasse, Bpmz 291, oceanblau/beige, sil-' bemes Dach, neue Inneneinrichtung, Epoche IV, DB Keks beige (#501582). Die Auflage ist auf 100 Stück begrenzt. Info: www.donnerbuechse.com
Elriwa: Lieferbar sind eine Reihe neuer Exklusivmodelle. Dazu gehören zwei Güterwagen von Karsei, die speziell für Elriwa aufgelegt wurden: gedeckter Güterwagen Gags-v, DR, Ep. IV, braun „Traktorenwerk“, bedruckt mit Traktor ZT 300 - VEB Traktorenwerk Schönebeck - mit der Betriebsnummer 199 0163-2 (#23017) und gedeckter Güterwagen Gags-v, DR, Ep. IV, grün „Traktorenwerk“, bedruckt mit Traktor ZT 300 - VEB Traktorenwerk Schönebeck und der Betriebsnummer 199 0164-0 (#23018). Nach der Aktion „Gealterte Wagen zum Normalpreis“, die nach 12 Monaten bzw. Wagen beendet wurde, werden nun in unregelmäßigen Abständen gealterte Loks angeboten. Auch diese exklusiven und limitierten Modelle haben den gleichen Preis wie der Standardartikel. Alle Modelle erhalten einen Zertifikatsaufkleber. Neu ist hier als 1. Lok das Dampflokmodell der BR 23.10 von Tillig (#02051), DR, Ep. III, gealtert. Die Serie ist auf 30 Stück limitiert. Alle Modelle erhalten einen Zertifikatsaufkleber. Auf Wunsch sind die Modelle auch mit Sound erhältlich. Info: www.elriwa.de
Kuehn modell & digital:
In diesem Monat kommen zahlreiche Neuheiten in die Modellbahnfachgeschäfte. Für die DB-Freunde die wohl wichtigste Nachricht ist das Erscheinen der V60 der DB in Ausführung der Epoche 4 in altroter Farbgebung. Die Lok trägt die Nummer 260 411 und war in Köln beheimatet (#32610). Nach längerer Zeit wird auch wieder eine Taucherbrille ausgeliefert. Diesmal als Rh750 im Farbkleid der CD Cargo (#33320). Von den bekannten Farbvarianten gibt es eine Neuauflage, allerdings mit neuen Betriebsnummern (#33310,33312 und 33314). Auf den Gleisen rund um Dresden sowie in der Tschechischen Republik sind die beiden Farbvarianten der Baureihe 180/371 anzutreffen. Die Lokomotiven werden als 371 005 in der Farbgebung rot/elfenbein sowie als 371 002 in Farbgebung Najbrt ausgeliefert. Sie besitzen nicht nur eine neue Lackierung sondern sind auch mit einer neuen Lokleiterplatte und der Nextl8-Schnittstelle ausgestattet, im Digitalbetrieb stehen dem Anwender dadurch viele Betriebsoptionen und Erweiterungsmöglichkeiten zur Verfügung wie z.B. zugseitige Lichtabschaltung, Verstärker für SD-Kupplung, Anschlusspads für SUSI-Module. Schließlich werden insgesamt 4 neue Holzroller ausgeliefert. Info: www.kuehn-modell.de
Piko: Gleich drei neue Triebfahrzeuge liefert Piko derzeit für die Nenngröße TT aus. Dazu gehört das Modell der E-Lok der Baureihe 147 der Deutschen Bahn AG in Ausführung der Epoche VI (#47452). Als Herbstneuheit erscheint die E-Lok der BR 193 Vectron Regio-jet (#47382). Und schließlich gibt es vom Elektrotriebwagen der BR 442 „Talent 2“ den dreiteiligen Triebwagen Abellio, ebenfalls für die Epoche VI. Alle Modelle verfügen über Lichtwechsel rot/ weiß und sind mit Sound nachrüstbar. Somit dürfen sich vor allem die Freunde der modernen Bahn über Neuheiten aus dem Hause Piko freuen. Info: www.piko.de
Roco: Von Roco gibt es zwei neue Varianten der schweren Schlepptenderlokomotive der Baureihe 44 der Deutschen Reichsbahn. Lieferbar ist die BR 44 in der Ausführung mit Kohletender und Witte-Windleitblechen im Betriebszustand der 1970er Jahre (#36019)0. Das DR-Modell der Epoche IV eignet sich für den Einsatz vor schweren Güterzügen. Für die Epoche III erscheint das Modell in der Variante mit Öltender, Einheitsführerhaus und Witte-Windleitblechen (#36020). Die Modelle verfügen über 3-Licht-Spit-zensignal, Motor mit Schwungmasse, Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Decoders und Kupplungsaufnahme nach NEM 358. Info: www.wco.cc
Bahn + Hobby Günsel:
Lieferbar sind weitere neue TT-Autos von RK-Modelle. Dazu zählt der LKW vom Typ S 4000 Pritsche/Plane in der Ausführung als Feuerwehr (#RK-TT0403). Weiterhin gibt es den russischen Kleinbus vom Typ U AZ 452 in rot (#RK-TT0604-B-rt) und in blau (#RK-TT0604-B-bl). Info: www.hobby-guensel.de
Uhlenbrock: Neu ist das IntelliSound 4 microModul. Mit nur 14 x 8,8 x 3,3 mm können nun auch Fahrzeuge mit Sound ausgerüstet werden, bei denen vorher dafür kein Platz vorhanden war. Das kleine Modul liefert bis zu 0,8 Watt Ausgangsleistung. Auf einen Eingang für Radsensoren sowie auf Sonderfunktionsausgänge wurde zugunsten der geringen Größe verzichtet. Das IntelliSound 4 microModul gibt es leer zum selbst bespielen (#32410) bzw. bereits mit Wunschsound bespielt (#32414). Info: www.uhlenbrock.de
Tillig: Quer durch die Epochen und Bahnverwaltungen gibt es auch in diesem Monat wieder zahlreiche Neuheiten von der Firma Tillig. Für die Epoche II sind neu der Speisewagen WR4Ü-38 „MITROPA“ der DRG (#16976) und das Güterwagenset „Erzzug 1“ der DRG (#01738), bestehend aus drei Selbstentladewagen OOt Saarbrücken. Für die Epoche III erscheint der Verschlagwagen der BDZ (#14815). Ein echtes Neuheiten-Highlight ist das Reisezugwagenset „Regierungszug“ der DR (#01722). Dieses besteht aus zwei Reisezugwagen (Verstärkungswagen) der Bauart Halberstadt und einem Schlafwagen WLAB, Typ Y (Führungszug). Als Formneuheit erscheint der vierachsige Kesselwagen Zzah der DR. Ebenfalls in Ausführung der Epoche IV ist der Gaskesselwagen Uah / Zagk der DR erhältlich. Für die moderne Bahn sind folgende Modelle lieferbar: Elektrolokomotive BR 156 der DB AG, Ep. V (#04992), Güterwagenset der DB AG, bestehend aus zwei Güterwagen Ealos-t 058, Ep. V (#01741), Reisezugwagen 2. Klasse Bimdz der DR, Ep. V (#501470), Liegewagen 2. Klasse, Bauart Halberstadt, der OSE, Ep. V (#501475) sowie für die Epoche VI: Diesellokomotive BR 229 DB Bahnbau (#02793) und Reisezugwagen 2. Klasse Bimz 546.8 der DB AG (#501474). Info: www.tillig.com
  Neuheiten 2017 |Neuheiten 2016 |Neuheiten 2015 | Neuheiten 2014
Neuheiten 2013Neuheiten 2012 |Neuheiten 2011Neuheiten 2010
 Neuheiten 2009 | Neuheiten 2008 | Neuheiten 2007 | Neuheiten 2006
Neuheiten 2005  | Neuheiten 2004 | Neuheiten 2003 | Neuheiten 2002
 
SeitenanfangHomewebmaster@tt-modelleisenbahn.de

© 2000-2017 Thomas Bradler Verlag, letzte Aktualisierung am 28 April, 2017 .